radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Rema 1800FA

Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 199728) Radio
 
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 199725) Radio
 
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 199726) Radio
 
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 199727) Radio
 
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 267921) Radio
 
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 267922) Radio
 
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 267923) Radio
 
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 267924) Radio
 
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 601794) Radio
 
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 601795) Radio
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 267983) Radio Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 7082) Radio
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 7083) Radio Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 7084) Radio
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 7085) Radio Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 3775) Radio
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 199729) Radio Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 267984) Radio
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 268250) Radio Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 268397) Radio
Use red slider bar for more.
Rema 1800FA; REMA, Fabrik für (ID = 267983) Radio
REMA, Fabrik für: Rema 1800FA [Radio] ID = 267983 926x700
Select picture or schematic to display from thumbnails on the right and click for download.
For model Rema 1800FA, REMA, Fabrik für Rundfunk, Elektrotechnik und Mechanik, Stollberg (Ostd.)
 
Country:  Germany
Manufacturer / Brand:  REMA, Fabrik für Rundfunk, Elektrotechnik und Mechanik, Stollberg (Ostd.)
Year: 1958–1960 Type: Broadcast Receiver - or past WW2 Tuner
Valves / Tubes 10: ECC85 ECH81 EF85 EF89 EM80 EABC80 ECC83 EL84 EL84 EZ81
Principle Super-Heterodyne (Super in general); ZF/IF 460 kHz
Tuned circuits 10 AM circuit(s)     11 FM circuit(s)
Wave bands Broadcast, Long Wave, Short Wave plus FM.
Details
Power type and voltage Alternating Current supply (AC) / 110, 127, 220 Volt
Loudspeaker 5 Loudspeakers
Power out 10 W (unknown quality)
from Radiomuseum.org Model: Rema 1800FA - REMA, Fabrik für Rundfunk,
Material Wooden case
Shape Tablemodel with Push Buttons.
Dimensions (WHD) 700 x 470 x 300 mm / 27.6 x 18.5 x 11.8 inch
Notes Auf AM-Bändern Bandbreite stetig änderbar, Kurzwellenlupe. 5-Tasten-Klangregister, H/T-Regler. Duplexantrieb. Drehbare FA. Lautsprecher aus Rema-Produktion, 2 Breitband-Lautsprecher in den Ecken montiert, statische HT-Lautsprecher befinden sich davor. Drucktasten betätigen konventionelle Kreisschalter (langer Schaltweg). Dreifach-Knöpfe links und rechts. Eine weitere Variante vom 1800 FA ist der 10AM/13FM-Kreis-Super.
Net weight (2.2 lb = 1 kg) 26 kg / 57 lb 4.3 oz (57.269 lb)
Price in first year of sale 900.00 DM
Collectors' prices  
Source of data Radiokatalog Band 2, Ernst Erb
Mentioned in Die Geschichte der RdFkInd DDR (Funkverlag Hein, Service-DVD)
Literature/Schematics (1) -- Original-techn. papers. (Radio und Fernsehen 9/1958)

Model page created by Jens Dehne. See "Data change" for further contributors.

All listed radios etc. from REMA, Fabrik für Rundfunk, Elektrotechnik und Mechanik, Stollberg (Ostd.)
Here you find 141 models, 114 with images and 93 with schematics for wireless sets etc. In French: TSF for Télégraphie sans fil.

 


Forum contributions about this model
REMA, Fabrik für: Rema 1800FA
Threads: 2 | Posts: 4
Hits: 545     Replies: 2
rema: 1800FA; Rema
Klaus Bayer
25.Jul.13
  1

Hallo,

habe den 1800FA, da mit Ferritantenne.

Habe zum Gerät mehrere Fragen:

1. wie kommt REMA auf die Bezeichnung 1800 ?

2. beim Modell steht "Kurzwellenlupe", wo ist diese zu finden ?

3. im Tastensatz gibt es ganz links eine Taste (neben TA), wozu ist diese gedacht ?

Nebenbei suche ich noch den Schriftzug REMA oder auch nur ein intaktes A.

Vielen Dank schon mal

Klaus Bayer

Wolfgang Eckardt
26.Jul.13
  2

Hallo Herr Bayer.

1. Ihre erste Frage kann ich nicht beantworten, wie REMA zu der Bezeichnung 1800 kommt. Vermutlich bezieht es sich auf einen Chassistyp einer Typenreihe, der ja für wenigstens 3 Modelle eingesetzt wird: 1800, 1800 FA und 1800 Stereo. Man sieht ja auch die Entwicklung an den Typenreihen 1200, 8000, 2001, 2003, 2005 ...

2. Die Kurzwellenlupe ist mit dem Abstimmknopf für FM (UKW) gekoppelt. Im Schaltbild sieht man auch eine gestrichelte Verbindungslinie (= mechanische Kopplung) vom UKW-Tuner (Abstimm-Spulen) zu den AM-Oszillator-Spulen mit dem Schalter 4a - 2a (Schalterebene a), der nur bei KW geschlossen ist.

3. Mit dem linken Tastenschalter IL = Innenlautsprecher kann man die eingebauten Lautsprecher ausschalten, wenn man externe Boxen angeschlossen hat. (Schalterebene e). Beim Modell 1800 stereo wird mit dieser Taste Mono/Stereo umgeschaltet. 

Einen Schriftzug REMA habe ich leider auch nicht zu bieten. Es gibt aber einen Sammler, der solche Schriftzüge nachmacht. Ich kenne "Kolibri", "Zaunkönig" und "Schwarzburg" von ihm. Vielleicht hat er auch REMA im Angebot. Anfrage per E-Mail an radiofreund[aT]gmx.de (Gerhard Grübner).

Mit besten Hobbygrüßen

Wolfgang Eckardt

Klaus Bayer
26.Jul.13
  3

Hallo Herr Eckhardt,

danke für die Antworten.

Die Lupe habe ich nun gefunden, ist natürlich nicht schön. Da wird leider UKW immer verstellt.

Die IL Taste schaltet tatsächlich die Lautsprecher ab. Allerdings wird kein Lastwiderstand dafür

eingeschaltet, man sollte diese also nicht betätigen, wenn kein externer Lautsprecher dran ist.

Danke für den Tipp - werde mal nachfragen, ob dieser Schriftzug im Angebot ist.

Viele Grüße

Klaus Bayer

 
Hits: 2570     Replies: 0
Rema: 1800, 1800FA - Modell-Unterschiede
Wolfgang Eckardt
09.Nov.06
  1
Rema 1800, verschiedene Modelle und ihre Unterschiede
 
Die Firma REMA brachte 1957 ein Gerät mit der Bezeichnung „REMA1800“ auf den Markt. Es stellt einen Großsuper dar, nicht nur von seiner Schaltung mit 10/11 Kreisen und einer Gegentaktendstufe mit 2x EL84 her sondern auch von seiner Gehäuseform und Größe, bestückt mit 5 Lautsprechern. Er trug ursprünglich den Namen „REMA Belcanto“ und war vor der Serienreife nur  mit Einfachendstufe EL84 konzipiert, kam aber so nicht in Serie. (Zum Glück....!)
Es sind Geräte bekannt, bei denen die Bezeichnung „REMA Belcanto“ auf der Rückwand überklebt wurde mit „REMA 1800“.
Anfang 1958 nannte sich das Modell „REMA 1800 FA“ und erhielt gegenüber seinem Vorgänger einige Erweiterungen. Hauptkennzeichen äußerlich sind:
1. das 5-Tasten-Klangregister (Bass-Jazz-Orchester-Sprache-Solo) - vorher nur 3 Tasten (Bass-Orchester-Sprache),
2. Statt Doppelknöpfen sind Dreifach-Bedienungsknöpfe vorhanden, da jetzt eine drehbare Ferritantenne dazugekommen ist, deshalb der Zusatz „FA“. (siehe Bild)
Im Inneren ist jetzt deutlich diese Ferritantenne zu sehen und aus den Schaltbildern geht dieser Unterschied auch hervor. Leider ist es mir bis jetzt noch nicht gelungen eine Innenansicht und ein Bild der Rückwand dieses „Ur-Modells“ zu erhalten.
Diese scheinbare „Irreführung“ ist nur so zu erklären, dass
alle Modelle des 1800, ob mit oder ohne „FA“, die gleiche Rückwand mit dem Aufdruck „REMA 1800“ tragen,
auch mein Gerät vom März 1960.
Ein Sammler, der diese Unterschiede nicht kennt oder nicht beachtet, kann so also leicht seine Bilder beim falschen Modell anbringen. Ein Unterschied besteht aber doch noch darin, dass die Rückwand des „1800 FA“ einen rechteckigen Ausschnitt besitzt, da sonst die Ferritantenne beim Drehen anstoßen würde. Dieser Ausschnitt ist beim „1800“ nicht vorhanden. (siehe Bild)

 

1959/60 wurde das Modell „REMA 1800 FA“ noch einmal modernisiert, erhielt eine andere Gehäuseform mit gerundeter Einfassung von Skala und Schallwand, eine veränderte Skala sowie sparsamere Metall-Zierleisten. Aber immer noch stand nur "REMA 1800" auf der Rückwand.

 

Im gleichen Jahr ging dann noch das Modell „REMA 1800 Stereo“ mit gleichem Gehäuse vom Band, bei dem aber noch kein Stereo-Decoder für HF eingebaut ist sondern nur NF-Stereo für Plattenspieler bzw. Tonband möglich war. Auf der Geräterückseite ist ein Balance-Regler zu finden. Man spendierte dem Gerät noch eine zusätzliche ECC83 und konnte die beiden NF-Stufen (ECC83+EL84) mittels Taste (ganz links) auf Mono (Parallelbetrieb) bzw. Stereo umschalten. Auch wurde die Lautsprecherbestückung auf drei verringert (keine elektrostatischen Hochton-Lautsprecher mehr), da man ja nun auch eine Zusatzbox für den zweiten NF-Kanal einsetzen konnte, die in der Regel auch keinen elektrostatischen HT-Lautsprecher besaß.
Ich hoffe, dass ich hiermit etwas Klarheit bei den Besitzern dieses schönen und leistungsfähigen Großsupers von REMA schaffen konnte.
Wolfgang Eckardt
 
REMA, Fabrik für: Rema 1800FA
End of forum contributions about this model

  
rmXorg