radiomuseum.org

 

ECL200

Moderatoren:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Röhren und Halbleiter » RADIOROEHREN / HALBLEITER IM MUSEUM » ECL200
           
Alexander Jordan
Alexander Jordan
 
D  Beiträge: 114
Schema: 1
Bilder: 75
12.Oct.05 22:25

Anzahl Danke: 8
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1 meines Wissens nach wurde diese Röhre (Pentodenteil) als Videoverstärker eingesetzt. Die Verwendung als Vertikalablenkröhre (noch dazu für Farbfernsehen) wie hier beschrieben ist mir nicht bekannt. Typische Vertikalendröhren sind PCL82, PCL85, PCL805, PL508 (für Farbempfänger)
Hans-Thomas Schmidt
Hans-Thomas Schmidt
Redakteur
D  Beiträge: 503
Schema: 7
Bilder: 4
16.Oct.05 13:39

Anzahl Danke: 2
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   2
 
Vielen Dank Herr Jordan,

da ist ein Fehler in der Röhrentaschentabelle (14. Auflage). Ein Herstellerdatenblatt ist hier aber genauer. E-Röhren in Parallelheizung bei Fernsehern wurden praktisch nicht verbaut (Ausnahme: E-Röhren mit 300-mA-Heizung). Der Heiztrafo war zu teuer.

Viele Grüße, H.-T. Schmidt
Henning Oelkers
Henning Oelkers
Redakteur
D  Beiträge: 575
Schema: 33
Bilder: 121
16.Oct.05 14:03

Anzahl Danke: 2
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   3 Hallo, Herr Jordan und Herr Schmidt,

es gab eine Ausnahme: Das letzte noch mit Röhren bestückte Farbfernsehgerät von Nordmende war mit EY500, EL519, EL508, und ECF802 ( Zeilenoszillator ) bestückt. Das wurde aber nur kurze Zeit gebaut.

Leider habe ich das Gerät und die Unterlagen nicht mehr.

Großes Problem dieser Geräte war die hohe Strombelastung des Heizkreises, und daraus resultierend häufige Probleme an den Röhrensockeln ( Printausführung ).

Einen Herzlichen Gruß aus Berlin,

Henning oelkers 

Dieser Beitrag wurde am 16.Oct.05 14:03 von Henning Oelkers editiert.

Alexander Jordan
Alexander Jordan
 
D  Beiträge: 114
Schema: 1
Bilder: 75
16.Oct.05 15:17

Anzahl Danke: 3
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   4 Hallo Herr Oelkers,
auch ich kann bestätigen, dass es (wenige) Fernsehgeräte mit E-Röhren gab die mittels Heiztrafo parallel gespeist wurden.
Warscheinlich stammt die erwähnte ECL 200 sogar aus einem solchen Farbempfänger (RGB-Endstufen).
Meines Wissens nach hat auch Telefunken solche Geräte gebaut.
Wolfgang Bauer
Wolfgang Bauer
 
A  Beiträge: 2412
Schema: 14054
Bilder: 6944
16.Oct.05 15:27

Anzahl Danke: 3
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   5
 
Das Datenblatt bei der PCL200 gibt genaue Auskunft.
Auch als ECL200 lieferbar.
Videoendstufe für Fernsehempfänger.

MfG. WB

  
rmXorg