radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

History of the manufacturer  

DERA, Deutsche Radiogesellschaft; Gomaringen

As a member you can upload pictures (but not single models please) and add text.
Both will display your name after an officer has activated your content, and will be displayed under «Further details ...» plus the text also in the forum.
Name: DERA, Deutsche Radiogesellschaft; Gomaringen    (D)  
Abbreviation: dera
Products: Model types Others
Summary:

Deutsche Radio-Gesellschaft m.b.H. "DERA", Gomaringen bei Reutlingen.
Abteilung I: Radioapparate
Abteilung II: Elementefabrik
Abteilung III: Fabrikation elektrischer Apparate und Artikel
Verkaufsbüros in Stuttgart und Reutlingen.

Nicht zu verwechseln mit "DERA; Berlin" (= DERA Deutsche Rundfunkapparatebaugesellschaft mbH; Berlin).

Siehe: Abele, Radio-Hersteller 1923 bis 1944.

Production: 1924 -
History:


Some models:
Country Year Name 1st Tube Notes
24/25 AE101    
25/26 ER109    
24/25 NF-Verstärker ZN102   NF-Verstärker zu AE101 
25/26 NF-Verstärker ZN110    
25/26 NF-Verstärker ZN111   zu ER109 
25/26 AE107   Mit oder ohne Untergestell erhältlich 

[rmxhdet-en]

Further details for this manufacturer by the members (rmfiorg):

Aus Der Deutsche Rundfunk, 1925 S.1114tbn_dera_deutsche_radio_gesellschaft.jpg

Forum contributions about this manufacturer/brand
DERA, Deutsche Radiogesellschaft; Gomaringen
Threads: 1 | Posts: 4
Hits: 2613     Replies: 3
DERA Gomaringen: Frage an die Heimatkundler
Georg Richter
22.Mar.11
  1

Frage an die Heimatkundler:

Stand dieses 1924 in der Werbung gezeigte imposante Fabrikgebäude tatsächlichen in Gomaringen bei Reutlingen?

Zweckdienliche Hinweise höflichst erbeten.

Beste Grüsse,

GR

Eilert Menke
22.Mar.11
  2

Guckst Du hier 

Georg Richter
22.Mar.11
  3

Danke, Eilert.

Also EIN zweigeschossiges kürzeres Gebäude in welchem DERA "untergebracht" war relativiert das Bild.

Nun wäre ein Originalfoto des alles überragenden "Funkturms" interessant.

Beste Grüsse,

GR

Dietmar Rudolph † 6.1.22
22.Mar.11
  4

G.F. Abele schreibt in seiner "Dynamischen Chronik" im Kapitel 3.17 "Dera" folgendes zu dem "Funkturm":

"Den DERA-Funkturm hat der Grafiker erfunden."

Dera war "zur Untermiete in der "Kindler'schen Textilfabrik", an der der Vater Gustav Gräter des Mitbegründers der Fa. Dera, Stavo Gräter, beteiligt war. Dera soll angeblich 40 Mitarbeiter beschäftigt haben. Dera ging Ende 1925 in Konkurs.

MfG DR

 
DERA, Deutsche Radiogesellschaft; Gomaringen
End of forum contributions about this manufacturer/brand

  
rmXorg