Brummkompensation bei elektrodynamischen Lautsprechern

ID: 23031
Dieser Artikel betrifft das Modell: 510N (Balmet, J. Normand; Douai, Lille, Henin-Beaumont)

Brummkompensation bei elektrodynamischen Lautsprechern 
20.Mar.04 12:58
0

Herbert Odermatt † 26.Nov.05 (CH)
Beiträge: 100
Anzahl Danke: 6
Herbert Odermatt † 26.Nov.05

Hallo Radiofreunde 

Als Zusatzinfo zum Beitrag der 3.Spule, hier noch Bilder als Ergänzung über den Aufbau des Lautsprechers. Herr H.M. Knoll stellte freundlicherweise die techn. Erläuterung dazu zur Verfügung und bestätigt diese Bauart als US-Patent der Firma Magnavox. Laut seinen Angaben ist diese (mit einzelner Spule unter der Polplatte) eine "luxuriöse" Bauart, da die "billigen Versionen" die Kompens. Wicklung auf der Magnetspule als letzte Lage gewickelt haben.

Herzliche Grüsse, H. Odermatt

PS:
Der Vorgängerartikel zu dieser "Anti-Brumm-Einrichtung" bzw. korrekt "Brummkompensation bei elektrodynamischen Lautsprechern" findet sich hier:
http://www.radiomuseum.org/dsp_forum_post.cfm?thread_id=22820

Anlagen:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
Brummkompensation im Lspr. 
20.Mar.04 14:07

Hans M. Knoll (D)
Redakteur
Beiträge: 2152
Anzahl Danke: 9
Hans M. Knoll

Hallo Herr Odermatt, schoen gemacht! Sehr ueberzeugend dargestellt.

Aus meiner Sicht, eine Raritaet!

MfG Hans M. Knoll

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.