radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

History of the manufacturer  

STEG Staatliche Erfassungsgesellschaft für öffentliches Gut mbH, Neuaubing

As a member you can upload pictures (but not single models please) and add text.
Both will display your name after an officer has activated your content, and will be displayed under «Further details ...» plus the text also in the forum.
Name: STEG Staatliche Erfassungsgesellschaft für öffentliches Gut mbH, Neuaubing    (D)  
Abbreviation: steg
Products:
Summary:

Das Unternehmen unterlag als Treuhänderin von öffentlichem Gut nicht nur der Aufsicht des Länderrates und der Länderregierungen, sondern auch der Kontrolle von Militärregierung und Armee. Zuvor hieß es in der US-Zone "Gesellschaft zur Erfassung von Rüstungsgut m. b. H." Durch die Umbenennung sollte der Charakter als staatliche Einrichtung stärker hervorgehoben werden. Eine der Aufgaben dieser Gesellschaft ist die Erfassung von Kriegsgerät.

Offensichtlich existierte eine Dependance in Neuaubing (München), Brunhamstraße 21, die zumindest die US-Empfänger BC-348 und anderes Material für deutsche Behördenzwecke überarbeitete ("NAG-Programm"). Aus dieser sind später die "Funktechnische Werke GmbH" (FTW) entstanden. Wer weiß mehr?

Founded: 1946
History:

This manufacturer was suggested by Eilert Menke.


Some models:
Country Year Name 1st Tube Notes
47–52 E-348-B 6K7  AM/CW-Empfänger mit zuschaltbarem Quarzfilter, 200 - 500 kHz, 1,5 - 18 MHz in sechs Bereic... 
47–52 E-348-A 6K7  AM/CW-Empfänger mit zuschaltbarem Quarzfilter, 200 - 500 kHz, 1,5 - 18 MHz in sech... 
51 Frequenz-Messgerät FMG-221-T 6SJ7Y  Ursprünglich Frequency Meter BC-221-T (SCR-211) des USA-Militärs, für die Verwendung im Ku... 
49 E-348-C 6SA7  AM/CW-Empfänger mit zuschaltbarem Quarzfilter, 200 - 500 kHz, 1,5 - 18 MHz in sechs Bereic... 
51 Verzögerungsrelais VR 191-1   Zubehörteil zu den Sendern S-191 bzw. S-191-A 
51 Sender S-191-A 10Y  Für das deutsche Polizeifunknetz aufbereitete, reparierte, neu lackierte, mit deutscher Be... 

[rmxhdet-en]

Further details for this manufacturer by the members (rmfiorg):

tbn_d_staatliche_erfassungsgesellschaft_logo.jpg
Information der Staatlichen Erfassungsgesellschaft für öffentliches Gut m.b.H in der Zeitschrift Funk-Technik Nr. 4 / 1952tbn_steg_information_1952.jpg
tbn_steg1b.png
tbn_steg2b.png
Inserat STEG Württemberg-Baden in Funkschau Heft 12 / 1948tbn_d_steeg_fs12_48_ins.png

Forum contributions about this manufacturer/brand
STEG Staatliche Erfassungsgesellschaft für öffentliches Gut mbH, Neuaubing
Threads: 1 | Posts: 2
Hits: 586     Replies: 1
STEG Staatliche Erfassungsgesellschaft für öffentliches Gut
Franz Harder
06.Apr.21
  1

Aus den hier hochgeladenen Informationen zum Firmenprofil zeigen sich folgende Standorte / Außenstellen der STEG, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Hauptverwaltung, Hauptabteilung Verkauf und Technik: Frankfurt / Main, Feldbergstr. 28-30
Verkaufsleitung Württemberg-Baden: Kornwestheim, Mühlhäuserstr.
STEG-Lager für deutsche Röhren: Nürnberg-Fürth, Jakobinerstr. 5-7
STEG-Lager für US-Röhren: Signal-Depot Neu-Aubing, Brunhamstr. 21
Zweigstelle Württemberg-Baden: Stuttgart-W, Marienstr. 43
Lager Stuttgart-Nord, Rosensteinstr. 17
Lager Ludwigsburg, Alt-Württemberger Allee 84a
Aussenstelle Karlsruhe-Knielingen, Eggensteinerstr.
Medical-Depot: Weinheim, Bergstr. 113
Zweigstelle Hessen: Wiesbaden, Taunusstr. 7
Zweigstelle Bremen: Bremen, Grünenweg

Die Standorte befinden sich alle in der damaligen Amerikanischen Besatzungszone. Obwohl Baden überwiegend zur französischen Zone gehörte, waren auch hier Landesteile in der Amerikanischen Zone integriert. Ein Inserat in der Funkschau Heft 12 / 1948 zeigt Standorte in Württemberg-Baden.
Die Zugehörigkeit der Zweigstelle Bremen basiert auf der Funktion als Versorgungshafen der amerikanischen Besatzungstruppen.

Wer hat weitergehende Informationen oder Zugriff zu Literatur, um die Firmengeschichte der STEG zu ergänzen ?

Hans-Thomas Schmidt
07.Apr.21
  2

Hallo Herr Harder,

ja es gibt ein Buch über die STEG:

"Eine Million Tonnen Kriegsmaterial für den Frieden", Pflaum Verlag, 1954

Das Buch ist gelegentlich in Onlineantiquariaten zu finden.

Ich muss aber gleich warnen: das ist keine interessante Funkgerätelektüre, sondern ein Bericht über die STEG, die alles mögliche militärische Kriegsmaterial  der Nutzung und Verwertung an Zivilisten ermöglichte. Waffen gab es da natürlich nicht zu kaufen.

Gruß  H.-T. Schmidt

 
STEG Staatliche Erfassungsgesellschaft für öffentliches Gut mbH, Neuaubing
End of forum contributions about this manufacturer/brand

  
rmXorg