radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

History of the manufacturer  

Stern-Radio Staßfurt, VEB, RFT (Ostd.) - vorm. Staßfurter (Stassfurter)...

As a member you can upload pictures (but not single models please) and add text.
Both will display your name after an officer has activated your content, and will be displayed under «Further details ...» plus the text also in the forum.
Name: Stern-Radio Staßfurt, VEB, RFT (Ostd.) - vorm. Staßfurter (Stassfurter)...    (D)  
alternative name:
Fernsehgerätewerk Staßfurt
Abbreviation: stern-stas
Summary:

1945 aktiviert man die Vorkriegsfirma als «Staßfurter-Rundfunk-Gesellschaft mbH». (Staßfurt=Stassfurt). 1948 heisst das Unternehmen VEB Stern Radio Staßfurt ; ab Herbst 1960 «VEB Fernsehgerätewerke Staßfurt». 1979 ist die Firma Teil des Kombinats «Rundfunk und Fernsehen». Ab 1990 gilt der Name «Rundfunk-Fernsehen-Telekommunikation AG Staßfurt» (RFT). Mitte der 90er Jahre übernimmt «Technisat Digital AG» den konkursreifen Betrieb und fabriziert auch 2003 moderne Fernsehgeräte.

Founded: 1945
History:
1945 beginnt man in der SBZ unter dem Namen «Staßfurter-Rundfunk-Gesellschaft mbH» die renommierte Vorkriegsfirma zu reaktivieren. Die Vorkriegsgeschichte der «Stassfurter» finden Sie unter deren Namen. Die Firma in Staßfurt produziert nun unter russischer Regie Geräte für die UdSSR. Der Betrieb gehört von 1946 bis 1948 zur «Industrie-Werke Sachsen Anhalt». 1948 heisst das Unternehmen «VEB Stern-Radio Staßfurt» und ist selbständig.

Seitenblick auf Westdeutschland
1948 gründet der Direktor der «Stassfurter» aus der Vorkriegszeit, Dipl.Ing Wolf Steindorff, in Osterode die «Continental-Rundfunk GmbH» und kann weiterhin das alte Firmenlogo verwenden. Auch die Zusatzbezeichnung oder Marke «Imperial» führt er weiter. Er hatte schon 1920 das «Radio-Versuchs-Labor» bei der «Stassfurter Licht-und Kraftwerke AG» eingerichtet. Diese wiederum hatte 1912 die «Deutsche Continental Gas Gesellschaft Dessau» (DCGG) als Tochterfirma gegründet. Die Firma Continental von Herrn Steindorff muss allerdings 1957 den Konkurs anmelden.

Produktion - Firmenentwicklung
Ob das Modell Imperial 61W und der 20-Watt-A-B-Verstärker früher als 1948 produziert wurden? Jedenfalls bezeichnet man die Modelle bis 1948 wie vor dem Krieg mit «Imperial», doch danach erhält die «Continental-Rundfunk GmbH» diese Rechte (wieder). Siehe oben.
Gesichert scheint die Produktion für den Markt der SBZ ab 1948 zu sein. Auch Plattenspielerschatullen fabriziert VEB Stern Radio Staßfurt. Für Radios siehe Modell-Liste bei Aufruf der Firma "stern-stas". 1949 produziert die «Stassfurter-Rundfunk-Gesellschaft mbH» bzw. VEB Stern-Radio Staßfurt mit ca. 600 Mitarbeitern um die 27'000 Radiogeräte. Ende 1954 beginnt die Herausgabe einer Betriebszeitung unter dem Titel «Im Skalenlicht». 1957 produziert man auch Fernesehgeräte (Iris 12A).

Ab Herbst 1960 heisst die Firma «VEB Fernsehgerätewerke Stassfurt». Der VEB kann 1964 die Produktion von einer Million Fernsehgeräte feiern und 1975 die Produktion von 5 Millionen Stück.

1979 bildet man das Kombinat «Rundfunk und Fernsehen» und der VEB ist Teil davon. 1985 geht das 10 millionste Fernsehgerät vom Band.

Nach der Wende
1990 erfolgt die Gründung der «Rundfunk - Fernsehen - Telekommunikation AG Staßfurt» (RFT). Doch gibt es immer mehr Entlassungen: z.B. erhalten 1995 ein Drittel von 556 Beschäftigten die Kündigung. 1996 eröffnet man die Gesamtvollstreckung RFT-V (Vertrieb und Marketing GmbH), nachdem 1995 ein Verlust von 48 Millionen Mark entstanden ist - ein Verkauf an den französischen Thomson-Konzern platzt. Da hochmoderne Geräte gebaut wurden, kann 1997 unter dem Namen «RFT Staßfurt Digital Produktions GmbH» eine Teillösung erfolgen. «Technisat» übernimmt den Hauptbetrieb 1998. Auch im Jahre 2003 produziert Technisat Digital AG moderne Fernsehgeräte und Zubehör.

Diese Daten stammen zum grossen Teil von Günther Mengewein (http://stassfurt.de.vu).


Some models:
Country Year Name 1st Tube Notes
50 Musik-Truhe 6E61 (WK) ECH11  Kombination aus Rundfunkempfänger und Schallplattenspieler. Wahlweise mit 10-fach-Platt... 
53/54 Musiktruhe Stern 5E65 UKW ECH11  Enthält das Radiochassis des 5E63 UKW und das Tonbandchassis des MTG21. Nicht verwechse... 
51 Plattenspiel-Schatulle PS50W   Einfach-Plattenspieler-Schatulle mit dem Chassis PS50W, 78 UpM. Auch in Allstromausführ... 
73 Stella 1706U PCC88   
68/69 Stella 1001-U [mit UHF] PC88  2 Ausführungen: mattiert, Verkaufspreis: 1.940.- Mark poliert, Verkaufspreis: 1.960.- Ma... 
68/69 Stella 1001 [ohne UHF] PC88  Siehe auch Modell Stella 1001-U mit UHF. 
68–72 Stella 1401-U PC88  2 Ausführungen: ►Stella 1401 nur VHF Band I/III; ►Stella 1401-U mit eingebautem UHF Tune... 
99/99 Dublette ID = 293816 und 293009    
68/69 Stella 1201ST (U) PC88  2 Ausführungen: ►Stella 1201ST nur VHF Band I/III mit drehbarem Metallfuß, Frontabstrahlu... 
73/74 Stella 1708U-3 PCC88  Wie Stella 1708U-2 aber mit 61cm Bildröhre, Anschlüsse für Zweitlautsprecher und Draht-F... 
50 Stern-Plattenspielerschatulle   RFT-Plattenspieler Einfachlaufwerk, wahlweise für Wechsel- oder Allstrom-Anschluss 110 un... 
75 Fernregler FR77   Fernbedienung für Lautstärke und Helligkeit mit Kabel und Spezialsteckverbinder für TV-Ger... 

[rmxhdet-en]

Further details for this manufacturer by the members (rmfiorg):

Erste Version des RFT-Logos bis etwa 1979.tbn_rft_logo_kompl_alt.jpg
Firmierung 1959/60tbn_stern_radio_stassfurt_firm.gif
tbn_fr72_garantie.jpg
Endprüfung (Einzelfertigung) des Color 20 im Jahre 1969.tbn_d_stassfurt_1969_prfung.jpg
Q: RFT Stassfurt, Produktkatalogtbn_d_rft_stassfurt_produktwerbung_zukunft_1.jpg
Q: RFT Stassfurt, Service-Unterlagen, 1993tbn_d_rft_stassfurt_firma_1.jpg
Q: RFT, Service-Unterlagentbn_d_rft_stassfurt_produktwerbung_1.jpg
Vorübergehende Firmierung 1947/48.tbn_stern_stassf_firmierung_1947.png
vom Faltblatt der Freunde der Staßfurter Rundfunk- und Fernsehtechnik e.V.tbn_d_stassfurt_rft_damals.jpg
Werbeanzeige im Messekatalog Deutscher Export 1958tbn_d_stern_stassfurt_werbung_1958.jpg

Forum contributions about this manufacturer/brand
Stern-Radio Staßfurt, VEB, RFT (Ostd.) - vorm. Staßfurter (Stassfurter)...
Threads: 2 | Posts: 3
Hits: 13963     Replies: 1
Liste aller DDR TVs Fernsehgeräte:
Wolfgang Scheida
11.Apr.06
  1

 

Nr. Special Year Manufacturer Name Type Chassis Info RM LINK
Nr. Besonderes Jahr Hersteller Name Type/Bezeichnung Chassis Info RM LINK  
                   
1 Musterserie 1947/48 Arnstadt EFuT1a Ges.1000 Stk ES 111 Röhre http://www.radiomuseum.org/r/carlzeiss_entwicklung_fernsehen_efu.html
1a Musterserie 1947/48 Arnstadt EFuT1b ES 111 Röhre
1b Musterserie 1947/48 Arnstadt EFuT1c ES 111 Röhre
1c Musterserie 1947/48 Arnstadt EFuT1d ES 111 Röhre
1d Musterserie 1947/48 Arnstadt EFuT1e RS 1 Kippröhre
1e Musterserie 1947/48 Arnstadt EFuT1f RS 1 Kippröhre
1f Musterserie 1947/48 Arnstadt EFuT1g RS 1 Kippröhre
1g Musterserie 1947/48 Arnstadt EFuT1h RS 1 Kippröhre
2 Musterserie 1950 Werk für Fernmeldewesen OSW 2685 50 Stk http://www.radiomuseum.org/r/werk_fernm_osw2685_osw_2685.html
3 Muster 1950? Funkwerk Halle FT52 unbestätigt fehlt
3a Muster 1950? Funkwerk Halle Sonata 11 nur Bild bekannt fehlt
3b Muster 1950? Funkwerk Halle Sonata 31 nur Bild bekannt fehlt
3c Messemuster 1952 Werk für Fernmeldewesen HF/E5 FT 19/52 Siehe FG 141 http://www.radiomuseum.org/r/werk_fern_hfe5hfe.html
4 1950/1952 Sachsenwerk Leningrad T2 http://www.radiomuseum.org/r/sachsenwe2_leningrad_t2.html
6 1952 Sachsenwerk Rembrandt FE852B nur OIRT Export http://www.radiomuseum.org/r/sachsenwe2_rembrandt_fe852b_fe_852_b.html
7 1954 Sachsenwerk Rembrandt FE852D wenige 1000 http://www.radiomuseum.org/r/sachsenwe2_rembrandt_fe852d_fe_852_d.html
8 1954 Sachsenwerk Rembrandt FE852E Massentype http://www.radiomuseum.org/r/sachsenwe2_rembrandt_fe852e.html
9 Rafena Rubens FE855A Keine Anlage da 0 Serie
10 Rafena Rubens FE855B Keine Anlage da nicht produziert
11 Rafena Rubens FE855C http://www.radiomuseum.org/r/sachsenwe2_rubens_fe855cfe_855.html
12 Rafena Rubens FE855C1 http://www.radiomuseum.org/r/sachsenwe2_rubens_fe855c_fe_855_c.html

 

 

Die jeweils letzte aktuelle Version finden Sie unter : http://www.scheida.at/scheida/Televisionen_DDR.htm

           
  Liste aller nach 1945 auf dem Gebiet der DDR hergestellten Fernsehgeräte bis 1989    
               
  Liste vom 15.4.2006  Version 1.05        
               
  (Liste noch fehlerhaft/unvollständig)

Wolfgang Scheida
13.Apr.06
  2 Ihre Ergänzungen und Kommentare sind herzlich willkommen!

Vielen Dank dafür an Mario Spitzer und Herrn Ingo Rosenblath!
 
Hits: 9246     Replies: 0
Chronik - VEB Stern-Radio Stassfurt
Iven Müller
05.Aug.03
  1

1945
Ostdeutschland Unter russischer Regie werden Geräte für die UdSSR produziert

01.06.1945
Wiederaufnahme der Rundfunkgeräteproduktion mit 157 Mitarbeitern in ehemaligen Produktionsstätten im Stadtgebiet.

01.08.1945
Herr Bernward Müller wird mit der kommissarischen Leitung der "Staßfurter-Rundfunk-Gesellschaft m.b.H." beauftragt.

18.12.1945
Mit dem Befehl Nr. 75 (Staßfurter Rundfunk) wird durch General Major Kotikow, Herr Bernward Müller als Sequester bestellt.

1946
Beginn der Lehrlingsausbildung mit 9 Lehrlingen (Lehrecke)

1946/48
Der Betrieb gehört zu: INDUSTRIE-WERKE SACHSEN ANHALT.

01.07.1948
Umbenennung und Neugründung des Unternehmens alsVEB Stern - Radio Staßfurt.

1948 -1951
Produktion von: "Stern" - Plattenspielerschatullen, Einkreis-Geradeausempfängern 1U11 und Rundfunkgeräten 4U61/62.

01.05.1949
Übergabe einer neuen Lehrwerkstatt

13.10.1949
Eröffnung des 1. Werkskindergartens (,,Zum Kinderland") mit Hort für 40 Kinder in einer Baracke auf dem Betriebsgelände

15.12.1949
Erfüllung des Jahressoll zu 100% mit 26987 Radiogeräten

13.01.1950
Im Betrieb sind 637 Arbeitskräfte beschäftigt.

06.06.1950
Übergabe der Betriebsberufsschule im VEB "Stern - Radio` Staßfurt.

1951
Beginn der Produktion einer Staßfurter Eigenentwicklung des Radiogerätes "Stern 6 E 51" in Halle 1.

06.09.1951
Übergabe einer Empfangs- und Heilstätte Rathmannsdorf Beschallungsanlage an die Tbc - durch die Belegschaft des VEB "Stern - Radio".

05.12.1951
Im VEB - RFT - "Stern - Radio" werden 141 Lehrlinqe ausgebildet.

01 .05.1952
Eröffnung einer Kinderkrippe und einer Kindertagesstätte im Betrieb.

30.06.1952
Das Vorschlags- und Erfindunqswesen im Betrieb wird verbessert.

22.07.1952
II. Delegiertenkonferenz zur Annahme des Kollektivvertrages im Betrieb durchgeführt.

1952 - 1955
Produktion des Gerätes "5 E 63"

01.03.1953
Eröffnung einer Lebensmittelverkaufsstelle (Vst. 111) im Betrieb

18.03.1954
Betriebskollektivvertrag für das Jahr 1954 unterzeichnet

01.06.1954
Produktionsaufnahme von Massenbedarfsgütern wie: Kabelschellen, Klingeltrafos und Schuhspanner

01 .09.1954
VEB "Stern-Radio Staßfurt wird Sieger im überbetrieblichen `Wettbewerb der vier "Stern-Radio-Betriebe.

23.09.1954
Die ersten 500 "Radio-Bastelkästen" verlassen die Lehrwerkstatt (Massenbedarfsgüterproduktion)

02.10.1954
Begutachtung des Messemusters eines neuentwickeltenFahrradsupers

24.11.1954
Die Betriebszeitung "Im Skalenlicht" erscheint im 1. Jahrgang mit der Nummer 10

12.09.1956
Zeitungsbericht über die Leipziger Herbstmesse mit Vorstellung eines Staßfurter Fernsehgerätes (Laborstadium) und des "Diamant" mit Drucktastenumschaltung und der "Sinfonie".

01.10.1956
Eröffnung der Spezialverkaufsstelle für Staßfurter Rundfunkgeräte in der Karl-Marx-Straße. Die Musikvitrine in "Violetta" kostet 1250,- DM. Teilzahlunq war möglich.

13.12.1956
Der Werkleiter Siegfried Kästner überreicht der Pionierorganisationder Goetheschule ein Fernsehgerät.

September 1957
Staßfurter Rundfunkbetrieb produziert die ersten Fernsehgeräte vom Typ "Iris 12 A".

19.08.1957
VEB "Stern-Radio" erhält die Wanderfahne des Ministerrates.

03.09.1957
Brand in zwei Lagerbaracken im VEB "Stern-Radio" durch Funkenflug einer Lokomotive.

01.05.1957
Übergabe einer "Zentralen Rundfunk- Fernsehgerätereparaturwerkstatt" am Schäfereiberg 1.

1958
Gerhard Kubitschek, der Gründer der Kuba Imperial kauft die Continental - Rundfunk GmbH und ändert den Namen in "Imperial Rundfunk und Fernsehwerk GmbH" um

01.07.1966
Die Firma gehört nun zum US Konzern General Electric, später zu AEG - Telefunken -

1972
Die Firma schließt.

Herbst 1960
Umbenennung des Betriebes in: "VEB Fernsehgerätewerke Staßfurt"

10.08.1961
Die "Rote Brigade" richtet an Walter Ulbricht ein Schreiben, in dem sie fordert, den westdeutschen Menschenhändlern einen Riegel vorzuschieben.

06.10.1961
Übergabe einer Produktionshalle (Halle V 48m x 144m) im Betrieb durch den VEB Bau-Union Magdeburg.

12.02.1964
Übergabe eines Sozialgebäudes im FSGW.

16.12.1964
Das Ein - Millionste - Fernsehqerät läuft im FSGW vom Band.

15.01.1966
Übergabe einer neuen Kultur- und Sozialeinrichtung an der Löderburger Straße durch den Werkdirektor Ketscher.

Dezember 1966
Baubeginn für das neue Forschungshochhaus des FSGW.

15.04.1967
Beginn der Serienproduktion des 1. volltransistorisierten tragbaren Fernsehkoffergerätes "K 67".

04.06.1968
Übergabe des Kindergartens des FSGW in der Löderburger Straße.

10.05.1969
Die weltweit ersten volltransistorierten Farbfernsehempfänger (,,Color 20") verlassen das Werk. Der "Color 20" war eine Entwicklung des damaligen Zentrallaboratorium für Rundfunk- und Fernsehempfangstechnik (ZRF) in Dresden

02.10.1969
Fertigstellung des 1000. Farbfernsehgerätes "Color 20".

19.03.1970
Übergabe einer Kinderkrippe des FSGW in der Gänsefurther Straße.

12.06.1970
Eröffnung einer Kleinfeldsportanlage der BBS des FSGW.

08.12.1970
Eröffnung der HO -Kontaktring - Filiale ,,Funk" in der Straße der DSF

01.01.1971
Der VEB Industrievertrieb Rdf. und Fernsehen übernimmt die Rundfunk- und Fernsehreparaturwerkstatt am Schäfereiberg

20.10.1971
Inbetriebnahme eines Selbstbedienungstraktes im VEB FSGW (Kantine in Halle 1)

08.03.1972 
Bau der Traglufthallen im Betriebsgelände

01.02.1974
Auszeichnung des VEB FSGW mit dem Karl-Marx-Orden.

13.03.1975
Das 5-millionste Fernsehgerät läuft im FSGW vom Band

Juni 1976
Inbetriebnahme einer Kegelbahn im FSGW

19.04.1979
Bildung des Kombinates ,,Rundfunk und Fernsehen

05.05.1980
Übergabe einer Kinderkrippe im Kindergarten des FSGW in derBerliner Straße (Kapazität: 20 Platze)

18.11.1980
Verleihung des Ehrennamens ,Friedrich Engels an den Betrieb

20.03.1981
Das FSGW erhält ein Ehrenbanner des ZK der SED fürhervorragende Leistungen im Produktionswettbewerb durch MargotHonecker überreicht.

10.09.1981
Grundsteinlegung für den Ratiomittelbau im FSGW durch denBetriebsdirektor Franz Korsch.

01.01.1984
Der VEB Tonmöbel wird ein Betriebsteil des FSGW ,,Friedrich Engels

13.05.1985
Das 10-Millionste Fernsehgerät (,,Colormat") läuft vom Band

05.02.1987
Die Volksstimme berichtet über die Erhöhung desAutomatisierungsgrades im VEB FSGW (Probelauf des1. Teilabschnittes der automatischen Leiterplattenbestückung)

04.11.1987
Industrieerprobung einer neuen leistungsstarken Plastspritzmaschine.

04.01.1988
Die Kinderkrippe 1 des VEB FSGW (im Betriebsgelände gelegen) schließt ihre Pforten. Die Kinder werden in der Krippe ,,Gänsefurther Straße" untergebracht und betreut.

08.03.1988
Jede der 2615 Frauen im FSGW erhalt anlaßlich des Frauentages eine rote Nelke.

11.08.1988
Der 8-millionste Schwarzweißfernsehempfänger verlässt das FSGW.

02.02.1989
Auszeichnung des FSGW durch Eintragung in das Ehrenbuch der Bezirksleitung der SED.

16.03.1989
Messegold für den ,,Color 40".

10.05.1989
Eintragung des Kollektivs ,,Elektrische Konstruktion und Geräteentwicklung - 4. Grundkonzeption Farbfernsehempfänger" in das Ehrenbuch der KL der SED.

22.08.1989
Der VEB FSGW wird mit der Wanderfahne des Ministerrates und des Bundesvorstandes des FDGB ausgezeichnet.

Sept. 1989
Übergabe des rekonstruierten Betriebsambulatoriums und einer neuen Bücherei im FSGW durch den Generaldirektor Boegelsack.

Juli1990
Gründung der:Rundfunk - Fernsehen - Telekommunikation AG Staßfurt

1992
Europapremiere eines Farbfernsehgerätes mit Einchip - Signalverarbeitung

31.08.1993
Beginn der Abrissarbeiten am Lehrlingswohnheim der RFT-AG

21 .02.1995
Auf dem RFT-Betriebsgelände wird aufgeräumt und abgerissen.

29.03.1995
Produktionsstart für eine neue TV-Gerätelinie bei RFT(100-Hertz-Technik).

24.06.1995
Wieder blaue Briefe für Fernsehwerker (1/3 von 556 sind betroffen).

25.06.1995
RFT beginnt mit Produktion eines Mini-Computers.

14.07.1995
RFT führt neues Produktionssystem ein, Hoffnungen ruhen auf "Factory 95".

08.08.1995
Der Abriss geht weiter, auch das Hochhaus ist der Abrissbirne geweiht.

25.08.1995
RFT Spitzenreiter bei Fernseh-Test - Luigi Colani`s neugestaltete Geräteserie auf der Funkausstellung in Berlin

30.01.1996
Für RFT Staßfurt ist die Gesamtvollstreckung beantragt(Produktionsbereich), Vertrieb bleibt.Es wird nach Lösungen gesucht.

06.02.1996
Bei RFT geht es weiter. Land und Banken haben Zusagen gemacht.

23.02.1996
Die Abrissbirne trifft Ex RFT -Gebäude. Das Kulturzentrum, das Hochhaus, Produktionshallen und Baracken auf dem RFT-Gelände werden nach Plan entkernt, abgerissen oder gesprengt.Das ehemalige Verwaltungsgebäude an der Löderburger Straße soll stehen bleiben. Hierfür interessiert sich das Berufsförderungswerk.

01 .03.1996
Die Belegschaft der RFT-E erhält komplett zum 28.02. ihreKündigung.

29.03.1996
Demo durch Staßfurt. Landesregierung will RFT retten. (noch knapp 500 Beschäftigte)

08.05.1996
Gesamtvollstreckung RFT-V (Vertrieb und Marketing GmbH) am 01 .05.1996 eröffnet,
nachdem 1995 ein Verlust von 48 Millionen Mark aufgelaufen war.

15.05.1996
Heute fällt ein Wahrzeichen der Stadt. Das Hochhaus des Fernsehgerätewerkes wird um 19.46 Uhr gesprengt.

08.06.1996
RFT- Beteiligung kostete Nord / LB 8 Millionen DM.Nun müsse die Kooperation mit dem französischen Konzern Thomson den Standort Staßfurt sichern.

03.07.1996
Der Elektro-Konzern sagt kurzfristig ab. Die Thomson-Heirat mit RFT findet nicht statt. RFT setzt alle Hoffnungen auf neue Investoren.

30.08.1996
Zwei Tage CeBIT Home in Hannover - "Weltpremiere von RFT" Der neue Multimedia - Fernseher von RFT Staßfurt vereint ein Stereo - Fernsehgerät und einen vollwertigen Computer mit CD-ROM Laufwerk. Das eingebaute Telefon-Modem erlaubt die Einwahl ins INTERNET.

Mai 1997
Unter dem Namen RFT Staßfurt Digital Produktions GmbH nimmt der ostdeutsche Fernsehgerätehersteller nächste Woche die Produktion mit 70 bis 90 Mitarbeitern wieder auf. Der Vertrieb wird über 2 300 Fachhändler organisiert. Die Produktpalette soll um Geräte für Multimedia-Lösungen erweitert werden.

1998
Technisat hat den ostdeutschen Fernsehgerätehersteller RFT übernommen. Die Übernahme vollzog sich nicht ganz reibungslos. Der Grund: Seit Mitte 1997 hält die RFT Digital GmbH auf Basis eines Mietvertrages auf dem Gelände die Produktion des Ende 1996 Konkurs gegangenen TV-Produzenten aufrecht. Doch im Juni setzte der Sequester Digital den Stuhl vor die Tür und verkaufte das Werk an Technisat.

Oktober 1998
Beim einzigen ostdeutschen Fernsehgerätehersteller, der TechniSat RFT Staßfurt AG, ist die Produktion von Fernsehgeräten wieder angelaufen. Von November an soll die Produktion einer neuentwickelten 100-Hertz-Gerätereihe aufgenommen werden. Derzeit sind bei TechniSat RFT rund 50 Mitarbeiter beschäftigt. Bis Januar soll ihre Zahl auf 100 steigen.

2003 Die Technisat Digital AG produziert in Staßfurt moderne Fernsehgeräte und Zubehör.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Herzlichen Dank an Günther Mengewein (http://stassfurt.de.vu) . Er war in dem Werk 43 Jahre tätig und hat mir Chronik (ausgearbeitet bis 1996) freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Dank auch an Herrn Andreas Reuther für ergänzende Hinweise.


 
Stern-Radio Staßfurt, VEB, RFT (Ostd.) - vorm. Staßfurter (Stassfurter)...
End of forum contributions about this manufacturer/brand

  
rmXorg