BZY 87/xxx wie muss diese Art von Diode gemessen werden?

7
ID: 402535
Dieser Artikel betrifft das Bauteil: Zur Röhre/Halbleiter

BZY 87/xxx wie muss diese Art von Diode gemessen werden? 
10.Aug.16 11:19
2586
7

Hans M. Knoll (D)
Redakteur
Beiträge: 2164
Anzahl Danke: 6
Hans M. Knoll

Wie muss diese Art von Diode gesehen / gemessen  werden?

Nachdem diese Art von Stabilisierungs-Dioden in ihrer Schaltungsweise nicht wie ZEHNER -DIODEN betrieben werden, also  nicht im Durchbruchbereich, was einen  inversen  Betrieb bedeutet,  wird diese Art von Dioden zum Stabilisieren im Vorwärtsbetrieb wie eine normale Diode betrieben. Man bezeichnet sie daher als Silizium-Diffusions-Stabilisierungs – Dioden.  Diese Dioden haben keinen deffinierten Durchbruch wie Z-Dioden, sondern eine Schwellspannung wie normale Dioden, nur ist die Schwelle vom Prozess definiert vorgeben. Die Typen  BZ102/ 0V7, 1V4, 2V1, 2V8 und 3V4 fallen in diese Bauart.  Darüber gibt es mit BZX55/ C2V4 und 2V7,  bis C39  schon oder nur noch Zehner-Dioden.

Es ist sicher jedem bekannt, dass Zehner-Dioden stets  über einen Vorwiderstand aus einer  Spannungsquelle versorgt werden muss, die höher als die  zu erwartende ZEHNER -Spannung sein muss.  In Gegenrichtung aber als einfache Si -Diode gemessen (angezeigt) wird.

Die Stabilisierungs-Dioden wie das Beispiel BZY 87/xxx  werden in der einen Polung als eine Diode mit Schwellspannung gemessen, umgepolt wird nur ein Sperrstrom wie bei einer normalen Diode zu messen sein. .

Stark vereinfacht, diese Stabilisierungs- -Dioden benehmen sich wie normale  Dioden, mit einem Vielfachen der Si-Schwelle von typisch  0,7 Volt.    

Eine Skizze soll die Kriterien einer Messung zeigen:

 

Wenn  die mit zu kleiner Spannung gemessen wird.

Wenn   die Mess-Spannung eine ausreichende Größe hat.

Und falls  ein Kurzschluss  vorliegt

 

Dazu ein Datenblatt TELFUNKEN von 1976.

Hans

Hans M. Knoll

 

Nachtrag.

Der Kollege  Ing. K. Drabek, hat folgenden Text sowie  ein Bild eines BZX/xx  Stabi -Diode beigesteuert. Somit kommt mehr Information in das Forum. Danke im Namen des Forums.

TEXT:

Anbei Foto einer BZX75C2V8 von Philips. Es ist gut der Stapel aus 4
Dioden zu je 0,7 V zu erkennen. So hat dies damals Philips gelöst.

 

Bild passend reduziert

 

KNOLL: hier sind Chips gestappelt, was nach meinem Wissensstand nicht immer der Fall war.

Die Grundype von Ing. K. Drabek, nennt sich daherauch  BZX75... und nicht wie im Urtext  BZY87.... Daher sagte ich oben, zur   BZY87/xxx  "Diffusionsdiode"  

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.