radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

elac: Skalenbeleuchtung 3402T

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » RADIO MODELS DISPLAYED » elac: Skalenbeleuchtung 3402T
           
Gerald Lippert
 
 
D  Articles: 9
Schem.: 273
Pict.: 1
29.Jul.17 22:04
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Die Skalenbeleuchtung ist bei diesem ELAC Receiver technisch interessant, da wird gedimmt und sogar ganz abgeschaltet.

Im Normalfall brennen die Lämpchen (4x7V/0,3A) bei UKW 1 + AM in voller Helligkeit, bei TA, TB sind sie gedimmt über R 421 2,2Ohm/5W (von Tastatur an Lämpchen frei verdrahtet). Bei der Wahl FM2 - FM6 wird die Skalenbeleuchtung bis auf das Feldstärkeinstrument abgeschaltet.

Bei meinem Gerät war bei UKW die Skala dunkel, ich habe dann den Plan zu Rate gezogen und mit Lupe die Wege der Spannung verfolgt. Im Fall AM hatte das Relais 1303 angezogen (oben rechts an der Chassis-Seitenwand), bei UKW zog das Relais nicht - die Steuerleitung des Relais ging zur UKW Taste und wurde über den Ruhekontakt 17+18 (also AM) über R 299 mit Spannung versorgt, im Fall der gedrückten UKW Taste führte der Weg über Kontakt 2+3 zur Lampe im Sensor für UKW 1. Diese war auch der Fehler, sie war unterbrochen. Der Ersatz durch eine lötbare Zwerglampe 6V/30mA beseitigte den Fehler.

Nun hatte ich den Wunschzustand des Entwicklers wieder hergestellt und muß sagen daß diese bei JKG Körting hergestellten Receiver nicht nur Qualitativ ok sind (mit Elac Emblem etwas überteuert im Vergleich zu den von Körting über Neckermann vertriebenen Geräten), sondern auch wirklich sehr servicefreundlich sind, das Sensorbedienfeld lässt sich einfach herausziehen, das erneuern der Birne ist einfach. Auch die anderen in Modultechnik gebauten Stufen sind alle gut reparierbar.

Gruß in die Runde aus Mainaschaff

Gerald Lippert, 29.07.2017

 

  
rmXorg