radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 
  The thread rating is reflecting the best post rating. Have you rated this thread (best post)?

20 Jahre Radiomuseum.org - Statistik 2019

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Vincent de Franco Miguel Bravo-Cos Alessandro De Poi Heribert Jung Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » In General » 20 Jahre Radiomuseum.org - Statistik 2019
           
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5700
Schem.: 13756
Pict.: 31072
01.Jan.20 11:03
 
Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Die Stiftung Radiomuseum Luzern als Träger der Websiteplattform radiomuseum.org bekam ihr Reglement am 10.12.99 und der Eintrag im Handelsregister des Kantons Luzern erfolgte am 22.12.99. Dieses Datum können wir als Geburtsdatum betrachten - oder auch nicht, denn das eigentliche Dokument (Gedankengut) schrieb ich am 20. März 1999 (11 Seiten), was ich darauf an der Jahresversammlung GFGF in Jena (1999) vorstellte, um eine Zusammenarbeit zu erwirken.

Obwohl mich deren Absage (obwohl man meine Bücher kannte) zuerst sehr enttäuschte, erkannte ich später, dass das eine grosse Chance war, es "alleine" zu wagen.

Da gab es schon zahlreiche Websites von Clubs und Privatpersonen über unser Sammelgebiet. Spontan fällt mir Radioking in Österreich ein, doch auch antiqueradio.com mit der Zeitschrift ARC dahinter. Andere waren geocities.com, radioclub.com, radiocity.com, radiomuseum.com, radiohome.com, radiowave.com, radioclassified.com (1998 oder vorher). Zumindest das Forum antiqueradios.com von Alan Vorhees (den ich 2013 in den USA zwei Mal besuchte) war da schon gross und hatte lange Zeit mehr Benutzer als RMorg - wie einige andere auch.

Den grafischen Vergleich vom August 2011 und darunter von März 2012 finden Sie hier. Und hier wie es 2016 aussah inkl. die Statistik der Schaltpläne, die wir gratis an Gastbesucher liefern. Die 25 Radiowebsites mit den wohl meisten Benutzern kommen zusammen etwa auf die Anzahl Benutzer bei uns! Mich freut, dass Alan mit dem Forum ARF doppelt so viele Nutzer hat wie die Nummer 3 - oder etwa einen Viertel von uns.

Hier zitiere ich Ueli Kurmann, unseren System Engineer (ETH) aus diesem Post: "Seit dem 1. Januar 2016 bieten wir für Gäste kostenlos Schaltpläne an. In diesen knapp 4 Jahren haben wir bis zum heutigen Tag gut 635’000 Schaltpläne ausgeliefert. Würden alle diese Schaltpläne einmalig auf Papier (80g/m^2) gedruckt, erhielten wir einen Papierstapel in Höhe von mehr als 81 Metern!

Ihm haben wir sehr viel zu verdanken. Nicht nur, dass er u.a. das Forum realisiert hatte, als er hier Vollzeit arbeitete, sondern sich immer wieder für den reibungslosen Betrieb des Softwaremonsters einsetzt - seit ca. 16 Jahren - und darum auch seit Oktober 2012 im Stiftungsrat mitwirkt. Dag Schöber war mit mehr als 5 Jahren Vollarbeitszeit der Entwickler, der am längsten bei uns tätig war und uns heute ebenfalls in seiner Freizeit voll programmtechnisch unterstützt, wobei sich Heribert Jung für Koordination und Tests einsetzt.

Ohne eine Vision und eine Strategie, die zu erreichen und den Willen und Durchhaltevermögen dafür zu kämpfen gibt es kein "Werk von Bedeutung". In unserem Fall kein so grosser Mehrwert für alle an Radios und verwandten Gebieten interessierten Menschen weltweit - und das erst noch gratis. Leider können das nur wenige Menschen erkennen und ich bekomme vor allem den Vorwurf, dass ich RMorg nahezu wie eine kommerzielle Firma aufbaue.

Das zeigt mir jeweils, dass die keine Ahnung davon haben, warum sie ihre geliebten Informationen meist so rasch finden können, weil dank des Aufbaus - und damit auch der resultierenden Interessen anderer - die "Google & Co" uns vorne führen. Ohne diese Institution(en) wären wir sowieso alle "verloren". An anderer Stelle hatte ich erklärt, wie wir für die Datensicherheit sorgen und dass wir immer wieder mal eine neuste Version von RMorg einem Rechtsanwalt hier und einem Mitglied in den USA in der Form einer VMware-Harddisk senden. Mit anderen Worten: Auch wenn das Internet zusammenbrechen sollte oder die Schweiz von einem Meteor getroffen würde (etc.), gibt es uns weiterhin ...  

Im 1999 dachte ich ausdrücklich nicht an eine eigene Website, sondern an ein Portal "für alle", darum von allem Anfang an die 5 Sprachen, dynamische Webseiten, also mit einer SQL-Datenbank dahinter. Um Mitglieder zu erkennen, benötigten wir HTTP-Cookies, die ab 1997 verfügbar wurden und ab 2000 erst in verbesserter Form allgemein möglich waren (erst 2011 die heutige Version.

Programmierer von damals fanden meine Anforderungen als nicht umsetzbar und ich benötigte vier Anläufe. Es war eine schmerzvolle und teure "Geschichte". Überbrücken musste ich diese Zeit mit einem gekauften Forumsprogramm - eigentlich "Collaboration Software" von SiteScape Inc., seit 2008 von Novell übernommen.

Ich entschloss mich schliesslich einen Software-Entwickler bei mir im Büro zu beschäftigen, um das bestehende Programm nutzbar zu machen, denn es dauerte mit den damaligen langsamen Modems zuerst Minuten bis eine solche Seite aufgebaut war - unmöglich! Erst (sehr wahrscheinlich) im Februar 2002 kamen wir mit den Modellseiten ins Netz und einiger kleineren Applikationen aus meinem "Papier" dazu. Gefüllt waren die Seiten mit den 24'000 Modellen und 3000 Bildern aus den beiden Radiokatalogen.

Wohl gegen Ende 2002 konnte ich Ueli für ein Semester voll anstellen - endlich ein Glücksfall, denn er konnte am 16. April 2003 (um 01:31) das Forum eröffnen! Siehe diesen Thread.

Bis Anfang 2004 konnte "jedermann" mit Pseudoname und eMail-Adresse gratis eintreten, bis ich mehr über den "freien Menschen, der sich hinter einer Maske verstecken kann" lernen musste - auf dem "harten Weg". Danach haben wir ein kompliziertes Verfahren mit Postbrief an die angegebene Adresse als Schutz vor gewissen Charakteren eingeführt - und es dauerte zweieinhalb Jahre bis wir streitsüchtige Mitglieder entfernt hatten.

Doch es dauerte bis Januar 2013 - mit dem Text "Sachlichkeit und Emotionen", um ein echtes Fachforum zu erhalten. Zum Glück kenne ich keine Feinde, doch ich wurde natürlich von einigen dieser Personen angefeindet - und das auch öffentlich. Die meinen, besser zu wissen, wie man so etwas aufbaut. Es gab auch zumindest eine Person, die wieder eintreten wollte und die wir "als geläuterte Person" selbstverständlich auch wieder aufnahmen. Seine Kollegen zerfleischten sich in seinem Forum nämlich selbst.

Neun Ziele hatte ich mir im 1999 vorgenommen zu realisieren: 
Virtuelles Radiomuseum, Museen und deren Öffnungszeiten (was wir erst realiserten als ich Heribert Jung fand, der sich zusammen mit dem Bruder des Programmierers (Holger Schöber) voll für das Projekt Museumsfinder einsetzte. Vielen Dank dafür.

Hinweise auf andere Websites (Links), eMail-Austausch unter Mitgliedern, Verkaufsbörse, evtl. Versteigerungen, Sammlertreffen (hatte ich an einigen Orten versucht, doch blieb glaube ich nur Berlin aktiv). Fachforum mit möglichen Bildern und Anhängen. Börse (mit automatischem "Verschwinden" von Angeboten nach einer gewissen Zeit, um aktuell zu bleiben). Literaturfinder (damals unter dem Titel "Bücher"), den wir dank dem Team Franz Harder, Eike Grund und Wolfgang Eckardt realisieren konnten. Danke dem Team!

"Clubs weltweit listen" konnten wir nur via Links realisieren. Diese sind seit diesem Jahr endlich von einem Mitglied, Heinrich Stummer, aktiv betreut, danke. Mit ihm wollten wir auch einen YouTube-Kanal eröffnen, doch da wäre es wohl zu schwierig, genügend wirklich solide Vorführungen zu erhalten - und für anderes lohnt es sich nicht. Noch suche ich nach einer Person (oder Gruppe), die den letzten Stein, den "ClubFinder" realisieren könnten. Das gut durchzuführen bedingt aber mehr als man gemeinhin glaubt, denn wenn schon, dann gut! 

Ich erinnere mich an die Initiative von Günther Stabe, die Stimmen, die sich schliesslich zu den ICs äusserten - und die grosse Arbeit, die Günther vor allem für Transistoren geleistet hat. Es war gar nicht selbstverständlich, dass wir davor Transistorengeräte einführten - und die ganze Entwicklung bis jetzt war für mich oft ein Seiltanz. Es benötigte zu jeder (späteren) Zeit eine Güterabwägung verbunden mit (nicht alle) überzeugenden Begründungen. Das Problem bei Sammlern ist "die eigene Sicht", die ganz anders aussehen kann als bei anderen. So sind dann Teile der Vorteile und Nachteile manchmal ausgeblendet. Das Funktionieren des grossen Teams steht an erster Stelle, nicht unbedingt was wir tun und was wir unterlassen.

Eigentlich haben wir noch mehr angepackt als 1999 vorgesehen, wie etwa die Firmenlogo-Datenbank, einfache Bastelvorschläge für Rundfunkempfänger, "Allgemein interessiert?" Für beides hatten sich Mitglieder gemeldet - blieben aber dann untätig oder es blieb bei einem Anfang - wie z.B. für die Masken für besondere Geräte.

Audio, also Musik/Sprache mit entsprechender Qualität der Apparate ausgeben, hatte ich wohl vorgesehen, doch eher als CD, doch konnten wir das online im Jahr 2005 realisieren. Wir unterscheiden zwischen Sendern und deren Signale und (sticky) Audioclips auf Modellseiten. Nur ist das praktisch gestorben, denn 2016 war die zweitletzte Hochladung und 2019 die letzte (eine von Nikolaus Löwe). Wie schade für diese ungewöhnliche Möglichkeit, die Apparate auch erklingen zu lassen ab Modellseite. Für Gäste scheint das aber nicht mehr zu funktionieren!

Leider sind die Sammlerpreise auch etwas liegen geblieben, ein ganz wichtiger Teil für Sammler, der es sogar zu einer guten APP für Smartphones schaffen könnte, so wichtig wäre er eigentlich. Doch es fehlt der gesuchte aktive Sammlerpreis-Koordinator (Talk Beitrag vom September 2003).

Das Ziel ist noch immer, dass wir ein sogenannter "One-Stop-Shop" für unsere Sammlerbedürfnisse sind. Das heisst, alle gesuchten Informationen sind so gut dargestellt, beschrieben, logisch find- und aufrufbar und so miteinander verknüpft, dass man leicht Antworten zu allen Fragen bekommt.

Am 25.8.07 suchte ich im Talk nach Leiter Bauteile Kondensatoren, Leiter für das Erfassen von Sendestationen (da hat sich zumindest für eine grosse Gegend Wolfgang Lill Lorbeeren geholt). Je Leiter Röhrenpreise, Modelladmins, Plakate, Reklametafeln, Markenzeichen, Memorabilia (z.B. Briefmarken, die Thomas Günzel einst pflegte), Schaltplan-Admin, Reparaturshops, Öffentlichkeitsarbeit, Mikrofone, (und hier) Tonbandgeräte, Compact Disc Player (Muster), Video-Recorder (siehe Tabelle), Lautsprecher (Muster) Hi-Fi-Equipment (inkl. High-End) etc. Darauf hatte sich Günther Stabe für die Halbleiter gemeldet - und sein Gebiet so erfolgreich betreut. Das Glas ist also halbvoll und nicht halbleer, wie man auch unschwer als eingeloggtes Mitglied auf der HP unter dem Link Community und dann Organisation erkennen kann, wo alle Leiter nach Domäne aufgeführt sind.

Ohne Motoren oder Antriebskräfte läuft buchstäblich nichts. Seit einigen Jahren pflege ich mehr die Website mit solchen Informationen (wären eigentlich für uns alle wichtig) und hinterliess absichtlich ein Vakuum in der Hoffnung jüngere Mitglieder füllen es mit der Zeit aus. Die Suche per "eMail an alle" nach einem Nachfolger blieb bis jetzt erfolglos. Wenn der Stiftungsrat mal entscheiden muss über was tun ohne neue "Motoren", wird er im ungünstigen Fall (z.B. Auseinandersetzungen, Qualitätsverlust etc.) auf "READ-ONLY" schalten lassen. Alle Infos wären da - aber statisch. Wollt Ihr das?

Die meisten von uns waren beim Eintritt wohl schon fast im Pensionsalter. Das bringt nach 15 bis 20 Jahren Mitgliedschaft laufend Veränderungen in der Leistungsfähigkeit, leider manchmal auch in der Persönlichkeit. Man spricht von Intelligenzabbau, Immobilität und dem Nachlassen von Sinnesleistungen (Rigidität, Altersstarrsinn). Auch mussten wir viele Mitglieder gehen sehen oder spüren schleichende Verabschiedung wegen chronischer Krankheiten etc. Der Erhalt von sinnstiftenden Tätigkeiten, körperliche und geistige Aktivität, Kalorienreduktion und die Pflege sozialer Kontakte spielen eine zentrale Rolle um "gut altern zu können".

Unser Durchschnittsalter (Altersverteilung) liegt bei 62,1 Jahren (Spitze von 616 Mitgliedern ist bei 64 Jahren). Vor 11 Jahren errechneten wir ein Durchschnittsalter von 54,6 Jahren, vor zwei Jahren 60,4. Nach Dekaden gesehen machen die 50-59 jährigen 4168 Mitglieder auch heute die grösste Anzahl (auch bei Eintritt mit 5394) aus. Mich wundert es immer wieder, dass wir so viele Eintritte erleben dürfen, obwohl wir gratis Schaltpläne an Gäste ausliefern und obwohl das Hobby als solches zurück geht!

Es ist tausenden von aktiven Mitgliedern zu verdanken, dass die älteste Universität in Bologna im Oktober 2018 das "Sigillum Magnum" und die Marconigesellschaft den Titel "Marconista del XXI secolo" überreichte.

************

Diese Statistik über das Jahr 2019 ist wieder ähnlich aufgebaut wie Statistik 2018,  Statistik 2017, Statistik 2016Statistik 2015, Statistik 2014,  Statistik 2013, Statistik 2012, Statistik 2011 mit Grafiken in Post 2 und 3 als Vergleiche zu weiteren Radiosammler-Webseiten - und Statistik 2010.

(ich will mir die Sachen z.T. "einfach" machen und ändere praktisch nur Zahlen).
In der Statistik 2009 finden Sie zudem die Antworten zu
Was sind wir?; Was haben wir erschaffen?; Wo erhält man Hilfe?; Hat sich die Arbeit gelohnt?

Statistikdaten haben wir für einige Jahre veröffentlicht - so z.B. 2006 (Mit Rückblende), 2007 (Ameisenhaufen), 2008 und 2009 (siehe oben). Etwas zur Rechtsgrundlage und Kontinuität und zur "Stiftung Radiomuseum Luzern".

************

Hinter all den Zahlen unten stehen Mitglieder, die freiwillig und z.T. aufopfernd entweder Daten / Bilder liefern oder die Lieferungen kontrollieren, sachlich und formal.

Wie mir jemand aus den USA schrieb (frei übersetzt):
"Ich nehme an, dass ich Informationen über ein Modell erhalte, ohne über den ganzen Planeten im Internet danach suchen zu müssen".

Differenzierte Benutzer erkennen, dass hier von Beginn an eine ganz anders geartete Wissens- und Erfahrungsbasis organisiert ist, als man das von hunderten anderer Webseiten über Radios kennt.

2019 sind 863 Mitglieder neu eingetreten (895, 842, 811). Was wir aber nicht kennen sind die Abgänge, ausser wir bekommen Meldung darüber, also listen wir heute 19'170 Mitglieder, die jemals eingeloggt waren. Auch gibt es bei uns keine Kosten wie Jahresbeiträge oder so, also ist die Anzahl stark aufgebläht. Klicken wir aber die Mitgliederliste, bekommen wir die Anzahl 17'783 (17'105). Wir können erkennen, dass 9107 Mitglieder seit mehr als 3 Jahren nicht mehr eingeloggt haben.  Nimmt man 2 Jahre, sind das 10'417, bei einem Jahr 12'289. Heisst mindestens 5494 Mitglieder hatten im 2019 eingeloggt.

Mit der Aufzählung der 20 aktivsten Mitglieder pro Tätigkeitsfeld schliesse ich nicht die weniger leistenden Mitglieder aus, sondern danke allen für ihre Mitarbeit, die sie für alle Sammler tun - nicht für mich, denn ich fühle mich nur als Diener an der Sache.

Der Link auf der HP: Länder/Firmen zeigt uns die aktuellen Zahlen - pro Land und pro Hersteller aktuell (Batch): 1 035 364 Bilder plus 854 993 Schaltbilder und 256 814 Sammlerpreise. Dazu kommen 72 485 Röhren und Halbleiter-Seiten sowie weitere Bilder mit Gesamt-Anzahl 2 227 834. Diese Zahlen sind am 01.Jan.2020 nachts aktualisiert (batch), die Zahlen in der Tabelle sind aktuell zur Zeit (dynamisch).

Vor vielen Jahren hatte ich hin und wieder wenigstens ein eMail an alle gesandt und mühevoll die nicht mehr erreichbaren aus der Liste entfernt. Es wäre gut, wenn sich jemand meldet, der sich diplomatisch und aktiv um die Mitglieder kümmern würde. Seit 2014 arbeite ich vor allem am neuen Projekt. Hier etwas aus meinem Leben zur Motivation zum Thema Gesundheit.

Mitglieder können durch Klick auf "Änderungsvorschlag" unter "Uploads und Fragen" nachsehen, wer wann am Modell gearbeitet hat - und eigene Verbesserungen anbringen.

Die allerwichtigsten Leistungsträger gemäss den Zahlen:
Statistik "top xxx User":

    Modelle   Modellbilder Schaltpläne Röhren Röhrenbilder Mitglieder alle Bilder alle Preise
    309'384   1'035'364 854'993 72'485 252'085 17'783 2'227'834 256'814

Es wurden im 2019 total 9421 neue Modelle angelegt (9883, 10'141, 9598), so dass wir Ende Jahr ganze 309'384 (299'952, 290'069) Modellseiten zeigten. Den neuesten Stand, aufgeteilt nach Ländern, finden Sie immer hier.

Name Ctry Number   Name Ctry Number
Dirk Taekels * B 1'616   Joshua Boxer (neu) AUS 161
Martin Kent * AUS 1'011   Sandor Selyem-Tóth * H 151
Aldo Andreani * I 588   Wolfgang Bauer (neu) A 140
Miguel Bravo-Cos * E 588   Museum Musée des Radios * CH 139
Howard Craven * GB 505   Alan Larsen * USA 134
Tom Seeger * CDN 388   Pier Antonio Aluffi * I 118
Gary Cowans * AUS 322   Alessandro De Poi * I 117
Manfred Rathgeb * D 286   David Erali (neu) USA 103
Mark Hippenstiel * D 221   Sándor Perneky * H 95
Edoardo Sigismondo * I 193   Mike Edwards (neu) GB 83

Diese 20 aktivsten Modellanleger wohnen in 11 (12) Ländern ... Insgesamt haben 520 (538, 544) Mitglieder im 2019 mindestens ein neues Modell vorgeschlagen. * bedeutet: letztes Jahr auch auf dieser Liste, (*) vorletztes Jahr. Aus Statistik "Users, die Vorschläge brachten".

Ebenso wichtig sind die 84'575 Modell-Vervollständigungen und -Verbesserungen, an denen die folgenden Mitglieder am Meisten beigetragen haben:

Name Ctry Number   Name Ctry Number
Martin Kent * AUS 11'567   Aldo Andreani * I 1'890
Miguel Bravo-Cos * E 8'938   Eilert Menke (neu) D 1'570
Bernhard Nagel * D 7'127   Gidi Verheijen * NL 1'309
David Erali * USA 6'851   Tom Seeger * CDN 1'160
Howard Craven * GB 5'760   Michael Lienhop * D 984
Dirk Taekels * B 4'916   Günther Stabe (neu) D 854
Otmar Jung * D 3'093   Sandor Selyem-Tóth * H 788
Mark Hippenstiel * D 2'488   Alan Larsen (neu) USA 760
Gary Cowans (*) AUS 2'105   Mike Edwards * GB 759
Sepp Juster (neu) A 1'990   Ernst Erb (*) CH 756

Jeder dieser Vorschläge musste durch zwei verschiedene Modell-Administratoren geprüft und als richtig befunden werden. Dabei waren öfters Daten mittels Korrespondenz zu klären und zu verbessern. Es ist uns aber klar, dass ein Modell-Admin selten so viel vom Modell wissen kann als der Einbringer, der ein Gerät vor sich hat - also können wir nur das Allerwichtigste wirklich gut prüfen. Leider kommen die Vorschläge in ganz unterschiedlicher Qualität. 400 Mitglieder haben im 2019 Modelländerungsvorschläge gebracht.. 


Hier die Arbeiten der 20 wichtigsten Modell-Administratoren: Anzahl Prüfungen:

Name Ctry Number   Name Ctry Number
Ernst Erb * CH 18'790   Howard Craven * GB 4'361
Bernhard Nagel * D 12'312   Gidi Verheijen * NL 3'153
David Erali * USA 11'978   Mark Hippenstiel * D 2'235
Gary Cowans * AUS 9'776   Sepp Juster (neu) A 1'444
Martin Kent * AUS 9'311   Gabriel Toth * CZ 818
Dirk Taekels * B 7'534   Alan Larsen * USA 718
Miguel Bravo-Cos * E 7'401   Mike Edwards * GB 663
Tom Seeger * CDN 6'575   Rodney Boleyn * USA 662
Eilert Menke * D 4'925   Wolfgang Eckardt * D 579
Otmar Jung * D 4'482   Alessandro De Poi * I 399

John Kusching und ich können zusätzlich direkt administrieren und gehen dann nicht in die Statistik ein. ** Auch dieses Jahr habe ich vor allem nur als 2. Admin gehandelt, bei erfahrenen Erstbestätiger auch nicht geprüft - um vor allem auf Einhaltung unserer Regeln zu achten und das neue Team für USA, CDN, AUS und GB (UK) einzuführen. Neu sollen diese Länder NUR vom Team von dort betreut sein. Eigentlich hat also Bernhard Nagel am meisten Zeit investiert, nicht ich. Total gab es 108'800 Modell-Admin-Bestätigungen von 32 Personen in 12 Ländern.

Die 20 aktivsten Modellbild-Hochlader:

Name Ctry Number   Name Ctry Number
Aldo Andreani * I 3'282   Hans-Werner Ellerbrock * D 799
Howard Craven * GB 3'259   Joshua Boxer (neu) AUS 701
Sandor Selyem-Tóth * H 2'581   David Erali (neu) USA 666
Edoardo Sigismondo * I 2'069   Wolfgang Bauer (neu) A 656
Jürgen Küting * D 1'429   Gary Cowans (neu) AUS 651
Miguel Bravo-Cos (neu) E 1'160   Pier Antonio Aluffi * I 616
Martin Kent * AUS 893   Ralf Meinke (neu) D 539
Manfred Rathgeb (*) D 884   Ingolf Pabst (neu) D 492
Museum Musée des Radios * CH 825   Siegfried Droese (neu) D 482
Alan Larsen * USA 801   Mike Edwards (neu) GB 470

Karlheinz Gützlaff, Heiko zur Mühlen und Albert Weiss hatten die grosse Aufgabe, die zahlreichen Bilder zu überprüfen und zu akzeptieren bevor sie erscheinen. 1002 Mitglieder aus 9 Ländern haben im 2019 zumindest ein Modellbild hochgeladen (Total 52'699) und wir zeigen am 1.1.20 insgesamt 1'035'364 Modellbilder für 221'343 Modelle.

Schaltpläne sind ein wesentlicher Teil unserer Attraktivität. Jetzt zeigen total 142'911 Modelle mindestens einen Schaltplan - mit total 852'251 Schaltplänen.
Die aktivsten Schaltplan-Hochlader:

Name Ctry Number   Name Ctry Number
Dirk Taekels * B 26'434   Heiko zur Mühlen * D 226
Miguel Bravo-Cos * E 2'912   Jürgen Küting * D 209
Adrian Riesen * CH 2'051   Holger Ortmann * D 188
Ralf Rehbein (neu) D 988   Mike Edwards (neu) GB 184
Tom Seeger * CDN 935   Egon Strampe * D 181
Wolfgang Bauer (*) A 623   Ingolf Pabst (neu) D 160
Josef Pilz * D 372   Carsten Küppers (neu) D 151
Gary Cowans (*) AUS 363   Martin Kent (neu) AUS 120
Museum Vorarlberger Museumswelt (neu) A 273   David Erali (neu) USA 117
Heribert Jung * D 270   Fernando Arroyo (neu) E 104

An den Schaltplanhochladungen haben sich im 2019 ganze 420 Mitglieder beteiligt - mit 41'450 Hochladungen. Unterlagen dazu hätten wir mehr als genug - aber wer hilft mit?

Eine weitere Attraktion sind die 256'814 Sammlerpreise inkl. >10'000 Röhrenpreise, die wir gemäss DB-Statistik für 53'217 Modelle zeigen.
Hier die 20 aktivsten Sammlerpreis-Hochlader (von 340):

Name Ctry Number   Name Ctry Number
Martin Steyer * D 3'368   Alessandro De Poi * I 86
Dieter Michel * D 2'946   Ingo Heidinger * D 70
Tomasz Szczesniak * PL 1'868   Gunnar Schmid * D 53
Lindsay Shepherd * AUS 1'405   Michael Mischke * D 52
Günther Stabe * D 352   Thomas Kiechle * D 51
Jörg Rennebarth * D 279   Anthony Pranzatelli (neu) USA 37
Heino Stell * D 269   Christoph Steinecke * D 35
Eilert Menke * D 131   Brian Mattson (neu) USA 30
Rico Morgenstern (neu) D 131   Frithjof Grassmann * D 28
Christoph Heinzl * D 102   Mark Maliszewski (neu) USA 28

Albert Weiss ist der Sammlerpreis Admin. Wir sollten einen zweiten finden, um Albert Weiss zu entlasten.

Röhrenbilder etc.:
Wir fassen Röhrenbilder, Halbleiterbilder, Firmenbilder, Museumsbilder, Literaturbilder und Bilder zu Ländern zusammen. Hier die 20 aktivsten "Hochlader (BiX)":

Name Ctry Number   Name Ctry Number
Karl - Heinz Bossan * D 2'124   Sandor Selyem-Tóth * H 537
Heribert Jung * D 1'588   Wolfgang Eckardt (*) D 487
Egon Strampe * D 1'386   Gary Cowans * AUS 395
Günther Stabe * D 1'282   Jacob Roschy (*) D 359
Michael Mischke * D 1'039   Hannes Wurnitsch (neu) A 293
Carsten Küppers (neu) D 856   Rudolf Osterkamp * D 292
Fin Stewart * AUS 843   Heinz Höger (neu) D 277
Alexander Hofer * A 782   Risto Kallberg (neu) FIN 253
Oskar Elm * D 683   Werner Wussow (neu) D 239
Adrian Riesen (neu) CH 636   George Papaiz (neu) CDN 235

Peter  Steffen, CH, hat die zahlreichen Röhrenbilder geprüft und freigeschaltet. Hier sind auch die meisten Röhrenadmins vertreten, die allein Röhren anlegen oder ändern können - aber als Mitglied kann man Varianten anlegen und Bilder hochladen.

Nach dem Hochladen kommt die Arbeit der zahlreichen Administratoren, denen wir alle zu besonderem Dank verpflichtet sind. Mitglieder können Administratoren und Moderatoren unter "Organisation" direkt erreichen - z.B. einen der 40 Modelladmins oder der 23 CMS-Admins, die Standard-Texte sprachlich verbessern (könnten) etc. Wir unterscheiden neun Gruppen. Als Mitglied finden Sie da auch die Adressen der Sprachadmins, die Ihnen bei Bedarf in einer der Flaggensprachen helfen - und die verschiedenen Bildadmins. Ohne diese Kontrollen hätten unsere Daten nie die Qualität, die wir zeigen. Natürlich verbessern wir die auch täglich - Qualität verhält sich ähnlich einer e-Funktion und ist nie 100%ig erreichbar!

FORUM
Wir betreiben ein sehr restriktives Forum mit z.T. eingeschränkten Antwortsrechten. Redakteure sllen gewisse Qualitätsansprüche erfüllen, was oben im Forumskopf erklärt ist.

Sie haben es auch als Gast in der Hand, die Qualität von RMorg zu verbessern, indem Sie ganz unten auf einer beliebigen Seite auf "Kontakt" klicken und uns mit Begründung Vorschläge senden.

This article was edited 03.Jan.20 16:31 by Ernst Erb .

Stefan Hammermayer
Stefan Hammermayer
 
D  Articles: 216
Schem.: 38
Pict.: 341
12.Jan.20 20:23

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Lieber Ernst Erb,

obwohl es ein eher sinnloser Versuch ist, ja, ich möchte es kurz machen, aber das wird nichts, ich kenne meine Schwächen.

Wie, schon (oder erst?) 20 Jahre? Mir kommt es so vor, als wäre ich schon *gefühlt* ewig mit dabei.

Diese webseite hier ist wirklich unglaublich toll und was da an Zeit, Kraft und Lebensenergie dahintersteckt, ist schier unfassbar.

Ungefähr ab 2004 bis 2006 durfte ich im Alleingang den Internetauftritt der Bad Reichenhaller Philharmoniker (da bin ich Musiker)  gestalten. Spätabends nach dem Orchesterdienst noch stundenlang den Internetauftritt gestalten, eine wahre Sysiphusarbeit. Jeden Abend/Nacht bis 04:00 früh am PC sitzen, dann max. drei Stunden schlafen und wieder auf, Orchesterproben und tägliche Konzerte, das hatte mir dann aufsummiert als tollstes Weihnachtsgeschenk aller Zeiten am 22. 12. 2006 einen heftigen Schlaganfall beschert. Das war dann der verdiente Lohn für all die Mühe. Nach hartem Kampf konnte ich später wieder voll ins Berufsleben zurückkehren.

Aus eigener, unter Schmerzen gemachter Erfahrung weiss ich also, dass gut gemachte Internetseiten wie z.B. RM-org nicht von alleine entstehen, sondern extrem viel unsichtbare Arbeit im Hintergrund erfordern und daher möchte ich an dieser Stelle meine Dankbarkeit und ein

Riesenlob  aussprechen!!!

RM-org ist mit Abstand die beste Quelle, um eine stumme, staubige, wurmzerfressene uralte Holzkiste mit Drähten und Röhren drin wieder zum Tönen zu bringen und das macht mich einfach froh.

1000 Dank und Anerkennung dafür, dass es diese Seite gibt und man nebst allerlei Daten und Bildern auch immer wieder über das Forum Rat und Tat finden kann.

Der ungewollte Roman endet hier, aber tut mir leid, es musste mal raus.

Auf die nächsten 20 Jahre, sofern ich sie erleben darf,

Stefan Hammermayer,

inzwischen 58, der als 14jähriger mit dem Bollerwagen loszog, Sperrmüllhaufen nach Radios zu durchsuchen und so zum Hobby kam. Sperrmüll gibts längst nicht mehr, mein Weg zum Hobby ist der heutigen Jugend unzugänglich, wird das Hobby aussterben? Traurig, aber wird wohl so kommen?

  
rmXorg