eumig: Eumigette Reparatur

ID: 478596
eumig: Eumigette Reparatur 
01.Aug.18 16:11
1388

Gerhard Heigl (A)
Redakteur
Beiträge: 931
Anzahl Danke: 8
Gerhard Heigl

Eumigette Reparatur

Ein Radiosammler (Anfänger) hat mich ersucht bei der Instandsetzung einer Eumigette 382W zu helfen. Das Radio funktionierte nicht zufriedenstellend. Vorab wurden alle verdächtigen Kondensatoren getauscht, sie hatten Isolationswerte, gemessen mit dem Isotest 6 (Isolationstester), zwischen 1MΩ und 4MΩ. Danach funktionierte das Radio wieder einwandfrei. Der Sammler hat das Chassis zu Hause in das Gehäuse eingebaut, nach einiger Zeit verschlechterte sich der Empfang um dann gänzlich auszufallen. Bei der Fehlersuche entdeckte der Sammler den 4,7kΩ Widerstand am UKW-Tuner der zu rauchen begann. Er brachte mir das Radio wieder weil er nicht mehr weiter wusste. Ich habe dann den Widerstand, dessen Wert inzwischen auf über 8kΩ angestiegen war, getauscht. Nach dem Einschalten wurde dieser Widerstand wieder heiß, die Stromaufnahme des Tuners statt 6mA über 10mA. Mit dem Ohmmeter konnte ich keinen Widerstand gegen Masse messen. Mit dem Isotest 6 bei einer Prüfspannung von 200V lag der gemessene Widerstand nahe Null. Alle abgehenden Drähte am Trimmer Co wurden getrennt, der Schluss blieb bestehen. Der Trimmer Co ist isoliert aufgebaut, woher kommt der Schluss? Ich war mit meinem Wissen am Ende. Dann habe ich in meiner Verzweiflung die beiden Befestigungsschrauben des Tuners beidseitig der ECC85 gelöst, der Schluss ist weg. Alle gelösten Leitungen wurden am Co wieder angelötet, der Tuner mit den beiden Schrauben wiederum befestigt, der Schluss war weg und das Radio funktionierte wieder. Aber wo war der Fehler? Meine Vermutung: Beim Reinigen des Chassis ist Schmutz oder Reinigungsmittel in die Chassisöffnung des Co eingedrungen und hat diesen Schluss verursacht. Jedenfalls ein ungewöhnlicher Fehler dem ich ohne Isotest 6 nicht auf die Spur gekommen wäre.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.