autophon: E60; HF-Telefonrundspruch-Gerät, Jahresangabe

ID: 203051
? autophon: E60; HF-Telefonrundspruch-Gerät, Jahresangabe 
23.Oct.09 14:03
0

Hans-Dieter Haase † 5.2.18 (D)
Beiträge: 582
Anzahl Danke: 4
Hans-Dieter Haase † 5.2.18

Herr Jung hat dankenswerterweise das Schaltbild zu dem Gerät hochgeladen. Es ist ein handgezeichneter Plan, der auch handschriftliche Fertigungsangaben enthält. Die Zeichnung wurde am 23.3.54 erstellt und am 17.9.54 und am 17.2.56 geändert. Hier der Schriftkopf:

Es ist davon auszugehen, dass der Plan auch in der Fertigung benutzt wurde. Folglich kann das Fertigungsjahr frühestens 1954 sein und nicht wie auf der Modellseite angegeben 1950/51.

Hier noch einige Fotos des mir vorliegenden Gerätes:

Die verbauten Folien-Kondensatoren und Widerstände sind mehr Mitte bis Ende der 50'er Jahre als 1950 zuzuordnen.

 

 Das Gerät trägt die Fertigungsnummer 4455. Die Sicherung ist mit 125 mA angegeben. Da der Änderungsindex "b" vom 17.2.56 aussagt, dass der Sicherungswert von 100 mA auf 125 mA geändert wurde, wurde mein Gerät wahrscheinlich erst nach diesem Datum gefertigt.

 Bevor ich bezüglich des Fertigungsdatums einen Änderungsvorschlag mache, möchte ich das hier zur Diskussion stellen. Vielleicht können unsere Schweizer Freunde etwas dazu sagen.

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
Dieser Thread wurde automatisch ins "Talk" verschoben. 

Dieser Frage-Post (oder -Thread) wurde wegen Nichtbeantwortung automatisch verschoben, weil im "Talk" die Chance auf eine Antwort wesentlich höher ist als im ursprünglichen Board.

verschoben von Board »RADIOS IM RADIO-MUSEUM« am 29.Oct.09 14:03 von automatically 

 3
Schaltplan zu Autophon E60 / Altersbestimmung 
29.Oct.09 14:53

Walter Haring (CH)
Beiträge: 219
Anzahl Danke: 11
Walter Haring

Guten Tag Herr Haase

Auf welchen verschlungenen Pfaden der Plan ins RM.org gekommen ist, vermag ich nicht zu sagen. Die Herkunft des Plans kann ich aber ganz genau benennen.

Diesen Plan habe ich als Fotokopie, zusammen mit einem Gerät, vor ca. 25 Jahren vom Betriebstechniker des Zieglerspital Bern erhalten. Von ihm stammen auch die handschriftlichen Einträge. Diese Geräte waren damals noch vereinzelt im Gebrauch, die Mehrzahl sollte aber liquidiert werden und so habe ich eines käuflich erworben. In der Folge habe ich den Plan mal gescannt und Interessierten zur Verfügung gestellt, hier aber auf Grund der lausigen Qualität nicht hochgeladen (da ich zwischenzeitlich bessere Kopien habe). Bevor ich diese aber raussuchen, digitalisieren und nachbearbeiten konnte, wurde dieser Plan hochgeladen.

Nun noch zum Alter: das kann, schon auf Grund der Röhrenbestückung, so schon etwa stimmen. Autophon hat ja 1947 bei Radiogeräten von der 20iger-Serie auf Rimlock-Röhren (U-Serie) und 1951 (E-Serie) umgestellt. Mein Gerät hat eine PTT-Vignette von 1953 und die Serie-Nummer 1384.

Ihr Gerät stammt vermutlich auch aus einem Spital. Für den Heimgebrauch wurde oft auf den Eingangsübertrager und sowieso auf die mögliche Einstellung der Höchstlautstärke durch das Poti im Boden verzichtet. Dadurch gab es natürlich Varianten (mit vmtl. nicht gleichen Produktionszeiten).

Die mir vorliegenden weiteren Unterlagen werden wohl noch weitere Klärung bringen. Diese aber zu Sichten und Aufarbeiten wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Freundliche Grüsse, Walter Haring

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 4
Schaltplan bitte ersetzen 
29.Oct.09 15:09

Heribert Jung (D)
Moderator
Beiträge: 1002
Anzahl Danke: 7

Guten Tag Herr Haring,

wie der Schaltplan in meinen Datenbestand gekommen ist, weiß ich nicht mehr. Wegen der lausigen Qualität habe ich den Plan erst geladen, als er gesucht wurde. Wenn Sie eine bessere Qualität hochladen, können meine Dateien gelöscht werden.

MfG.

Heribert Jung. 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 5
Autophon E60 
01.Nov.09 07:28

Hans-Dieter Haase † 5.2.18 (D)
Beiträge: 582
Anzahl Danke: 5
Hans-Dieter Haase † 5.2.18

Hallo Herr Haring,

danke für den Zwischenbericht.

Die PTT-Vignette meines Gerätes ist leider nicht mehr komplett erhalten, so dass ich dort kein Datum mehr ablesen kann (sie klebte unter der Bodenabdeckung über der Nut des Gehäusefußes).

Ansonsten ist das Gerät sehr gut erhalten. Auf Kanal 1 (175 kHz) empfange ich recht gut Deutschlandradio Kultur (177 kHz). Die 2 kHz Frequenzversatz lassen sich verschmerzen.

Das Gerät macht auf mich den Eindruck einer guten handwerklichen Arbeit. Aufbau und Verdrahtung erinnern mich an die Gesellenstücke aus der damaligen Zeit.

Sie haben recht, die Röhrenbestückung passt für das Jahr 1950. Verwirrt hat mich deshalb das Datum auf der Zeichnung. Möglicherweise ist diese aber auch erst nach Fertigungsbeginn erstellt worden. Es scheint aber so zu sein, dass das Gerät über mehrere Jahre gefertigt worden ist.

Freundliche Grüße

Hans-Dieter Haase

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 6
Beleg zu Herstellungsdatum 
05.Nov.09 11:33

Walter Haring (CH)
Beiträge: 219
Anzahl Danke: 8
Walter Haring

Hallo Herr Haase

So, nun ist der Fall geklärt.

Wie Sie dem Stücklisten-Auszug entnehmen können, wurden im Oktober 1950 die ersten E60 Autophon-intern in Auftrag gegeben.

Schaltpläne liegen mir in drei Varianten vor:

- No. 20538/4/a mit Lautstärkebegrenzung und 3-adrg.-Kabel (datiert 22.3.1954)
- No. 20538/5/a mit Lautstärkebegrenzung und Koax-Kabel (datiert 23.3.1954)
- No. 20538/a für 1. und 2. Fabr. Serie (datiert 6.10.1950)

Letzteren habe ich gescannt und beim Modell hinterlegt.

Freundliche Grüsse, Walter Haring

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 7
Danke 
05.Nov.09 13:17

Hans-Dieter Haase † 5.2.18 (D)
Beiträge: 582
Anzahl Danke: 6
Hans-Dieter Haase † 5.2.18

Hallo Herr Haring,

danke für die Klärung und für die besseren Pläne.

Der Thread sollte jetzt wieder zum Modell verschoben werden.

Gruß Hans-Dieter Haase

 

Nachtrag am 6.11.: Der Plan von Herrn Jung hätte nicht zwingend wegen der schlechteren Qualität gelöscht werden müssen, da er die Version "mit Lautstärkebegrenzung und Koaxkabel " zeigt.

Mein Gerät (siehe Photo im Post 1) ist die Version "mit Lautstärkebegrenzung und 3-adrg. Kabel". Diese beiden Versionen sind dann also erst 1954 dazu gekommen.

An den Datumsangaben in den Zeichnungen ist zu ersehen, dass die Geräte von 1950 bis mindestens 1956 gefertigt wurden.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 8
Dieser Thread wurde manuell zurück verschoben weil er eine gültige Antwort erhielt. 

verschoben von Board »* TALK, talk, talk - nur für Mitglieder sichtbar« am 13.Nov.09 22:26 von Vincent de Franco