radiomuseum.org
  Die Bewertung des Threads entspricht der besten Post-Bewertung. Haben Sie schon einen Post hier bewertet?

Die eigene Sammlung auf RMorg

Moderatoren:
Ernst Erb Martin Renz Vincent de Franco Miguel Bravo-Cos Mark Hippenstiel Alessandro De Poi Heribert Jung Bernhard Nagel Eilert Menke Dietmar Rudolph 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » ALLGEMEINES » Die eigene Sammlung auf RMorg
           
Gilbert Brands
Gilbert Brands
 
D  Beiträge: 98
Schema: 0
Bilder: 24
28.Jan.13 09:21
 
Anzahl Danke: 5
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1

 

Außer als Nachschlagewerk für Geräte, Schaltpläne und Röhren kann RMorg von Mitgliedern auch zur Verwaltung und Präsentation der eigenen Gerätesammlung verwendet werden. Dabei werden zwei Kategorien unterschieden: die Sammlung und die Kartei. Die Vorgehensweise bei der Anlage der eigenen Geräte soll hier kurz beschrieben werden.
 
Die Reise beginnt mit der Suche nach dem Gerät. Hier ist etwas Sorgfalt angesagt, denn zu einer Modellbezeichnung, die bei der Suche bereits möglichst genau eingegeben werden sollte, existieren u.U. mehrere Einträge, unter denen es gilt, den richtigen zu finden: 
 
 
Neben dem Aussehen verhilft oft die Gerätenummer zur richtigen Auswahl, und falls die sich im Laufe der Jahre aufgelöst hat, kann man auch auf Abbildungen des Innenlebens oder der Schaltpläne zurückgreifen. Wenn alles nicht hilft, hilft schließlich ein kleiner Post mit einer Frage, wo das eigene Gerät nun hingehört. Die zuständigen Moderatoren helfen dort gerne weiter, und wenn es sich um ein noch nicht erfasstes Gerät handelt, muss es vielleicht neu angelegt werden, wozu auf der Hauptseite ein Auswahlfeld "Modell anlegen" dient. Ist schließlich das Gerät gefunden, so geht es unter "Mein Modell/Meine Kartei" zur eigenen Sammlung. 
 
 
Hat man das Gerät bereits erfasst, wird dies im Folgefenster angezeigt. Von hier aus kann man zu den Modellseiten der Geräte oder in die eigenen Karteikarten springen.
 
 
Ist das Modell noch nicht als eigene Karteikarte erfasst, kann man es anlegen und gelangt zu einer Maske für die wichtigsten Daten, allerdings beschränkt auf Textform. In dieser Kartei kann man jederzeit Ergänzungen vornehmen oder Details nachschlagen. Im Laufe der Zeit wächst sie mit der eignene Sammlung an und hilft dem Sammlier, die Übersicht zu bewahren, wenn die Anzahl der Geräte höher wird. Jedes Gerät hat seine Serienummer und lässt sich so im Gewimmel sicher identifizieren, und auch abgegebene Geräte haben noch ihren Platz in der Kartei. Über Ein- und Verkaufspreise lässt sich die Wertentwicklung beobachten.
 
 
Alles, was hier steht, ist privat. Andere Nutzer können weder einsehen, was Sie in Ihrer Kartei angelegt haben, noch auf Details zu bestimmten Geräten zugreifen. 
 
Neben der Kartei möchte man aber vielleicht auch Fotos des Gerätes anlegen und einen visuellen Rundgang durch die eigene Sammlung erlauben. Auch hier beginnt man wieder bei dem Gerät und wählt nun "Uploads/Bildhochladen". Wie die Fotos vorbereitet werden müssen, um akzeptiert zu werden, ist an anderer Stelle des Forums ausführlich beschrieben. Fotos für die eigene Sammlung sollten aber auch Fotos von eigenen Geräten sein, um schließlich in Ihrer Sammlung zu landen.
 
 
Achten Sie auch auf die Namenskonvention! Jedes Bild kann mit einer ausführlichen Legende versehen werden. Die Bilder werden auf der Modellseite und auf Ihrer Sammlungsseite angezeigt. Sie können zu einem Modell auch mehrere Bilder hochladen, angezeigt für die Allgemeinheit wird in Ihrer Sammlung aber immer nur ein Bild, das Sie selbst auswählen können. 
 
 
Gleichzeitig mit Ihrer Sammlung wird bei den Modellen nun auch angegeben, dass Sie ein Modell des Gerätes in Ihrer Sammlung aufgezeichnet haben (wohlgemerkt: in Ihrer Sammlung. Wenn Sie nur einen Karetieintrag erzeugt haben, erscheint hier nichts). Über den Link gelangt der Nutzer auf Ihre Sammlungsseite, d.h. die Präsentation Ihrer Geräte. Mitglieder von RMorg haben jetzt zusätzlich die Möglichkeit, Ihr Profil anzuklicken, um sich bei Rückfragen oder Diskussionsbedarf zu einem Gerät direkt mit Ihnen in Verbindung zu setzen.
 
Beides zusammen - Kartei und Sammlung - eröffnet so die Möglichkeit, die eigenen Sammlung zu verwalten, sie zu präsentieren und ggf. Kontakte zu knüpfen. 
 
Sicher ist hier noch einiges zu verbessern. So könnten Karteikarten ausgedruckt werden, um sie an das Gerät zu stellen, Sammlung und Kartei enger zusammenwachsen, wäre zu überlegen, wie mehr Bilder (und Sammlungen) zu einem Gerät verwaltet werden können, ob individuelle Gerätehistorien (Restaurationsberichte) berücksichtigt werden können, wie ggf. einfacher Kontakte hergestellt werden können, und vieles mehr. Viele solcher Ideen sind bereits in der Schublade für die Weiterentwicklung der Plattform, aber das hängt natürlich auch wieder davon ab, wie gut solche Angebote von den Mitgliedern auch wahrgenommen werden. Mit der Bereitschaft, Mitglied bei RMorg zu werden und als Mitglied die angebotenen Funktionen auch umfangreich zu nutzen, wird sicher auch der Angebotsumfang der Funktionen steigen. 
 

Dieser Beitrag wurde am 28.Jan.13 16:32 von Gilbert Brands editiert.

  
rmXorg