radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Fa. Allei - auch Hersteller von Rundfunkgeräten?

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Eilert Menke Dietmar Rudolph 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Manufacturer's / brands history » MANUFACTURERS and TRADE NAMES (present in the museum) » Fa. Allei - auch Hersteller von Rundfunkgeräten?
           
Reinhard Hanschke
 
 
D  Articles: 177
Schem.: 0
Pict.: 383
23.Jul.11 00:18

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Auf Grund des Threads von Herrn W. Eckhardt v. 20.7.11 möchte ich fragen ob die Fa. Allei des Alfred Lindner auch komplette Geräte hergestellt hat oder zumindest Gehäuse verkauft hat. Hier im RM konnte ich darüber nichts finden. Als Literatur steht mir nur mein Bastelbuch No. 4 zur Verfügung. Zwangsläufig stellt sich diese Frage nachdem ich ein Gerät besitze mit dem Allei-Logo auf der Skala. Leider fehlt die Rückwand.

Röhrenbestückung: CK 1, CY 1, CL 4, EFM 11 (alle von Telefunken) sowie eine unbekannte Röhre. Letztere ist noch von einem äußeren sehr guten Zustand aber ohne Beschriftung. Nur am Röhrensockel befinden sich die Ziffern 50-47-01-02. Je nach Ergebnis meiner Anfrage werde ich sodann das Gerät als neues Modell anlegen.

Anbei 3 Bilder

MfG Hanschke Reinhard

 

Attachments:

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1865
Schem.: 2776
Pict.: 4332
23.Jul.11 09:36

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Hanschke,

ich besitze einiges an Werbematerial, Katalogen und Bastelanleitungen der Firma ALLEI, aber in keinem dieser Hefte ist je etwas von kompletten Geräten samt Gehäuse geschrieben worden. Man kann davon ausgehen, das von dieser Firma keine vollständigen Empfänger gebaut wurden.

ALLEI bietet das komplette Bauteilsortiment an, vom Spulensatz, dem fertigen Blech-Chassis über die Frontskala bis zur letzten Schraube einschließlich der Schaltung - aber stets für die Hand des Bastlers nach dem Motto:

Soll gelingen dein Gerät, 
so nimm zu deiner Bastelei 
stets nur die beste Qualität -
also Teile von ALLEI.

Gehäuse habe ich noch in keiner der Firmenschriften entdeckt, wohl aber eine Zusammenarbeit mit dem Labor der "Bastelbriefe der Drahtlosen".

Bei Ihrem vorgestellten Radio handelt es sich sicher um ein Bastlergerät mit Teilen von ALLEI. Es wurden verschiedene komplette Bastelskalen angeboten, z.B. diese hier. Die von Ihnen gezeigte Skala habe ich noch nicht in meinen Unterlagen entdeckt, aber sie ist mit Sicherheit eine von ALLEI angebotene Bastelskala. Alles andere ist wahrscheinlich "Eigenschöpfung" des damaligen Erbauers unterstützt durch die Angebote von ALLEI oder anderen Firmen dieser Art.

Mit ALLEI-Grüßen

Wolfgang Eckardt

This article was edited 23.Jul.11 13:22 by Wolfgang Eckardt .

Reinhard Hanschke
 
 
D  Articles: 177
Schem.: 0
Pict.: 383
26.Jul.11 23:25

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Eckhardt,

vielen Dank für Ihre schnelle und umfassende Info !

Ich werde noch einige Tage zuwarten - vielleicht kommt noch eine Info. Ich trage mich nämlich mit dem Gedanken das Gerät als Modell anzulegen.

Viele Grüße

Hanschke Reinhard

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1865
Schem.: 2776
Pict.: 4332
27.Jul.11 09:50

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Hallo Herr Hanschke,

wenn Sie das Radio im RM als Modell anlegen wollen, so wäre es sicher unter der Kategorie "Superhet Selbstbau 30-er Jahre" gut aufgehoben, denn als Hersteller "ALLEI" wäre mit Sicherheit falsch. Auch kann ich nicht glauben, dass das Gerät von einem noch "Unbekannten" Hersteller industriell gefertigt wurde. Es ist ein schönes Stück eines einstmals stolzen "Radiobastlers", ein Zeitzeuge aus den 30-er Jahren, an dem der Zahn der Zeit genagt hat.
 Aus der Röhrenbestückung ist ja zu entnehmen, dass es sich um einen Super handelt. Die noch unbekannte Röhre müsste sicher Dioden enthalten für die Demodulation. Wenn man davon ausgeht, dass das "F"-System der EFM11 für die NF-Verstärkung genutzt wird, fehlt allerdings noch eine ZF-Stufe, z.B. CF3, die aber keine Dioden besitzt - oder wurde schon eine EBF11 verwendet? Leider kann man das auf dem Bild in Post 1 nicht erkennen. - Ja, das werden Sie sicher noch klären. Das ist immer eine spannende Sache bei unbekannten "Objekten".

Viel Spaß und Erfolg bei der Restaurierung

Wolfgang Eckardt

This article was edited 27.Jul.11 10:09 by Wolfgang Eckardt .

Reinhard Hanschke
 
 
D  Articles: 177
Schem.: 0
Pict.: 383
04.Aug.11 23:20

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Hallo Herr Eckardt,

vielen Dank für Ihre nochmalige weitere Info !

Also die Stahlröhre EBF 11 ist auf keinem Fall dabei. Ich werde das das Radio, so wie von Ihnen empfohlen, als Modell anlegen. Eine Restaurierung des geordneten "Allei-Sammelsuriums" werde ich wohl aus zeitlichen Gründen nicht vornehmen können.

 

Nochmals vielen Dank für Ihre Nachforschungen  und mit freundlichen Grüßen !

Hanschke Reinhard

 

  
rmXorg