radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Das Zeitschriftenarchiv der Royal Society ist auf Internet

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Franz Harder 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Literature, Addresses, Events, Clubs and Museums » Books » Das Zeitschriftenarchiv der Royal Society ist auf Internet
           
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5651
Schem.: 13753
Pict.: 30965
29.Oct.11 12:13

Count of Thanks: 14
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ausnahmsweise kopiere ich eine Internet-Meldung von Heise.
Heise.de Meldung vom 28. Oktober 2011:

"Royal Society öffnet ihr Zeitschriftenarchiv im Internet

Die britische Royal Society hat ihr historisches Zeitschriftenarchiv für den Online-Zugang geöffnet. Damit werden rund 60.000 wissenschaftliche Aufsätze, die vor mehr als 70 Jahren veröffentlicht wurden, frei zugänglich und stehen über eine Suchmaske zur Verfügung.

Die Royal Society ist der älteste Herausgeber wissenschaftlicher Zeitschriften überhaupt.
Die erste Ausgabe der noch heute existierenden Philosophical Transactions of the Royal Society erschien 1665. Bevor Aufsätze darin veröffentlicht wurden, mussten sie von Mitgliedern der Royal Society gegengelesen werden – Vorbild des zur Qualitätssicherung von wissenschaftlichen Zeitschriften heute üblichen Peer-Review-Verfahrens.

Zu den Schätzen des Archives gehören geologischen Studien des jungen Charles Darwin (PDF-Datei) und Benjamin Franklins Bericht über seinen Drachenversuch, mit dem er die elektrische Natur der Ladung der Gewitterwolken nachwies (PDF-Datei). Daneben gibt es Isaac Newtons erstes Paper aus dem Jahre 1671, in dem er seine 'New Theory of Light and Colors' (PDF-Datei) vorstellte, sowie James Clerk Maxwells 1865 veröffentlichte 'Dynamical Theory of the Electromagnetic Field' (PDF-Datei). (Richard Sietmann) / (jh)"

Der Zugang ist hier.

Über den Versuch von Benjamin Franklin hat Dietmar Rudolph hier geschrieben. Über Franklin, Maxwell und andere finden Sie hier einen Auszug aus "Radios von gestern". Mehr aus diesem Buch und im Originalformat finden Sie hier.

  
rmXorg