radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Entwicklung von Kfz-Radio-Tunern

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radio- and technical History » Technical history: 1920 and later » Entwicklung von Kfz-Radio-Tunern
           
Uwe Ronneberger
Uwe Ronneberger
Editor
D  Articles: 454
Schem.: 73
Pict.: 452
21.Oct.14 20:39

Count of Thanks: 8
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Mit freundlicher Genehmigung vom Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG München :


Entwicklung von Kfz-Radio-Tunern

Kfz-Radio-Tuner


Die Entwicklung und Fertigung von AM/FM (MW/UKW)-Tuner ist eine technische
Herausforderung, die nur wenige Halbleiterhersteller beherrschen. Im vorliegenden
Beitrag werden die wichtigsten Kriterien für einen guten Radio-Empfang, wie beispielsweise
Empfindlichkeit und Selektivität, Schutz gegen Intermodulationsverzerrung,
UKW-Phasendiversity und Mehrwege-Handling, vorgestellt.

Attachments:

Dietmar Rudolph
Dietmar Rudolph
Editor
D  Articles: 2188
Schem.: 808
Pict.: 453
22.Oct.14 10:04

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Der Artikel zeigt, daß mit modernen Methoden der digitalen Signalverarbeitung der Empfang auf UKW FM (mindestens) genau so gut ist, wie es für DAB propagiert wird.

Es wird gezeigt, daß sich empfangstechnisch UKW FM sehr gut gegen DAB+ behaupten kann. Damit wird DAB+ einerseits eine (sinnvolle) Ergänzung zu UKW FM, aber andererseits geht der Alleinstellungs-Anspruch von DAB+ gegenüber UKW FM dadurch verloren.

Mit diesem neuen (digitalen) Empfängerkonzept von Silicon Labs ist dem analogen UKW FM Rundfunk sicher noch ein langes Leben beschieden.

MfG DR

 

  
rmXorg