radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

History of the manufacturer  

Oceanic, (deutsche Marke)

As a member you can upload pictures (but not single models please) and add text.
Both will display your name after an officer has activated your content, and will be displayed under «Further details ...» plus the text also in the forum.
Name: Oceanic, (deutsche Marke)    (D)  
Abbreviation: oceanic
Products: Model types
Summary:

Oceanic war ein Warenzeichen von Schaub-Lorenz. Geräte waren auf dem Markt bis zur 2.Hälfte der 60er Jahre Die Marke Oceanic erscheint mit Transistor- Kofferradios auf dem deutschen Markt (Beschriftung !).

Hat offenbar nichts mit der französischen Oceanic zu tun. Völlig anderes Logo, alles urdeutsch beschriftet.

History:

Fakten über die kurzlebige ITT Marke OCEANIC
Outsourcing - das kennen viele erst seit der Jahrtausendwende, allenfalls kurz davor. OCEANIC ist ein Beispiel dafür, aber diese Marke ist schon 1966 entstanden. Damals waren Kofferradios - die von Schaub-Lorenz hiessen Polo, Weekend oder Touring, die von Graetz oft Page - bei jungen Leuten ähnlich beliebt wie heute Smartphones. Auch die Qualität stimmte. Aber Preise von ab 250,- DM (Touring über 300,- DM)  - Esslinger nennt Preise von 100 - 190,- DM, das waren wohl die Werksabgabepreise - verhinderten, dass sie echte Renner wurden. Da hatten ITT Führungsleute folgende Idee: Eröffnung einer Billigmarke "OCEANIC", deren Kofferradios nur von 29,- bis  99,- DM kosten sollten. Um dieses ehrgeizige Preisziel zu erreichen, sollten die Geräte zwar in Europa entwickelt und gestaltet, aber in Japan gebaut werden, von Sanyo und Silver. Die Pilotserie kam ein halbes Jahr danach an. Die Geräte waren von den Japanern aufs nötigste reduziert, aber Klang und Qualität bewegte sich trotzdem noch in akzeptablem Rahmen.
Aber das Desaster kam mit den ersten echten Lieferungen. Die Produkte hielten das Mindest- Qualitätsverhältnis von einem Fehlteil pro 10.000 Einheiten nicht ein. Die Geräte zurückschicken ging nicht. Die Verschiffung  Japan - Europa dauerte damals etwa 6 Wochen. Man war deshalb gezwungen, jedes einzelne Gerät von Hand zu prüfen und ggf. nachzubessern. Das Gehäuse musste auf, die Platine entnommen, eine fehlerhafte Diode ausgebaut und durch eine neue ersetzt werden. Nach erneutem Test wurde das Gerät wieder zusammen gesetzt und so verpackt, dass die Kunden nicht merkten, dass es je herausgenommen worden war. Diese Prozedur erhöhte den Preis um etwa 10 DM, was übersetzt auf den Verkaufspreis etwa 35 DM bedeutete.
Desaster Stufe zwei kam etwa 2 Jahre danach. Sanyo und Silver hatten gelernt, worauf es bei der Unterhaltungselektronik in Europa ankam, und begannen, überragende Produkte herzustellen und sie in Europa anzubieten. Ihre Radios stellten die von ITT sowohl in elektronischer als auch in optischer Hinsicht in den Schatten, aber sie kosteten etwa 30 Prozent weniger. Damit wurden die Japaner schliesslich so erfolgreich, dass  den etablierten europäischen Herstellern nur blieb, sich nach und nach zurück zu ziehen. ITT z.B. verkaufte zum 1.1.1988 sein gesamtes Unterhaltungselektronik- Geschäft (an Nokia), was bedeutete, dass viele kompetente Ingenieure und Arbeiter ihre Stellen verloren, was speziell die Städte Pforzheim und Bochum, wo die Fabriken geschlossen wurden, schwer traf. Nokia blieb nicht lange Eigentümer, schon nach wenigen Jahren stiessen sie die Unterhaltungselektronik wieder ab. Heute sind die ehm. ITT Marken Schaub, Lorenz, Graetz und Ingelen "vom Winde verweht", wie es Norbert Kotschenreuther, Autor eines Buchs über Dual und PE, treffend ausdrückt. Sie werden ab und zu von beliebigen Besitzern und beliebigen Herstellern auf beliebige Produkte "aufgeklebt". Die Marke "OCEANIC" ist längst vergessen, sie hatte nur 2 Jahre Bestand.
Die meisten Fakten stammen aus dem Buch "Schwungrat" von Hartmut Esslinger (2009). Esslinger war 1966 Praktikant in der Qualitätskontrolle bei ITT Schaub-Lorenz in Pforzheim  (2009(ergerge.

This manufacturer was suggested by Volker Potthast.


Some models:
Country Year Name 1st Tube Notes
67/68 Regina 2SA440  Eingebaute Ferritantenne, Teleskopantenne. Lautsprecher 60 Ohm. Siehe auch Oceanic ... 
67/68 Sanremo K 2SA440  Eingebaute Ferritantenne, Teleskopantenne. 7 Dioden. Buchse für externes Netzteil.... 
67/68 Estoril 2SA440  UKW 87,5 - 104 MHz; KW 5,8 - 7,7 MHz; LW 140 - 300 kHz; MW 510 - 1620 kHz. 2 eingeb... 
67/68 Sanremo L 2SA440  UKW 87,5 - 105 MHz, LW 140 - 300 kHz, MW 510 - 1620 kHz. Eingebaute Ferritantenne, ... 
67/68 Rimini 2SA440  Eingebaute Ferritantenne, Teleskopantenne. Lautsprecher 60 Ohm. Gehäuse in ver... 
67/68 Tivoli 2SA203  Ferritstab, Teleskopantenne. Anschluss für Ohrhörer. Lautsprecher 60 Ohm. ... 
67/68 Sorrent 2SA440  Ferritstab, Teleskopantenne. Anschluss für Ohrhörer und externes Netzteil. ... 
67/68 Waldorf L 2SA440  UKW 87,5 - 105 MHz, LW 140 - 300 KHz, MW 510 - 1620 KHz. Eingebaute Ferritantenne, ... 
67/68 Waldorf K 2SA440  UKW 87,5 - 105 MHz, KW 5,8 - 7,7 MHz, MW 510 - 1620 KHz. Eingebaute Ferritantenne, ... 
67/68 Dorado 2SA440  Ferritstab, Teleskopantenne. Anschluss für Ohrhörer und externes Netzteil. La... 
67/68 Split 2SA203  Ferritstab, Teleskopantenne. Anschluss für Ohrhörer. Lautsprecher 60 Ohm. ... 

[rmxhdet-en]

Further details for this manufacturer by the members (rmfiorg):

tbn_oceanic.jpg
tbn_d_oceanic_estoril_logo.jpg

  
rmXorg