radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Der Volksempfänger von 1933, "VE301W" aus anderer Sicht

Moderators:
Ernst Erb Otmar Jung 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Papers » Radio-History, beginning 1909 » Der Volksempfänger von 1933, "VE301W" aus anderer Sicht
           
Hans M. Knoll
Hans M. Knoll
Editor
D  Articles: 2112
Schem.: 159
Pict.: 102
10.Dec.04 14:37

Count of Thanks: 18
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Der Volksempfänger  von 1933, "VE301W"

Aus der Sicht von Hans M. Knoll


Obwohl es ungezählte Berichte  und Texte zum VE301 gibt,
unter anderem den hervorragenden und allseits gelobten Bericht unseres
Mitglieds Martin Steyer, den Sie hier

http://www.radiomuseum.org/dsp_forum_post.cfm?thread_id=22235

und als Text hier:

http://www.radiomuseum.org/forumdata/upload/volksempfaenger%2Epdf

finden können, erlaube ich mir, zusätzlich zu meinen Arbeiten zu "VE und DKE" als KW-Empfänger, meine Sicht zur Herkunft und Geschichte des Volksempfängers  hier darzulegen.

Vergleiche sind sicher sehr interessant, weil  die Texte völlig unabhängig voneinander entstanden sind.

Hans M. Knoll

Als Anlage (PDF-File) der Text  10 Seiten Din A4



 

Attachments:

This article was edited 30.Dec.04 22:39 by Hans M. Knoll .

Hans Kamann
Hans Kamann
 
D  Articles: 438
Schem.: 79
Pict.: 57
31.Dec.04 10:19

Count of Thanks: 21
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2 Meinen Glückwunsch Herr Knoll zu diesem sachlichen und mutigen Vortrag. Sie haben gut daran getan, die vielerorts vorhandene Glorifizierung oder auch Verniedlichung des VE durch fundierte Tatsachen zu relativieren. Gewiss werden Einige Sie als Nestbeschmutzer kritisieren aber ich meine, daß die Auseinandersetzung mit dem Thema Rundfunk eine gründliche Beurteilung der Historie aushalten muß.
Viele Grüsse
Konrad Birkner † 12.08.2014
Konrad Birkner † 12.08.2014
Officer
D  Articles: 2335
Schem.: 700
Pict.: 3657
31.Dec.04 13:56

Count of Thanks: 12
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Auch ich beglückwünsche Sie zur Veröffentlichung auf breiterer Basis. Hoffentlich lesen möglichst viele Leute Diese gut belegten und nachvollziehbaren Ausführungen.
Leider wird ja meist der grösste Quatsch am ehesten geglaubt. Man muss nur oft genug wiederholen, siehe "die hineinkonstruierte Unmöglichkeit des Auslandsempfangs" etc., und was sonst noch herumgeistert.

Hier tut sich wenigstens einmal ein Lichtblick auf.
Danke!

KoBi

  
rmXorg