radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

CF3 - sonderbarer Aufdruck am Karton?

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » CF3 - sonderbarer Aufdruck am Karton?
           
Manfred Kröll † 2.9.2013
Manfred Kröll † 2.9.2013
Editor
A  Articles: 734
Schem.: 7
Pict.: 131
16.Aug.09 22:40

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Das fand ich heute am Karton einer CF3 aufgestempelt:

Gibt es dafür eine Erklärung? Dieser Röhrentyp war doch in unzähligen Geräten der dreissiger Jahre verbaut?

mfg

fred

Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Officer
D  Articles: 1479
Schem.: 2091
Pict.: 5969
17.Aug.09 12:42

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Technisch spricht (besser: sprach) in der Tat nichts dagegen, diese CF3 in einem privat genutzten Rundfunkgerät zu verwenden. Die Verpackung kennzeichnete den Verwendungszweck dieser Röhre, der nicht privater Natur sein durfte.

Geräte für militärische oder behördliche Zwecke, z.B. der Reichspost, waren oftmals auch mit Röhrentypen bestückt die in Radios Verwendung fanden. Um nun die "nicht zweckbestimmte Nutzung" dieser Röhren zumindest zu erschweren, wurde dieser Hinweis "Der Verkauf und die Verwendung dieser Röhre für Rundfunk-Empfängerzwecke ist nicht gestattet" auf der Verpackung vermerkt. Röhren wurden mit Beginn des zweiten Weltkrieges ein zunehmend knappes Gut für den Privatanwender, die Fertigungskapazitäten hatten vor allem die Bedürfnisse des Militärs zu decken.

Aus dem Rundfunk-Bereich ist die Vorschrift der einschränkenden Nutzung von Röhren auch bekannt. Die Erstbestückung der Röhren für den Volksempfänger VE301 trugen oft die Bezeichnung "Bestückungsröhre Volksempfänger V.E.301. Einzelverkauf unzulässig".

Bernhard Nagel

Manfred Kröll † 2.9.2013
Manfred Kröll † 2.9.2013
Editor
A  Articles: 734
Schem.: 7
Pict.: 131
17.Aug.09 12:49

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Vielen Dank, da gerade in der Zeit rund um  -  und während des zweiten Weltkrieges die Radiogeräte zu einem großen Teil mit der CF3 bestückt waren, ist diese Begründung logisch.

Vielen Dank nochmal!

fred

  
rmXorg