radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

History of the manufacturer  

Lenco; Burgdorf

As a member you can upload pictures (but not single models please) and add text.
Both will display your name after an officer has activated your content, and will be displayed under «Further details ...» plus the text also in the forum.
Name: Lenco; Burgdorf    (CH)  
Abbreviation: lenco
Founded: 1946
Closed: 1977
Production: 1946 - 1980
History:

Lenco; Burgdorf: Vor allem bekannt für Plattenspieler und Kleinverstärker; kein Radiobau

1946 gründete das Ehepaar Marie und Fritz Laeng die Lenco Fabrik für elektronische Geräte. Der erste Betrieb stand in Hasle, kurze Zeit später zog die Firma nach Burgdorf. Ein zweites Werk wurde an der Grenze zu Oberburg gebaut. Den weltbekannten Namen LENCO verdanken wir Marie Laeng. Sie entwarf dieses Logo aus einer abgekürzten Kreation ihrer Familiennamen.

1967 kam der heute noch legendäre LENCO L-75 auf den Markt, der meistverkaufte Lenco Plattenspieler.

Langjährige Lenco Geschäftspartner waren unter anderen die HEA Werke in Wien wo viele Lenco Geräte hergestellt wurden, z.B.: Lenco Stereo Center L500/600/750/900/950...bis zur Studio 4060/9000 usw.

1974 war ein schwarze Jahr für LENCO. Die Chefin Marie Laeng, Herz und Seele der Firma starb. Ein schwerer Verlust, menschlich wie auch für das ganze Unternehmen und offensichtlich ein lange anhaltender Schock. Es scheint als gäbe es doch Menschen die nicht ersetzbar sind. Der Motor und die Seele der Firma fehlte.

1977 wurde der Konkurs der Lenco AG Burgdorf eingeleitet. Es wurde darauf hin sofort die Lenco Audio AG gegründet. Dies war ein reiner Service Betrieb. Lenco Audio produzierte nichts. Einzige Aufgabe dieser Firma war die Sicherstellung von Reparatur, Service und Garantieleistungen für bestehende Lenco Geräte. Die Lenco AG Burgdorf bestand ab diesem Datum offiziell nicht mehr, aber, unter der Obhut der Lenco Audio AG durften offene Aufträge zu Ende geführt und Geräte der letzten Generationen fertig produziert werden.

1980 wurde Burgdorf definitiv geschlossen, nachdem bis April noch die Direct Drive Plattenspieler der Modelle L-833DD produziert wurden.

Dies ist ein kopierter Text aus der Seite occaphot-ch.com/lenco-startseite. Da finden sie noch viel mehr über Lenco.

Max Aeschlimann, ehemaliger Mitarbeiter der Lenco Audio AG, berichtet Details über die Zeit von 1974 bis 2006:

Die hier chronologisch Aufgelisteten Informationen sind Zitate aus den Burgdorfer
Jahrbüchern. Meine persönlichen Texte sind in Italic geschrieben.

27.08.1974 Marie Laeng-Stucki stirbt

Marie Laeng-Stucki (geb. 30.7.1905). Mit außergewöhnlicher Begabung war
sie an der Führung der Firma Lenco beteiligt. Neben der großen Arbeitslast
fand sie immer auch Zeit, sich wohltätigen Institutionen zu widmen.

07.11.1974

Erstmals erhalten wir deutliche Hinweise darauf, daß die wirtschaftliche
Rezession auch in Burgdorf ihre Spuren zieht. Bei den Firmen Lenco AG und
Seewer AG werden, wenn auch nicht gewichtige, Entlassungen gemeldet.

11.02.1976

Der Inhaber der blühenden Firma Lenco, Fritz Laeng, feiert seinen
achtzigsten Geburtstag.

28.02.1978 Fritz Laeng stirbt

Fritz Laeng, Fabrikant (geb.11.2.1896), der tatkräftige Förderer der im Jahre
1946 gegründeten Firma Lenco AG, die hauptsächlich für Plattenspieler
einen internationalen Ruf besitzt.

25.09.1978

Die Plattenspielerfabrik Lenco AG (Burgdorf/Oberburg) kämpft mit
ernsthaften finanziellen Schwierigkeiten, was für die Belegschaft von 330
Personen nichts Gutes ahnen lässt. Hauptgründe sollen der Dollarsturz und
die Konkurrenz durch billige japanische Produkte sein. Die Burgdorfer
Behörden haben ihre Vermittlungsdienste angeboten.

02.10.1978

In der Lenco AG werden vorläufig 60 Entlassungen vorgenommen.

23.10.1978

Die Lenco AG muss beim Richteramt ein Nachlassstundungsgesuch
einreichen.

17.11.1978

Der Lenco AG wird eine vorerst auf vier Monate befristete Nachlassstundung
gewährt.

11.04.1979

Die im Stadthaus durchgeführte Gläubigerversammlung der Lenco AG leitet
die Liquidation der Firma ein. Ein Teil der Tätigkeit wird von der
neugegründeten Lenco Audio AG weitergeführt.

Als ehemaliger Mitarbeiter der Lenco Audio AG in Burgdorf (Juli 1979 - Juli 1984)
kann ich folgendes zu den Produkten die damals in Burgdorf gefertigt wurden sagen:
Plattenspieler wurden keine produziert, wohl aber die damals üblichen
Zubehörartikel wie 'Lencoclean L', 'Lencomatic', 'Lencosweep', 'Lencobrush',
'Lencolamp' und 'Lencofix'. Lenco Audio AG verkaufte damals folgende
Plattenspieler; L-833DD, L-744DD, L-247, L-236 und L-133 welche allesamt aus
dem Liquidationslager der Lenco AG erworben wurden. Die Geräte R-600, A-600,
T-600 und C-1202 wurden ebenfalls aus der Liquidationsmasse der Lenco AG
erworben. Diese Geräte stammen von der Firma Seoum aus Südkorea. Kontakte zu
einer Firma 'Wangine' hatte Lenco Audio AG nie gehabt.
In dieser Zeit wurde ebenfalls sehr viel Material von Lenco Italia direkt aus der
Liquidationsmasse erworben. Ebenso Produktionsmaschinen und Werkzeuge denn im
1980 hatte Lenco Italia eine eigene Produktionslinie die mehrheitlich in Italien
verkauft wurden.

17.11.1979

Der Stadtrat (Burgdorf) stimmt der Schaffung einer hauptamtlichen Stelle
eines Wehrdienstkommandanten zu und beschliesst den Erwerb der
reichhaltigen Plattenspielersammlung der Lenco AG, die eine passende
Ergänzung zu der geplanten Volksmusikinstrumentensammlung im Kornhaus
darstellt (Kredit von 55000 Fr.).

1981

Lenco Audio AG bringt folgende Geräte auf den Markt: LA-5000, LT-5000 und
LC-5000 sowie eine neue Plattenspielerlinie LRP 5250, LRP5350, LRP5450,
LRP5550DDQ und LRP5650DDQ. Diese stammen von der Firma Garrard in
England wurden jedoch in Japan hergestellt. Ach ja, dann war da noch das LCP
1010. Eine Art Kassetten Walkman, absolute Billigware aber halt in Mode damals.

1984

Bevor ich Lenco Audio AG verliess (Juli 1984) gab es des öfteren Besuch durch Horst
Neugebauer aus Lahr (Deutschland) und ich glaube er hat damals die Namensrechte
erworben.

Februar 1988

Beurlaubungen und Entlassungen bei der Lenco System AG an der
Sägegasse sorgen für Aufregung. Laut verschiedenen Angaben soll die
Produktion von Burgdorf nach Deutschland verlegt werden.

06.04.2006

Es wird bekannt, dass die Phonographensammlung der in Auflösung
begriffenen Stiftung Kornhaus in ihrer Gesamtheit im Museum für
Musikautomaten
im solothurnischen Seewen Aufnahme finden wird. Dieses
gehört zur Gruppe des Schweizerischen Landesmuseums und damit zu den
Museen des Bundes. Für die Anschaffung dieser wertvollen Sammlung aus
dem ehemaligen Lenco-Museum hatte unser Stadtrat seinerzeit einen
ansehnlichen Kredit bewilligt.

Dank an unseren Gast Max Aeschlimann. Solothurn im Oktober 2016


Some models:
Country Year Name 1st Tube Notes
CH  62 Twenty Koffer Ch= V210 / 40236 ECL86  Kofferplattenspieler mit Deckellautsprecher, Spaltpolmotor, Reibrad-Antrieb 16, 33, 45 und... 
CH  67 LAB52 Stereo BC109  Transistoren sind mehrfach vorhanden. Plattenspieler Chassis Typ B 52 (Reibrad-Antrieb, 16... 
CH  69 500   Tr: 4xBC109, 2xAC126, 2xAC127, 2xAC132, 4xAD149, Plattenspieler Chassis Typ L 500 (Reibrad... 
CH  60 L70   Plattenspieler ungefedert, Spaltpol-Motor mit Federaufhängung, Reibrad-Antrieb 16, 33, 45,... 
CH  78 L82   DC-Motor, Blechteller, Riementrieb, 33/45rpm, S-Tonarm, Antiskating, automatische Abschal... 
CH  67 L75   Chassis gefedert, Spaltpol-Motor mit Federaufhängung, Reibrad-Antrieb 16, 33, 45, 78 Upm, ... 
CH  74 L78SE   33-78 UpM, Geschwindigkeit stufenlos einstellbar. Reibradantrieb, nur manuelle Bedienung. ... 
CH  60 L59   "High Fidelity STEREO-MONO TRANSCRIPTION UNIT". Reibrad-Antrieb stufenlos 16-86 UpM, mit ... 
CH  72 L85   33/45 UpM, Riemenantrieb, Pitch Control, Stroboskoplampe, Anti-Skating. Automatische Endab... 
CH  75 705   33/78 UpM, Riemenantrieb. 
CH  58 Kofferplattenspieler B20-2   Seltene Variante eines Koffer-Plattenspielers ohne eingebauten Verstärker, 16, 33, 45 und ... 
CH  68 671   Billig-Plattenspieler 16/33/45/78 UpM; Keramik-Tonabnehmer auf Normal- oder Mikrorille ums... 

[rmxhdet-en]

Further details for this manufacturer by the members (rmfiorg):

Advertisement in Radio Bulletin March 1967tbn_ch_lenco_adv_rb196703.jpg
Advertisement, Discoteca Hi-Fi, Anno XXI n. 212, Dicembre 1980; Italytbn_ch_lenco_1980_ad.jpg
1980 Italian ad.tbn_ch_lenco_1980_ad_1.jpg
Revista Española "Stereofonía" Febrero 1982 Nº9tbn_ch_lenco_stereofonia_n_9_advice.jpg
tbn_lenco.jpg
Radio-Laeng Burgdorf (aus dem RW Radio)
1946 gründete das Ehepaar Marie und Fritz Laeng die Lenco Fabrik für elektronische Geräte.
tbn_radio_laeng_burgdorf_aus_dem_radio_rw.jpg

Forum contributions about this manufacturer/brand
Lenco; Burgdorf
Threads: 2 | Posts: 2
Hits: 1572     Replies: 0
Firma Lenco
Egon Strampe
28.Sep.16
  1

Ein Gast schreibt folgendes:

ab und zu bin ich am recherchieren und habe des öfteren Einträge aus ihrem Radiomusik dabei. Bei der Firmengeschichte der Firma Lenco AG sind jedoch zum Teil Informationen dabei die so nicht stimmen.
Als ehemaliger Mitarbeiter der Lenco Audio AG - der Nachfolgerin - kenne ich einen Teil der Besitzerverhältinisse sehr gut und ich weiss auch wie diese in den zeitlichen Kontext passen. Die Information, dass die Firma Wangen damals einen grösseren Einfluss hatte stimmt so überhaupt nicht. Die Verstärker, Tuner und Receiver wurden damals von der koreanischen Firma Seoul hergestellt. Dies kann leicht nachgeprüft werden da in den Serviceanleitungen dieser Geräte diese Information zu finden ist.
 
Hits: 4620     Replies: 0
Lenco - die Geschichte der Marke Lenco
Ernst Erb
07.Jan.08
  1

Wohl haben wir für den Zeitraum von 1960 bis 1997 einige (21) Modelle von Lenco erfasst, doch keine Firmengeschichte dazu festgehalten. Da wir ja in erster Linie Radios dokumentieren, ist auch dieser Katalog für Lenco-Geräte sehr dürftig - bis jetzt jedenfalls.

Nun hat uns aber eine Anfrage der heutigen Besitzerin von Lenco (ex. Burgdorf, Schweiz), Lenco Audio Video in Venlo, The Netherlands um eine kleine Firmengeschichte angefragt.

Dieser Thread soll dazu dienen, gemeinsam eine Firmengeschichte zu erarbeiten. Gäste (und Mitglieder) können dazu das Kontaktformular benutzen, dem man auch bis zu drei Bilder mitgeben kann.

Sie können auch Modelle recherchieren und eintragen.

Wangine aus Fernost muss ein wichtiger Zulieferer gewesen sein. 

Danke für Ihre Mitarbeit bezüglich Lenco.

 

 

 
Lenco; Burgdorf
End of forum contributions about this manufacturer/brand

  
rmXorg