radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
  The thread rating is reflecting the best post rating. Have you rated this thread (best post)?

EU-Norm bedroht HF-Spektum! Petition online

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Vincent de Franco Miguel Bravo-Cos John Kusching Mark Hippenstiel Alessandro De Poi Heribert Jung Bernhard Nagel Ueli Kurmann 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » In General » EU-Norm bedroht HF-Spektum! Petition online
           
Eilert Menke
 
Editor
D  Articles: 862
Schem.: 6
Pict.: 996
13.Oct.12 14:40
 
Count of Thanks: 93
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Bitte hier die Ablehnung der geplanten neuen, für alle Nutzer von Lang-, Mittel- und KW-Empfang und den Amateurfunkdienst sich sehr negativ auswirkenden, PLC-Norm als Petition an die EU unterzeichnen. Beteiligt euch, wenn schon der DARC sich bisher "industriefreundlich" verhält. Diese Petitionsseite ist anwenderfreundlich und macht die Teilnahme einfach. Die Zeit ist knapp.

Zur Vertiefung der Problematik, siehe hier

PS: Wenn diese Norm Realität wird, sind Lang-, Mittel- und Kurzwelle durch breitbandigen, extrem hohen Störpegel endgültig und unwiderruflich unbrauchbar! Daß damit der freie, unzensierte Zugang zur Informationsbeschaffung verbaut ist und damit ein demokratisches Grundrecht ausgesetzt wird, sei hier nur am Rande erwähnt.

This article was edited 20.Nov.12 23:04 by Ernst Erb .

Dietmar Rudolph
Dietmar Rudolph
Editor
D  Articles: 1862
Schem.: 710
Pict.: 424
14.Oct.12 13:21

Count of Thanks: 52
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Weiteres zu PLC und die damit verbundenen Störungen findet sich bereits in einem Thread von 2003. Insbesondere die Ausführungen von Jonathan Stott bezüglich der Störungen sensitiver militärischer Anlagen sind beachtenswert.

MfG DR

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5465
Schem.: 13673
Pict.: 30633
13.Nov.12 14:01

Count of Thanks: 50
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Ich wurde davon unterrichtet wie wichtig diese Petition ist - und darum blinkt ein Link auf der HP (Suchseite in deutsch). Erstmals haben wir etwas, das blinkt ...

Bitte benutzen Sie diesen Link hier - ist der gleiche Link wie in Post 1 ("hier").
Es sind nur noch 10 Tage Frist, 5662 haben unterzeichnet.
 

Knut Rothstein
Knut Rothstein
 
D  Articles: 65
Schem.: 91
Pict.: 226
13.Nov.12 17:05

Count of Thanks: 52
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Vielen Dank für das Blinklicht!

Es wäre sehr gut, wenn noch deutlich mehr Interessierte die Petition unterstützen würden.

Leider ist es schwierig, die Gemengelage und mögliche Strategien bei der Behandlung und Bewertung des Normentwurfs "FINAL DRAFT FprEN 59561-1" kurz und prägnant darzustellen.

Klar ist, dass es auf deutscher und europäischer Ebene eine kräftige Industrielobby gibt, die PLC als ein zukunftsträchtiges und lukratives Geschäftsfeld sieht.

Dass der DARC (der Deutsche Amateur Radio Club) sich "industriefreundlich" (Eilert Menke in #1) verhält, möchte ich nicht so stehen lassen.
Man kann je nach Lebenseinstellung den Norm-Entwurf als völlig inakzeptabel oder auch als schmerzhaften Kompromiss ansehen.
Es ist nicht davon auszugehen, dass die genannte Lobby nach Ablehnung des jetzigen Normentwurfs aufgeben würde.
Im Normentwurf wird immerhin (gnädigerweise) sowohl der Rundfunkempfang wie der Amateurfunkdienst zur Kenntnis genommen und es werden gewisse Vorkehrungen zu deren Schutz festgelegt. Das hat einige Akteure im DARC zu der Position gebracht, es könne bei Ablehnung noch schlimmer werden.

Inzwischen haben nach Diskussion die Ablehner im DARC obsiegt. Der DARC hat im deutschen Normungsgremium gegen die Norm votiert. Dass es dennoch eine klare Mehrheit für die Annahme gab, kann bei der Zusammensetzung des Gremiums nicht überraschen.

Leider ist auch bei der nun folgenden Abstimmung auf europäischer Ebene (CENELEC) ein positives Votum zu erwarten (zu befürchten).

Es wird bei der zuständigen Generaldirektion der EU und letztlich dem Standing Committee zur EMV-Richtlinie liegen, ob diese Norm als der EMV-Richtlinie genügend angesehen und dann unter der Richtlinie gelistet wird, wodurch sie erst ihre volle Wirkung entfalten könnte. Könnten die Hersteller sich doch dann auf sie abstützen, wenn sie ihre Produkte unter der EMV-Richtlinie mit dem CE-Zeichen "schmücken".

Ich bitte ausdrücklich um Nachsicht, dass ich solch einen schwer verdaulichen Beitrag an dieser Stelle liefere. Ich weiß aus Diskussionen im DARC, dass die Abläufe für viele undurchsichtig sind.

Es sollten keinerlei Zweifel zur Position des DARCs und seiner Akteure aufkommen. Wir alle wissen, dass die PLC-Technik ungeeignet ist, die für Ideen wie "power grid" und "smart home" notwendige Kommunikation zu bewerkstelligen.

Es bleibt die Chance der Petition. Bitte beteiligen!

Außerdem sind die politischen Kanäle zur EU und in den Mitgliedstaaten bestmöglich zu nutzen, um das nötige, derzeit kaum vorhandene, Bewusstsein für das Problem herzustellen.

Dass Art und Weise, wie dieser Norm-Entwurf zu Stande gekommen ist, nicht den von der EU festgelegten Abläufen entsprochen haben, sei zum Schluss erwähnt.

Grüße aus dem südlichen Hessen

Knut Rothstein, DL1KRT

Wolfgang Scharschmidt
Wolfgang Scharschmidt
 
D  Articles: 35
Schem.: 0
Pict.: 0
13.Nov.12 17:19

Count of Thanks: 47
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

 

 

OK bin dabei. 

 

This article was edited 13.Nov.12 17:26 by Wolfgang Scharschmidt .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5465
Schem.: 13673
Pict.: 30633
13.Nov.12 18:53

Count of Thanks: 46
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Leider lassen einige Browser das Blinken nicht mehr zu ... Das nur nebenbei.

Diese Anregung habe ich vom Mitglied Heinz Lucas erhalten:

Lieber  Ernst,

danke für deinen Aufruf. Zur Unterstützung der Petition habe ich alle meine Emailadressen per BCC angeschrieben. Mit dem unten stehenden Text habe ich mit um Unterzeichnung gebeten.
Vielleicht sollten auch andere unserer Mitglieder das Gleiche tun.

Bitte unterzeichnen Sie diese Petition.

Der Link.

Es geht um folgendes:

Die PLC Industrie plant eine neue Norm für PLC Geräte EN50561-1. Hierbei sollen die Grenzwerte elektromagnetischer Strahlung auf Stromleitungen im Hause auf ein Niveau angehoben werden bei dem kein Kurzwellenrundfunk mehr empfangen werden kann.
Es gilt diese Attacke der PLC Industrie auf die Ressource Frequenz abzuwehren um elektromagnetische Strahlung auf dem Stromnetz des Hauses zu unterbinden. Eine Erhöhung dieser PLC Norm wäre gleichzusetzen mit einer Wettbewerbsverzerrung worauf andere Hersteller technischer Geräte sich berufen können und auch werden. Hierdurch würden sämtlichen Herstellern von elektronischen Geräten höhere Grenzwerte zugebilligt werden müssen.

Begründung: Elektromagnetische Strahlung gehört nicht auf die Stromleitung einer Hausinstallation. Die natürliche Ressource Frequenz sollte im Urzustand belassen werden. Niemand kann ernsthaft elektromagnetische Strahlung in jedem Zimmer des Hauses haben wollen. Wer elektromagnetische Strahlung nicht möchte sollte hier unbedingt ein Riegel vor die Türe schieben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Heinz Lucas

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5465
Schem.: 13673
Pict.: 30633
14.Nov.12 10:22

Count of Thanks: 47
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7

Wir haben viel erreicht, doch scheint sich nun wohl ein Problem ergeben zu haben:
Seit ca. 09:00 ist dieser Petitions-Server "down". Möglicherweise wird er durch DoS-Attacken angegriffen. Bin gespannt, wann er wieder "da" ist, denn heute Morgen hatte er einen wesentlich höheren Stand als vor der Aktion durch uns.

Michael Watterson
 
Editor
IRL  Articles: 819
Schem.: 623
Pict.: 2380
14.Nov.12 10:26

Count of Thanks: 48
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   8

El Reg

Heiko zur Mühlen
Heiko zur Mühlen
Editor
D  Articles: 190
Schem.: 20048
Pict.: 3990
14.Nov.12 12:07

Count of Thanks: 47
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   9

Momentan bekomme ich keine Verbindung. Selbstverständlich werde auch ich unterschreiben, sobald dieses technisch möglich ist. H.M.

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5465
Schem.: 13673
Pict.: 30633
14.Nov.12 13:50

Count of Thanks: 54
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   10

Für einige Stunden war dieser Petitions-Server nicht mehr erreichbar, nun ist er wieder da.
Erstaunlich ist, was wir bis jetzt schon erreicht haben. Klicken Sie auf die rote Statistik "Petitionsverlauf", die auch einen Sprung macht ..., doch danach sieht man was gestern abgelaufen ist im Vergleich mit anderen Tagen.

Unter der Karte scheinen die Betreiber diejenigen "Orte" aufzulisten, von denen aus jemand auf die Petition kommt. Der HTTP-Referer kommt sowieso automatisch mit. Es werden einfach die 20 am meisten benutzten "Woher kommt" gelistet. Doch "schreiben" sie die Grösse der Anzeige gemäss dem Anteil an Petitionen grösser oder kleiner. Interessanter Einfall !

Jetzt sind es gerade 7000 Petitionen.

This article was edited 14.Nov.12 13:52 by Ernst Erb .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5465
Schem.: 13673
Pict.: 30633
16.Nov.12 18:11

Count of Thanks: 47
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   11

Richtigstellungen

Da ich einige Schreiben erhalten habe, deren Absender meinen ich hätte das Ganze ins Leben gerufen, möchte ich erklären, dass ich von dieser Petition bis zu dem Tag meines Aufrufs nichts wusste.

Dass nun bei den Links das Radiomuseum.org so gross steht, hat auch nur indirekt mit uns zu tun, nämlich nur mit dem Faktum, dass wir offensichtlich am Meisten Stimmen - und das mit Abstand - gebracht haben. Geschaut wird dort, von woher ein Petitionszeichner kommt (Referer auslesen).

Leider blinkt der Link bei den Meisten nicht. Mir haben einige Mitglieder geschrieben es sei nichts da zum Klicken. Das werden nur die Wenigsten sein, die sich da überhaupt äussern, die anderen unterlassen es einfach - so sind eben die Menschen ...
Somit konnten wir nicht unsere ganze Stärke zeigen.

Dann gab es Antworten, sie seien kein Radio-Amateur, also gehe sie das nichts an ...
Dabei wird das nicht nur die Empfangsverhältnisse der Rundfunkbänder inkl. KW stören, sondern auch ständige Strahlung - auch nachts - ins Haus bringen.
Ob das gesund ist, kann ich nicht beurteilen ...

In ganz anderem Zusammenhang habe ich einen Satz gelesen, der mich zum Schmunzeln brachte:
"Um ein gutes Schaf in einer Schafherde zu sein, muss man vor allem ein Schaf sein."
Kommt dazu: "Wer anders ist, schafft sich Feinde".
Auch Politiker möchten gerne einer Mehrheit entsprechen. Wenn also die Industrie mit so etwas kommt, dann gibt es wohl meist ein Kopfnicken. Technisch hinterfragen könnte das sowieso nur eine kleine Minderheit.

Wichtig zu wissen:
Ob Sie Ihre elektronischen Medien über Kabel, Telefonleitung beziehen - oder gar keine beziehen, PLC wird in Ihr Haus strahlen ... Ich pflichte bei: Elektromagnetische Strahlung gehört nicht auf die Stromleitung einer Hausinstallation. Niemand kann ernsthaft elektromagnetische Strahlung in jedem Zimmer des Hauses haben wollen - oder?

Geben Sie auch Ihren Freunden eine Chance, sich gegen das zu wehren, indem Sie einfach die Adresse dieses Threads senden - mit ein paar Worten dazu. Dann kommen diese über den ersten Link auf dieser Seite auf die Petition - und sind schon informiert - und kommen ab unserer Seite ...

This article was edited 16.Nov.12 18:20 by Ernst Erb .

Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Officer
D  Articles: 1155
Schem.: 1661
Pict.: 4229
16.Nov.12 19:54

Count of Thanks: 45
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   12

Probeweise als Gast im IE8 den Thread geladen: es blinkt nicht, Thema oben wird aber angezeigt. Auf der Homepage fehlt der Link scheinbar, da gibt es also nichts zum Klicken. Wenn dann die deutsche Sprachflagge geklickt wird (obwohl schon deutsche Seite angezeigt wird), kommt der Eintrag ohne Blinken (und damit der darunter stehende Link nebst 3 Zeilen Text zum Museumsfinder, der ebenfalls fehlte).

Man kann anschliessend verschiedene Seiten besuchen, der Eintrag auf der HP bleibt bestehen. Erst Schliessen und neu Öffnen des IE lässt den Link wieder "verschwinden", der übrigens nicht durch F5 (refresh) aktiviert werden kann. Nur über die Sprachflagge zeigt er sich wieder.

Stand heute abend haben übrigens 7628 Personen die Petition unterschrieben.

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5465
Schem.: 13673
Pict.: 30633
26.Nov.12 14:17

Count of Thanks: 44
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   13

Auf Grund einer Bitte eines Mitglieds habe ich die besprochene Petition gegen die neuen PLC-Normen so gut ich konnte unterstützt. Erst später habe ich bei Wikipedia über die EU-Petitionen gelesen und festgestellt, dass das eigentlich ein zahnloser Papiertiger ist, ganz im Gegensatz zu Referendum und der Initiative in der Schweiz - beides durch das Volk, nicht durch Parlamentarier! Mit anderen Worten können Schweizerbürger sogar einen Verfassungsartikel neu definieren lassen - verbindlich, wenn dann die Volksmehrheit dafür stimmt. Die Abstimmung über Referendum und Initiative ist obligatorisch und kann nicht durch Politiker unterdrückt werden. Meistens erfolgt aber ein Gegenvorschlag durch das Parlament. Dieser ist dann in vielen Fällen erst ausgewogen und damit mehrheitsfähig - zielt aber in die begehrte Richtung, womit die Initianten ihr Ziel oft erreichen.

Bei der Umsetzung für diese "PLC-Initiative" hatte ich das Blinken erstmals ausprobiert - mit leider dem Ergebnis, dass nur der Browser Mozilla Firefox das auch umgesetzt hat. Andere Browser hatten dann den Text vollkommen "ausgelassen". Trotzdem haben wir bei dieser Initiative einen sehr deutlich messbaren Erfolg erzielt.

Zu spät sah ich allerdings, dass das ein Anliegen eines Einzelnen war.
Auch bekam ich eine für mich unverstänldiche Meldung, die ich einfach ignoriere.
Klar, dass eine Einzelperson das nicht unbedingt professionell anpackt, doch hier wurde sehr "suboptimal" vorgegangen, muss ich jetzt schreiben. Das beginnt schon damit, dass praktisch nur "unsere" Sorgen zur Sprache kamen, nämlich der Empfang. Wen interessiert das schon, wenn man die Gesamtbevölkerung "braucht"?

Man hätte den Unsinn an sich aufzeigen sollen und vor allem die möglichen Beeinträchtigungen im täglichen Leben, die das zur Folge haben kann. Partikularinteressen sind in diesem Zusammenhang nicht so interessant. Ich habe den Link nun von der HP weg genommen.

Trotzdem mein aufrichtiger Dank an alle, die mitgemacht haben. Vielleicht ist das ja nur eine Probe wie gut wir mobilisieren können, wenn es mal darauf ab kommt. Natürlich wollen wir nicht politisieren, denn das trennt nur, doch für einen ähnlichen Fall - wenn gut aufgezogen und gut begründet, könnte ich mir eine Wiederholung vorstellen.

Nachtrag: 9361 war der Endstand nach Ablauf.

 

This article was edited 26.Nov.12 14:19 by Ernst Erb .

  
rmXorg