radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Ehrenmann, Vertrauen und Copyright

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Vincent de Franco Miguel Bravo-Cos Alessandro De Poi Heribert Jung Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Thread locked Thread closed by a moderator. But replies can be made through a moderator.
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » In General » Ehrenmann, Vertrauen und Copyright
           
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5713
Schem.: 13756
Pict.: 31079
04.Jun.09 17:23

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Ich schreibe das im Redakteursboard, weil der Inhalt sich nicht weiter ausbreiten soll.

Es betrifft eigentlich die Officers (Rat), Modelladmins, Röhrenadmins, Bildadmins Schema-Admins und Preisadmins, welche alle (sehr wahrscheinlich) auch die Redakteursrechte haben.

Ein Mitglied hat mich ersucht zu erklären, warum seine Bilder auf einer fremden (grossen) Site erscheinen. Resultat: Leider bin ich bestürzt über eine "Bild-Kopiererei" im grossen Stil, um sie auf die eigene Homepage (und eine wichtige andere) zu setzen - eines bekannten ausländischen Sammlers, dessen Namen ich nicht nennen möchte. Er hat im Moment keine Mitglieder-Rechte mehr bei uns.

Wie gravierend der Fall ist, kann ich nur erklären, dass er wohl hunderte (wenn nicht mehr) von Bildern umfasst, sowohl Röhrenbilder, wie Modellbilder und sehr wahrscheinlich auch Schaltbilder (habe ich nicht untersucht, aber Hinweise darauf gesehen). Die Modellbilder sind im Format 200 x 200 Pixel und so freigestellt, dass der Ursprung verschleiert ist. Ein Beispiel bringe ich in der Anlage, damit Sie sehen, was ich meine. 40 Fälle für Radios und einige Röhren habe ich dokumentiert. Mehr Zeit habe ich nicht.

Dieser (nicht deutschsprachige) Sammler ist der Ansicht, er dürfe das weiterhin tun, hat grosses Lob in einem Forum für seine Röhrenbilder bekommen (wurde mir berichtet) und hat Behauptungen aufgestellt, die sich als Aussage gegen Aussage herausstellen, um es nicht schärfer auszudrücken. Er hat behauptet, dass seine Bilder sog. "Thumbnails" seien, doch lesen Sie bitte im nächsten Post, was das ist.


Ich will die ganze Geschichte wenn immer möglich gütlich und nicht öffentlich regeln - ausser man zwingt mich durch weiter bestehende Uneinsichtigkeit, einen anderen Weg zu beschreiten. Er würde aber sicherlich nicht mehr als Ehrenmann (mit Amt) dastehen. Wer selbst davon betroffen ist, möchte sich bei mir und nicht im Forum melden.

Das alles hatte mich gezwungen, Programme erarbeiten zu lassen, die im Detail Bildklicks über ein bestimmtes Bild - aber auch die einzelnen Bildklicks einer Person sichtbar zu machen. Nur in einem Fall war er nicht dabei - weil er sich direkt auf der Seite des Mitgliedes bediente ... Es wurde davon gesprochen, dass 5 Personen an jenem Aufbau beteiligt seien. Welchem Mitglied dürfen wir nicht mehr trauen?

Er hat auch ein Schreiben gesandt, das sich an "Dear friends of Radiomuseum.org," wendet - wo er unter anderem schreibt: "The Telefunken images found by Ernst Erb are in fact not taken from ..... (seine Site) at all. These are thumbnails, taken by Ernst Erb from other websites." Unterstellt mir also eine Lüge, weil er inzwischen diese Bilder durch andere ersetzt hat! Zum Glück ist wenigstens noch eines von einem Mitglied "eingefangen" worden, das GIF, das Sie sehen. Er gibt mir aber nicht an, an wen alles er das versandt hatte ... Ich wäre froh, wenn Sie hier schreiben, falls Sie ein solches eMail erhalten haben. Wie kann ich das richtig stellen, ohne an die Öffentlichkeit zu gehen?

Als ersten Schritt, nach dem Sicherstellen einiger Beweise (die er aber bei Bekanntgabe umgehend wechselt) einige Personen ansprechen, die ihn kennen und evtl. beeinflussen können. Er hatte übrigens mehr als 12000 Grossbilder "geklickt" und mehr als 6000 Schaltpläne ... und UACS immer so gefüttert, das das geht - seit 2007.

Für die oben Genannten Gruppen gilt folgendes: Sie können nun bei einem Mitgliederprofil die getätigten Klicks analysieren - jederzeit - auch in Zukunft. Wir haben Mitglieder, die andere Sites um Bilder angehen und dazu schreiben, dass die Grossbilder bei uns wirkungsvoll geschützt sind, weil nur Mitglieder sie klicken können ... Wir sollten uns nicht mehr so spät einschalten ...

Natürlich ist jedermann frei, eigen Homepages so aufzubauen, dass man unsere Liste der Modelle nimmt und mit Bildern und Schaltbildern füllt - sofern er unsere Bestimmungen einhaltet. Aber so? Zudem schafft er nichts Neues, sondern nur Mehrfacharbeit. Natürlich kann man sich auch auf den Standpunkt stellen, dass diese Methode doch nur weiteren Sammlern hilft. Mich interessiert Ihre Ansicht über diesen Punkt.

Mein Ziel dort ist folgendes:

1
Wir haben eine Erklärung, dass er und die weiteren Helfer dort sich an unsere Bestimmungen (unten) halten werden.

2
Er verwandelt die Bilder in echte Thumbnails in unserer Grösse von 100 Pixeln, die auf die Modellseite oder Röhrenseite verweisen. Es kann sich eine weitergehende Zusammenarbeit ergeben.

3
Er bringt die Röhrenbilder nur im Format (max. Breite = 150 Pixel), das wir auch Gästen zeigen, sofern der Hochlader damit einverstanden ist und verlinkt auf unsere entsprechende Röhrenseite. Da wiederum steht der eigentliche Bildgeber ... Er holt sich ja die Schönsten.

Wenn wir das erreichen, dann haben wir eine "Win-Win-Situation" und wieder Vertrauen geschaffen - er bleibt ein Ehrenmann. Im umgekehrten Fall greife ich immer sofort ein und handle nach den Wünschen des Bildgebers.

This article was edited 06.Jun.09 10:00 by Ernst Erb .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5713
Schem.: 13756
Pict.: 31079
04.Jun.09 17:57

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Facts über den Unterschied zwischen Thumbnails und Kleinbildern, Copyright von Kleinbildern und Thumbnails.

Grundsätzlich kann wahrscheinlich ein Kleinbild alleine (oder wenige) als "fair use" angesehen werden, doch sollte man auch da das Copyright beachten - und zumindest auf den Ursprung hinweisen.

Was sind Kleinbilder, was Thumbnails?

Unsere Radiobilder für die Öffentlichkeit sind max. 100 x 100 = "Neueste Bilder",
Thumbnails an anderen Orten als auf der Modellseite sind mit Link versehen, der direkt auf die Modellseite führt. Sie sind auf den Modellblättern direkte Links auf die Grossbilder.

Thumbnails bei Google
Die Thumbnails sind wohl bei Google gespeichert - aber immer mit Link auf die entsprechende Fremdseite - nur darum heissen sie auch Thumbnails! Thumbnails sind nicht einfach kleine Bilder!
Die maximale Grösse ist 150 x 150 Pixel - durchschnittlich unter 100 x 100 Pixel wie bei uns das Maximum.

Bilder von unseren Modellen bei .... sind dagegen im Format 200 x 200 Pixel und damit flächenmässig vier Mal grösser. Und: Sie sind auch per Definition keine Thumbnails, weil ein Thumbnail die Definition für ein Vorschaubild auf Grossbild oder direkte weitere Information ist. Siehe z.B. die Erklärungen bei Wikipedia, die folgenden Warnsatz dazu schreibt: "Urheberrechtliche Bestimmungen sind bei der Verwendung von Vorschaubildern stets zu beachten."

Wie wir auch geprüft haben, stammen die ....-Bilder NICHT von unseren Thumbnails ab, sondern von unseren Grossbildern. Bei den Aufnahmebestimmungen hat das Mitglied folgendes bestätigt:

"Sie geben nicht von Ihnen stammende Daten, Bilder etc. von RMorg nicht an Dritte weiter. Sie verhalten sich dem RMorg und seiner Leitung gegenüber loyal."
Wenn man die Detailbestimmungen klickt, wird das absichtlich etwas relativiert, da wir dafür sind, dass man einem Freund gelegentlich aushilft:

"Toleriert ist die gelegentliche Weitergabe an Freunde, von denen Sie wissen, dass diese solche Daten nur unmittelbar für ihre Sammlertätigkeit benötigen, wenn Sie (z.B. in einem Forum) offen die Quelle angeben. Nicht toleriert sind Regelmässigkeit dieser Weitergabe und Veröffentlichungen an anderen Orten ohne eine schriftliche Genehmigung dazu erhalten zu haben, insbesondere betreffen dies Forumsbeiträge, die von der Öffentlichkeit nicht einsehbar sind. Solche sind auch nicht für Ihre Freunde bestimmt.

Ein Förderer (Mitglied) kann und soll Anregungen einbringen, kann eine andere Ansicht über das Geschehen haben, sich bei anderen Foren und Institutionen beteiligen, verhält sich jedoch loyal gegenüber RMorg und dessen Führung und freundlich-positiv gegenüber anderen Mitgliedern."

Wir hatten - wie z.B. beim "Fall" .... - schon auch das Gegenteil erlebt, dass ein Mitglied von anderen Seiten Bilder genommen und ohne Anfrage und ohne Referenz einfach bei uns hochgeladen hat. Das gab damals mit einigen Mitgliedern von Frankreich ein Problem, weil das in deren Forum unter Namensnennung veröffentlicht wurde. Wir hatten darauf hin .... sofort bei uns gesperrt und die uns bekannten Bilder gelöscht. Er hatte versprochen, alle bei uns zu melden, von denen er annehmen muss, er hätte sie von anderen "geholt".

Wir können solche Fälle nicht ausschliessen, doch tun wir alles, um sie zu vermeiden - inkl. Orientierung über das Forum - und wir handeln entschlossen, wenn etwas passiert. Im Fall von .... geht man soweit, dass man andere Sites ohne Nennung einbinden lässt, so dass der Ursprung verschleiert ist ...

Hier noch die Anlage, um zu zeigen wie verändert wurde ...

Aber noch ein paar gute Nachrichten:
Wir haben einige Kleinigkeiten realisiert.

1
Modelländerungen: Bei Auswahlboxen wird bei gekürzten Einträgen der volle Wortlaut per Mouse-Overroll angezeigt.

2
Auf dem Profil sind die verschiedenen Bildarten nun aufgeteilt. Eigene Bilder (1), Fremdbilder (2) und Firmenbilder (4). Schaltbilder sind schon separat (3).

3
Ab UACS 500 zeigen wir einen Warnlink, mit Klick sieht man die aktuelle Punktzahl (also nicht der nachts nachgeführte).

4
Beim Modell administrieren gab es Fälle mit deutschem Text statt Landessprache (wurde vom Programm am falschen Ort geholt).

5
Auf dem Forum haben wir die 20 "alten Fragen" separiert und die eigentlichen Forumsbeiträge wieder auf 50 hoch gestellt.

Attachments:

This article was edited 06.Jun.09 10:02 by Ernst Erb .

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5713
Schem.: 13756
Pict.: 31079
05.Jun.09 17:34

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Um nicht in ein Problem zu laufen, sollte ich wissen, wer sein Einverständnis zur Kopierung/Verwendung seiner Bilder auf einer anderen Website sein Einverständnis gegeben hat - oder bei Anfrage geben würde.

Ich habe nur Bilder verfolgt, die bei uns hochgeladen wurden, nicht aber wenn von der eigenen Website geholt. Nur bei uns kann ich das Holen nachvollziehen.

Ich will nicht Vorwürfe bringen, die keinen Halt haben, sondern muss mich darauf verlassen können, dass Mitglieder in den konkreten Fällen die Entfernung verlangen würden oder die Verkleinerung auf unsere Thumbnails. Wer aber bei Anfrage sein Ja zu den mit Pixelgrösse 200 x 200 gezeigten Bildern geben würde, dessen Bilder sollte ich nicht als Beweis aufführen!

Ich gebe einfach je den Namen des Hochladers und die Modellseiten an:

Bitte antworten Sie - wenn hier aufgeführt auf alle Fälle in diesem Thread - oder wo Sie sehen, dass der betreffende nicht Redakteur ist, schreiben Sie bitte, wenn Sie ihn kontaktieren wollen, um eine Antwort auf diese Frage zu erhalten  (damit nicht andere das Gleiche tun). Sie würden mir da sehr helfen. Ich kann einfach nicht alles im Alleingang tun.

Peter Böhm, Videoton EA53F, Telefunken Opus 2550
Martin Bösch, Telefunken Gavotte (Bild-ID = 99415)
Peter Breu, Telefunken Zeesen 875WK
Mario Coelho, Portugal, Telefunken Caprice W 
DRM/AV/Erb Telefunken 543WL, Siemens 53GWL Schatulle, Protofon 1
Ernst Erb, Telefunken Partner (ID_1163, mit Erlaubnis von B. Sischoffberger, Berlin)
René Goebel, Telefunken 127WLK
Günther Goldsteiner, Orion Videoton R999F
Klaus Gordziel, Minerva 415
Peter Hoddow, Ducretet C50B
Wolfgang Lill, Orion 7055 (von Lukas Chor), Telefunken 330WSa
Jean-Paul Moriamé, Belgien, Siemens 54WLK (andere Person)
Heinz Moser, Siemens 26WLK (Bild ID= 306753)
Klaus Ortwein, Nauen 330WL
Jean-Claude Pigeon Frankreich, Pericaud BCM
Josef Pilz, Telefunken Telefunkon Alpha
Martin Renoth, Ducretet C815R
Andreas Reuther, Telefunken Gavotte 55
Arpad Roth, Telefunken 1163, Arcolette var1
Karlheinz Schneider, Telefunken Phono 713WS
Manfred Seidel, Telefunken 606WK
Sandor Selyem-Toth Ungarn, Orion 332 (nicht bei uns geholt - oder durch andere P)
Peter Spies, Telefunken Lido
Alois Steiner, Zerdik RW542
Martin Steyer, Telefunken 235WL, T4347
Umas Tingas Estland, Telefunken 564WLK
Paolo Tobia, Telefunken Thono 965WKS
Markus Weiss, Siemens 48W
Wolfram Zylka, Telefunkon A Kasten
Anonym 24, TFK D860WK, Arcophon 4, T9, Minerva 374A, 396W, Zerdik RW542
Röhren: viele schöne von Jacob Roschy - aber auch von
Mario Candelarezi Argentinien, OM5_MagAuge
Raynal Aufils, Frankreich, QP22
Trev Levick, RGN2504
doch habe ich nur diese 4 von einem Mitglied erhalten.

Danke für Ihre Antworten. Sie sind wichtig.
 

This article was edited 06.Jun.09 09:56 by Ernst Erb .

Martin Bösch
Martin Bösch
Editor
CH  Articles: 599
Schem.: 105
Pict.: 2357
05.Jun.09 22:18

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Martin Bösch, Telefunken Gavotte (Bild-ID = 99415)

Ich bin persönlich nicht angefragt worden, habe aber teils die Bilder auf meiner privaten Website frei verfügbar und habe auch für alle meine Bilder die Optionen Druck und Download freigegeben, ich habe da ein sehr liberales Verständnis bzgl. Weiternutzung meiner Bilder für Hobbyzwecke, ich meckere einzig, wenn ein fremdes Online - Auktionsangebot mein Gerät zeigt, der Käufer wird ja nicht erhalten was er sieht...
Lieber Gruss Martin Bösch

Konrad Birkner † 12.08.2014
Konrad Birkner † 12.08.2014
 
D  Articles: 2334
Schem.: 700
Pict.: 3655
09.Jun.09 09:57

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Lieber Martin,

Das ist natürlich dein gutes Recht eine eigene Einstellung zu haben. Freizügigkeit in Ehren, aber da kann es Missverständnisse geben !

1.)  für Hobbyzwecke, ja. Aber hier geht es nicht mehr um Hobby, wenn riesige sites aufgebaut werden und dazu alles eingesammelt wird, was man eben brauchen kann.

2.)  Es geht auch um die Weiterexistenz der RMorg in fernerer Zukunft, wenn es sich mehr oder weniger selbst tragen muss. Da ist übertriebene Freizügigkeit selbstmörderisch, denn dann hat niemand mehr ein Interesse daran, etwas beizutragen um auch etwas zu bekommen. Er kann ja alles ohne die geringste Gegenleistung kriegen!
Für ein solches Szenario ist mir meine Arbeit (von mehr als 15 000 Stunden) zu schade.  Jede Freiheit hat ihre Grenzen, sonst wird sie falsch verstanden und missbraucht. Es menschelt eben..

LG
KoBi

Arpad Roth † 27.3.17
Arpad Roth † 27.3.17
 
A  Articles: 1024
Schem.: 24423
Pict.: 1324
09.Jun.09 10:22

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Das Bild, zu diesem Modell (Typ2)  "Telefunken 1163, Arcolette var1"  wurde von mir am 01.09.2003 hochgeladen. Wenn es auf fremder Home Page zu finden ist, dann wurde ich nicht gefragt ob das so sein darf.

Im übrigen wurde ich noch NIE um die Freigaben eines Bildes gefragt.
 

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5713
Schem.: 13756
Pict.: 31079
02.Sep.09 11:05

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7

Es handelt sich bei der Person um John Hupse, Präsident des holländischen Radiosammler-Vereins. Er hat diese Bilder dort hochgeladen, nun mit einem Google-Link versehen, der meistens auf uns zeigt, ist bis jetzt aber nicht bereit, die Bilder generell auf die Grösse unserer Thumbnails zu verkleinern, damit niemand mehr fürchten muss, dass seine Mitstreiter, die immer noch Mitglieder sind, das weiter pflegen, was er gemacht hat. Er selbst kommt ja nicht mehr an unsere Grossbilder ran, weil ausgeschlossen.

Ich hatte den Fall auf Englisch veröffentlicht, ohne dass sich die Mitglieder des NVHR bis jetzt durchgesetzt hätten, dass er die widerrechtlich geholten Bilder entfernt. Wahrscheinlich ist es denen egal, ihr Präsident unsere Mitgliedsbestimmungen eingehalten hat oder nicht, ob er viele unserer Mitglieder vor den Kopf stösst oder nicht. Wir lassen uns überraschen.

Jedenfalls: Wenn Sie John Hupse oder John Hupse NVHR bei Google eingeben, haben Sie sofort die Geschichte auf Englisch und auf Holländisch (etwas gekürzt) greifbar. John Hupse, Präsident NVHR hat in unserer Geschichte den bis jetzt grössten Missbrauch getrieben - jahrelang und systematisch. Er konnte das, weil er auch bei uns zahlreiche Bilder hochgeladen hatte. Es ist schade um das Mitglied - und ich hatte monatelang - auch über persönliche Gespräche mit Mitgliedern dort keine Einsicht erwirken können. Wer davon betroffen ist und sich wehren möchte, soll sich an Vereinsmitglieder dort wenden. Dass sich da niemand einsetzt ist lediglich ein Zeichen für den Zustand unserer heutigen Gesellschaft.

Thread locked Thread closed by a moderator. But replies can be made through a moderator.
  
rmXorg