radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

History of the manufacturer  

Sharp; Osaka

As a member you can upload pictures (but not single models please) and add text.
Both will display your name after an officer has activated your content, and will be displayed under «Further details ...» plus the text also in the forum.
Name: Sharp; Osaka    (J)  
alternative name:
Hayakawa Electric Co.Ltd.
Abbreviation: sharp
Products: Model types Others Tube manufacturer
Summary:

Former Hayakawa Metal Works

Aus der 1912 von Tokuji Hayakawa in Tokyo gegründeten Firma, die sich mit dem "Sharp Pencil" Druckbleistift einen Namen machte, entwickelte sich - nachdem der weitsichtige Patron die Bedeutung des Radios erkannt hatte - einer der grössten japanischen Radioproduzenten. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die Radioproduktion wieder aufgenommen, Sharp baute sich vor allem im Bereich des Schwarzweiss- und dann des Farbfernsehens einen grossen Markt auf. Von Haushaltgeräten (Mikrowellenofen) bis zu den immer leuchtprächtigeren TFT-LCD-Displays brachte Sharp mit grosser Regelmässigkeit Weltinnovationen auf den Markt.

Founded: 1912
Production: 1925 -
History:

Die 1912 von Tokuji Hayakawa in Tokio gegründete Metallbaufirma nahm nach der Entwicklung des ersten mechanischen Druckbleistifts "Ever Ready Sharp Pencil" als Hayakawa Brothers Shokai einen ersten Aufschwung und konnte die Schreibgeräte international exportieren.
Nach dem Erdbeben wurde der Betrieb 1923 in Osaka neu aufgebaut, basierend auf einem aus den USA importierten Detektorempfänger entwickelte Tokuji Hayakawa im April 1925 als erstes japanisches Radio einen Detektorempfänger, mangels eines verfügbaren Senders mussten die Empfänger mit Morse-Testaussendungen geprüft werden. Nach Eröffnung der ersten japanischen Radiostation JOBK Osaka am 1.6.1925 schnellten die Verkaufszahlen in die Höhe, das Radiofieber erfasste Japan und die Zahl der Radiokonzessionen nahm von 5455 auf über 500'000 im Jahre 1928 zu.
Das "Crystal Radio Set" zum Preis von 3,50 Yen wurde bald von weiteren Modellen gefolgt, das "Sharp Radio Set" von 1925 kostete 7,50 Yen, 1926 folgte der "Sharp Dyne".

1926 wurde eine Filiale in Tokio eröffnet, bald wurden Geräte nach China und Südostasien exportiert. 1928 erschienen die ersten netzbetriebenen Röhrenradios, 1931 erleichterte ein Vertriebspartner in Hong Kong den Export von Radios und Bestandteilen nach China. Die Fabrikationsanlagen wurden fast jährlich erweitert, mit einem neu patentierten Fliessbandsystem war es 1936 möglich, ein Radio mit Arbeitsschritten von 56 Sek. Dauer zusammenzubauen.
Nachdem bereits 1932 die Radiohörerzahl die erste Million überschritten hatte, nahm nach dem Ausbruch des Mandschurei-Konflikts der Bedarf nach Nachrichten weiter zu, die Hörerzahl überschritt 1940 5 Millionen und der Geräteausstoss erreichte in den Kriegsjahren 150'000 Geräte jährlich. 1942 in die Hayakawa Electric Industry Co., Ltd. umbenannt, nahm der Konzern Forschungstätigkeiten im Kurzwellen- und Ultrakurzwellenbereich auf.
Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs in Japan am 15. August 1945 begann in den zerstörten Anlagen der Neuaufbau, 1949 wurden die Aktien von Sharp wieder an der Börse gehandelt, der Aufschwung währte nur kurz. Eine Rezessionszeit folgte, kommerziellen Radiostationen wurden neue Frequenzbereiche zugesprochen, weshalb die Käufer mit der Anschaffung neuer Geräte zuwartete, bis diese die neuen Frequenzen abdeckten, die Zahl der Radiohersteller nahm von 80 auf 18 ab. Sharp kam nur knapp am Firmenbankrott vorbei. 1951 mit der Einführung des "Super Radio Set" zum Empfang auch der Frequenzen der kommerziellen Stationen nahm die Radiohörerzahl auf über 10 Millionen zu, die Geräteindustrie erlebte wieder Boomjahre mit einem Ausstoss von 430'000 Geräten jährlich.

Nachdem man sich seit 1931 mit der Entwicklung der Fernsehtechnik beschäftigt hatte, ging die Entwicklung in den Nachkriegsjahren auch auf diesem Feld vorwärts, inzwischen hatte man die Ultrakurzwellentechnik zur Produktion von Seriengeräten ausreichend im Griff. Ein erster Prototyp eines Schwarz-Weiss-Fernsehers stand 1951 bereit, nach Patentvereinbarungen mit RCA wurde im Januar 1953 die Massenproduktion des Fernsehers TV3-14T zur 175'000 Yen aufgenommen. Der Ausstoss von zunächst 15 Geräten monatlich wurde nach Optimierung von Produktion und Abgleich bis zum Jahresende auf 500 Einheiten monatlich erhöht. Im Februar 1953 nahm NHK die ersten Fernsehsendungen auf, das "Visuelle Radio" wurde zum Publikumsrenner. Neben den grossen Geräten in Fernsehstuben versuchte Sharp ein günstiges Gerät mit 14 Zoll-Bildschirm für Privathaushalte erschwinglich zu machen, bereits 1955 wuren 100'000 TV-Konzessionen gezählt. Der Fernsehgeräteausstoss erreichte 5000 Geräte monatlich. Die Sharp Electric Co. diversifizierte in den Bereich Haushaltgeräte, von der Waschmaschine bis zum Kühlschrank.
Auf die Aufnahme von Farbfernsehsendungen am 10.Sept.1960 reagierte Sharp mit der Produktion des ersten Farbfernsehers CV-2101 zu 500'000 Yen. Beginnend mit der Sharp Electronics Corporation in New York eroberte Sharp Exportmärkte in den USA und zusehends auch in Europa. Sharp konnte mit zahlreichen Neuheiten aufwarten, vom ersten Mikrowellenherd 1962 zur Solarzelle, von der ersten elektronischen Rechenmaschine 1964 zum IC-Taschenrechner 1969, vom ersten Photokopierer 1972 zum ersten Taschenrechner mit LCD-Display 1973. Der Konzern wurde 1970 in Sharp Corporation umbenannt. Die Entwicklung ging weiter mit Videorecordern ab 1979, mit dem ersten Mikrocomputer MZ-80B im Jahre 1981 und Anstrengungen zur Entwicklung von Farb- TFT-LCD- Bildschirmen ab 1987, die heute vom Laptop-Computer über Digitalkameras bis zum Mobiltelephon überall zu finden sind und mit denen Sharp bei Flachbildschirmfernsehern Rekordgrössen erreichte.

The founder of Sharp, Tokuji Hayakawa, invented a "Ever Ready Sharp Pencil" and went into business with his company in 1912. After Tokuji Hayakawa having recognized the potential of wireless radio transmissions, the company produced crystal radio sets, the first Japanese radio station started transmissions in the same months in 1925. In 1928 the first vaccum-tuberadio sets were presented, "Sharp" became one of the biggest radio manufacturers in Japan producing up to 150'000 sets a year in the war years.
After World War II, Sharp did resume production of radio sets that covered the new frequencies of the commercial radio stations and could avoid bankrupcy. After having presented the first prototype and after concluding a patent agreement, Sharp entered the television market with it's first affordable 14" b/w TV-set, the TV3-14T. In 1960, Sharp was with it's colour television set CV-2101 again on top. The "Sharp Electric Co." entered new markets with innovations in household technologies (microwave ovens, air conditionning), microelectronics (electronic and pocket calculators, later microcomputers), and finally became - renamed to "Sharp Corporation" in 1970 - one of the leading producers of color LCD-screens used in digital cameras, mobile telephones, computers and flat screen television systems.

This manufacturer was suggested by Gottfried Silberhorn.


Some models:
Country Year Name 1st Tube Notes
88 Stereo Radio Cassette Recorder with Compact Disc Player QT-CD44H(GY)   Made in Malaysia 
65 2 Band Transistor 7 TR-235A    
78 FX-211H [Super Sensitive]   SHARP FX-211H so called Military Look radio , variable Tone control ,earphone jack 
79 Color Television C-2092S.N    
65 Solid State Stereo 8 Recorder RT-811E   8 track 2 channel recording and playback device  
83 Kassettenrecorder GF-6464H    
98 MD Portable Minidisc Recorder IM-MT899H   Made in Malaysia 
77–79 Optonica SM-4646HB   Sharp Optonica SM-4646HB Spitzenmodell der Optonica Serie HiFi-Vollverstärker mit au... 
89 Stereo Radio Cassette Recorder GF-7450H    
55 Pocket Super 1R5  "Pocket receiver" for earphones. Ferrite antenna "Taschenempfänger" für... 
76 Enreg./Lecteur de Cartouches 8 Track Tape Recorder RT-820H   See also Sharp model RT-820 
90 Integrated Audio System CD610H(GY)   Compact disc Player, 20 track random, APSS: Down/Up, Access program APMS Random, Clear, Ca... 

[rmxhdet-en]

Further details for this manufacturer by the members (rmfiorg):

tbn_sharp_firmenlogo_2.jpg
Pubicidad de revista taurina EL RUEDO publicada en los años 60/70tbn_sharpnuevo.jpg
Q: Sharp, Service-Unterlagentbn_j_sharp_logo.jpg
tbn_j_sharp_1980_ad.jpg
Annonce im Merian - Heft 8 / XXII vom August 1969.tbn_j_sharp_annonce.jpg
Annonce im Merian - Heft 11 / XXII vom November 1969.tbn_j_sharp_sheitprzision.jpg
Annonce im Merian - Heft 9 / XXII vom September 1969.tbn_j_sharp_hayakawaannonce.jpg
tbn_j_sharp_radiosovertheyears.jpg
tbn_j_sharp_histotyoftv.jpg
tbn_j_sharp_deviceindustry.jpg
tbn_j_sharp_developing.jpg
tbn_j_sharp_evolutionoflcd.jpg
Thanks for Mr. János Romhányi, Hungary, Tápióság and Első Zalai Rádiómúzeum Alapítvány, First Zala County Radio Museum Foundation (radio-muzeum.hu).tbn_j_sharp_by410a_logo1.jpg
Thanks for Első Zalai Rádiómúzeum Alapítvány, First Zala County Radio Museum Foundation Hungary (radio-muzeum.hu).tbn_j_sharp_bx327_logo_in1961.jpg

  
rmXorg