radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Alte Kondensatoren - Leckstom ein bekanntes Problem ?

Moderators:
Ernst Erb Bernhard Nagel Martin Renz 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Technique, Repair, Restoration, Home construction ** » Error tracing methods (post to the model if specific) » Alte Kondensatoren - Leckstom ein bekanntes Problem ?
           
Hans Kamann
Hans Kamann
 
D  Articles: 438
Schem.: 79
Pict.: 57
26.Aug.03 12:40

Count of Thanks: 17
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich habe in einem Radio bisher sechs (!) defekte Kondensatoren unterschiedlicher Kapazität gefunden. Bei allen kann man mit dem Ohm-Meter ca. 1 MOhm im ausgauten Zustand messen. Wenn ich meinen damaligen Ausbildern glauben darf, sollte ein Kondensator sperren und keinen Leckstrom haben. Ich tausche sie alle gegen Neue aus. Haben andere gleiche Erfahrungen ?

Detlef Boeder
Detlef Boeder
 
D  Articles: 368
Schem.: 240
Pict.: 139
26.Aug.03 13:02

Count of Thanks: 13
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Hans,

klar, dass kommt oft vor. Ist das ein Elko oder? In dieses grosse Gehäuse könntest Du einen modernen einbauen. Oder (so mache ichs) , einen modernen einbauen und den alten in einer Tüte dem Gerät beigeben. Dann kann, wenn ich mein Gerät mal verkaufen sollte ein anderer Radiofreund entscheiden, wie weit er gehen will bei restaurieren. Er hat dann auf jeden Fall die Originalteile. Du kannst auch das Chassis vor deinen Veränderungen fotografieren und das Foto beigeben. So vermeiden wir total verbastelte Geräte, wo anschliessend keiner mehr weiss, wie es original ausgesehen hat. 

Nur wenn man Teile vom Chassis oben sieht, trieb ich den hohen Aufwand neuzeitliche Bauteile in die alten originalen Gehäuse einzubauen.

Hier noch ein Beispiel von auf dem Chassis sichtbaren Standelkos im INGELEN 540W:

Diese Elkos sind sogar flüssig, arbeiten ohne Papier mit Elektrolyt gefüllt. Diese waren selbst nach dem formieren immer stets mit 10 mA Reststrom behaftet. Dieser erwärmte den Elko aber unzulässig! Also neue Elkos! Nun aber nicht einfach die alten raus und neuen reingeschraubt, sondern die alten Hülsen erhalten. Glücklicherweise passten die Hülsen der originalen Becher genau auf die alten. Ich sägte also die alten Becher auf, entleerte sie und stülpte die originalen Becher mit der alten Schrift und Form über die neuen.

Gruss

Detlef

 

This article was edited 26.Aug.03 13:11 by Detlef Boeder .

Gerhard Heigl
Gerhard Heigl
Editor
A  Articles: 923
Schem.: 745
Pict.: 1345
26.Aug.03 13:57

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Hans!

Wenn Sie mit dem Ohmmeter schon Ergebnisse beim Kondesatorprüfen bekommen, dann muß dieser schon ziemlich "am Sand" sein. Normal läßt sich ein Kondensator wegen der kleinen Prüfspannung nicht mit dem Ohmmeter testen, meist zeigt es Unendlich. Eine Kondensatorprüfung sollte immer mit höheren Prüfspannungen erfolgen um brauchbare Ergebnisse zu bekommen.

Näheres über dieses Thema erfahren Sie auf: Isotest 6 

This article was edited 29.Jan.07 15:32 by Gerhard Heigl .

Hans Kamann
Hans Kamann
 
D  Articles: 438
Schem.: 79
Pict.: 57
26.Aug.03 22:13

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Tja, dann scheint das ein verbreitetes Problem zu sein. Jedenfalls macht es Spass, die Fehler zu finden - wäre ja auch sonst kein Hobby. Hatte jetzt in einem Siemens häufig ein Rauschen - Knistern - Zischen, das manchmal aufhörte. Ursache war auch ein Koppelkondensator, 1.5 MOhm Widerstand. Die defekten Kondensatoren sind fast ausnahmslos Teer Kondensatoren. Ich bewahre die Originalteile auf und mache Fotos vom Originalchassis. Ein erster Versuch, einen Defekten zu leeren und mit einem Neuen die Hülle zu stopfen schlug fehl. Aber wir lernen ja ständig dazu ... Einen Becherelko habe ich bereits umgebaut, leider passte nur ein 50µF Elko in die Dose, den anderen musste ich von unten frei verdrahten. Bei Jan Wüsten habe ich jetzt schöne Nostalgie-Elkos gesehen, allerdings nicht gerade billig.

Gruss

Mario Coelho
Mario Coelho
 
P  Articles: 452
Schem.: 411
Pict.: 1025
28.Aug.03 23:52

Count of Thanks: 19
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5  

Hello Hans,

To measure the capacity of condensers you need a frequency generator.

But as far as I understood you only need to know if condenser leakage current is too high.

So the test is appropriated and accurate because you are able to find out insulator resistance.

Ohms law can be used to calculate its value.

Regards

 

Mário 

  
rmXorg