radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

AL5

Information - Help 
ID = 585
       
Country:
Europe
Brand: Common type Europe tube/semicond.
Tube type:  Vacuum Pentode   Power/Output 
Identical to AL5 = WE42 = A70E = TAL5 = NLP62 = RAL5 = VAL5 = 4E2 = 4A27_Ultron
Similar Tubes
Different maximum ratings:
  4688 ; AL5/325 ; AL5/375
Heater different:
  EL5
Different connections:
  AL5spez
Other base:
  APP4E
First year Apr.1936 Tube leaflet collection E.Erb Philips-Bulletin 35, d, April 1936, radios in 1936
First Source (s)
Apr.1936 : Philips Bulletin D35
Jul.1937 : Die Sendung 1937 #7
Predecessor Tubes F443N   L495D  
Successor Tubes 1938   EL6   EL12   EL12/375  

Base Europe side contact base P (P8A) (Codex=Seo)
Was used by Radio/TV-reception etc.
Filament Vf 4 Volts / If 2 Ampere / Indirect / Parallel, (AC/DC) /
Description

By demand of more output power new output tubes appeared in 1936 with plate dissipation increased from 9 to 18 watts. In Europe it were the pentodes AL5 (4Vf) and EL5 (6.3Vf), in the USA it was the worlds first and most famous beam- power-tetrode, the 6L6.

The AL5 was introduced by Philips in April 1936 in their monthly bulletin #35, designed in the then contemporary technology as normal pentode with round cathode.

More than one year later, Telefunken presented its own version of the AL5 in July / August 1937, which was strongly oriented at the beam power tetrode 6L6, developed by RCA, with beam confining electrode and aligned control- and screen grid windings, thus the Telefunken AL5 became Europe's first beam power tetrode. [JR Jan. 2017]

 
Text in other languages (may differ)
Tube prices 2 Tube prices (visible for members only)
Literature Funkschau   № 29, 18.7.1937
Philips Bulletin   Monatsheft Nr. 35, April 1936
Taschenbuch zum Röhren-Codex 1948/49

  al5.png
  AL5: Courtesy Bureau Belper (De Muiderkring, Bussum), Scan Frank Philipse
Karel De Reus †
 
al5_15.jpg
AL5: Collection JR
Jacob Roschy

 
38_2.png
AL5: Telefunken Werkstattbuch
Wolfgang Bauer

 
al5_data1.png
AL5: Telefunken 1937
Robert Schmalstieg


Usage in Models 26= 1936 ; 5= 1937? ; 21= 1937 ; 1= 1938? ; 13= 1938 ; 1= 1939? ; 7= 1939 ; 4= 1940?? ; 1= 1940? ; 1= 1941 ; 1= 1947? ; 1= 1948?? ; 2= 1956?

Quantity of Models at Radiomuseum.org with this tube (valve, valves, valvola, valvole, válvula, lampe):84



Forum contributions about this tube
AL5
Threads: 1 | Posts: 1
Hits: 1651     Replies: 0
AL5 (AL5)
Jacob Roschy
08.Jul.09
  1

Endpentode

AL5

4 Volt ~ indirekt


Allwendung: Hochleistungs-Endröhre mit 18 Watt max. zulässiger Anodenbelastung für Einfach- oder Gegentaktschaltung (für Spezialzwecke).

Eigenschaften: Endröhre größter Sprechleistung (max. etwa 8,8 Watt) bei guter Eigenverstärkung. Der hohe Anodenstrom erfordert u. U. besonders leistungsfähige Gleichrichterröhre (RGN2004).

Aufbau: Indirekt geheizt. Schnellheiz-Oval-Kathode mit bifilar gewickeltem Heizfaden. 3-Gitter-Verstärkersystem; Steuergitter G1 und Schutzgitter G2 an Sockelkontakte geführt. Strahlbleche zur Elektronenbündelung an Stelle des üblichen Bremsgitters G 3, im Innern der Röhre fest mit der Kathode verbunden. Geschwärzte Maschenanode an Sockelkontakt A angeschlossen. Glaskolben innen geschwärzt. Domkolben, Außenkontaktsockel (8polig).

Vorläufertype: AL 2 (kleinere Leistung), stark abweichende technische Daten, bzw. AL4 (kleinere Leistung - höhere Steilheit).

Hinweise für die Verwendung: Die Endröhre AL5 stellt eine Spezialröhre für solche Empfangsgeräte dar, von denen eine besonders hohe Lautstärke verlangt wird oder bei denen man von Entzerrungsschaltungen Gebrauch machen will. Man kann mit dieser Röhre von allen Endröhren die größte Sprechleistung erzielen.

Besondere konstruktive Maßnahmen ermöglichen es, die Wärmeverluste bei der AL5 herabzudrücken, so dass das System trotz der hohen Leistung im gleichen Kolben wie die AL4 untergebracht werden konnte. Durch die Verwendung der Ovalkathode ist der Heizungsbedarf verhältnismäßig klein. Die Stromaufnahme des Schutzgitters wurde durch konstruktive Maßnahmen klein gehalten.


Durch ihre verhältnismäßig hohe Steilheit besitzt sie auch eine gute Eigenverstärkung, so dass zur Aussteuerung eine verhältnismäßig geringe Gitterwechselspannung ausreicht. In kleineren Empfangsgeräten stellt diese Röhre keine besonderen Ansprüche an den Netzteil des Empfängers, so dass normale Transformatoren und Gleichrichterröhren verwendet werden können. Bei größeren Geräten bzw. bei Gegentaktschaltung ist die Verwendung einer stärkeren Gleichrichterröhre (RGN 2004) notwendig. Die Schutzgitterspannung ist von vornherein mit 275 V festgelegt, so dass man bei einem Spannungsabfall im Übertrager von max. 25 V ohne besonderen Aufwand an Schaltmitteln mit einer Anodenspannung von 250 V arbeiten kann.


Bei Gegentaktschaltung ist es zweckmäßig, die AL 5 in AB-Schaltung zu verwenden.


Bei normaler Betriebsspannung empfiehlt sich dabei folgende Dimensionierung:

Ua = 250 Volt, Ug2= 275 Volt, Ia = 2 * 58 mA, Rk = 240 Ohm pro Röhre, Ra = 4500 Ohm (von Anode zu Anode). Dabei ergibt sich eine Sprechleistung von etwa 20 Watt bei 5 % Klirrfaktor.

Eine noch höhere Leistung läßt sich durch Verwendung der für höhere Betriebsspannungen geprüften Spezialröhre AL 5/325 erzielen.

Die günstigste Schaltung ist dabei:

Ua= 300 Volt, Ug2 = 325 Volt, Ia = 2 * 60 mA, Rk = 2 * 300 Ohm, Ra = 4000 Ohm (von Anode zu Anode). Dabei beträgt die erzielbare Sprechleistung ca. 25 Watt bei etwa 2% Klirrfaktor.


Spezialtypen AL5 :

AL5/375: Ua max. = 375 V, Ug2 max. = 275 V, Na max. = 18 W,

AL5/325: Ua max. = Ug2 max. = 325 V, Na max. = 18 W.

 

 

Aus: "Rundfunkröhren - Eigenschaften u. Anwendung" v. Ludwig Ratheiser, Berlin 1939.

 
AL5
End of forum contributions about this tube

You reach this tube or valve page from a search after clicking the "tubes" tab or by clicking a tube on a radio model page. You will find thousands of tubes or valves with interesting links. You even can look up radio models with a certain tube line up. [rmxtube-en]
  
rmXorg