radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Fragezeichen, die roten, was bedeuten Die? Chronologie?

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » FAQ - click for boards » FAQ about the forum » Fragezeichen, die roten, was bedeuten Die? Chronologie?
           
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5582
Schem.: 13736
Pict.: 30884
05.Mar.09 11:01

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Die roten Fragezeichen:
Seit ca. 30. Januar haben wir einen alten Wunsch von mir realisiert:
Ich war oft mit dem Problem belastet, dass ich schon bei der Fragestellung sah, dass da kaum eine Chance auf eine Antwort besteht, die Frage also wohl unbeantwortet einfach "unter geht".

Manchmal war die Frage auch nicht gerade so gestellt, das sich jemand angesprochen fühlt, weil zu allgemein oder zu wenig Daten dazu. Beispiel bei Reparaturfrage: Was habe ich gelesen, was probiert, was habe ich für Messmittel, wie sind meine Kenntnisse ...

So habe ich jeweils ** An diesen Thread erinnern *** (das haben Sie als Mitglied ebenfalls zur Verfügung!) geklickt und nach 5 oder 7 Tagen kurz "Test" geschrieben und das sofort wieder gelöscht, um den Thread wieder nach oben zu bringen. Viel zu selten haben das auch andere sich verantwortlich fühlende Mitglieder getan - leider viel zu wenige viel zu selten. Mein Tag für RMorg hat insgesamt eine Arbeitsbelastung von zwei normalen Arbeitschichten im Berufsleben. Ich bringe diese einfach nicht auf ein vernünftiges Mass herunter, weil ich erstens möchte, dass RMorg gut funktioniert und andererseits sich meist niemand meldet, wenn es um administrative Aufgaben oder den systematischen Aufbau von etwas geht - oder es meldet sich jemand und er tut es dann doch nicht ... Manchmal frage ich mich, wo das hin führt, wenn ich nicht mehr bin oder nicht mehr kann ...

Das ist die Sicht des halbleeren Glases. Ich kann genau auch umgekehrt behaupten - aus Sicht des halbvollen Glases - dass wir sehr wohl eine schöne Anzahl von verantwortungsbewussten und interessierten Mitgliedern haben, die "Ihren Job" mit grossem Einsatz und Können tun - z.T. trotz normaler Arbeitstätigkeit - und dafür gebührt unser aller Dank. Das ist auch mein Aufsteller, wenn ich denke "wie blöd ich doch bin", meine eigentlichen Liebhabereien so wenig pflegen zu können. Ich bin mich meiner Situation voll bewusst.

Anlass für diesen Thread ist folgende Frage eines Mitgliedes an den Mediator, was diese ja nicht betrifft, sondern menschliche Konflikte:

Warum steht weder im Kopf noch im Fuß, was 
1. das rote Fragezeichen bei Antworten bedeutet
2. was der * vor dem Datum bedeutet
warum ist das Forum nicht chronologisch sortiert?

Beim Schreiben eines Forumsbeitrages muss man seit dem 30. Januar eine Wahl treffen zwischen Frage und Information/Antwort. Ist der letzte Post als Frage gesetzt (auch wenn es eine unvollständige Antwort ist), dann zeigt der Thread ein rotes Fragezeichen, also ?

Zudem kommt er alle n-Tage wieder hoch und hat dann natürlich das Datum des letzten Posts, fällt also auch beim Datum auf, ist nicht chronologisch. Momentan habe ich im CMS eine 6 (Tage) gesetzt, so dass ein Beitrag ca. 50 % ersichtlich ist.

Es liegt nun an Ihnen, mit diesem Werkzeug intelligent umzugehen.
Vor allem:
1 = Verwendet den Tic für Frage wenn der Thread nicht fertig beantwortet ist.
2 = Gebt eine Antwort in Form einer Aufforderung an den Fragesteller, wenn er seine Frage besser formulieren sollte etc. Dann verwendet Ihr nicht "Frage" als Tic, denn dann ist es Sache des Anfragers, ob er sich "E-Mail-Benachrichtigung aktivieren" eingestellt hat und somit auf eine Antwort aufmerksam wird oder nicht. Der Thread kommt dann nicht mehr hoch ausser der Erstanfrager (oder jemand) gibt wieder eine (verbesserte) Frage ein.

* = Mitglieder sehen auf der Forumsübersicht auch die Beiträge im internen "Talk" und die sind mit Stern bezeichnet, wie auch die Marktangebote.

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5582
Schem.: 13736
Pict.: 30884
12.May.09 14:42

Count of Thanks: 17
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Wir haben in einem ersten Schritt Programme entwickelt, die unbeantwortete Fragezeichen-Posts automatisch ins nur für Mitglieder einsehbare "Talk" verschieben, wo auch jedes Mitglied antworten kann. Zudem kann ein Redakteur nach qualitativ guten Antworten den Thread unkompliziert wieder an den ursprünglichen Ort verschieben. Er kann aber auch sperren, weil er die Antworten nicht für öffentlichkeitswürdig haltet. Beispielsweise, wenn jemand mit Vermutungen antwortet, die im Einzelfall aber durchaus hilfreich sein können.

Es war aber lästig, dass die wieder hochkommenden Frage-Posts mit den normalen Posts und Threads vermischt waren. Nun haben wir die "Wiederhol-Fragezeichen-Dinger" über einen Strich gesetzt - unterhalb kommen nur noch neue und Informations-Threads. Dabei haben wir oben fix auf 20 eingestellt und unten 50 fix, also wie wenn es die Wiederhol-Threads nicht gäbe.

Nun glaube ich, dass die ungewöhnliche Lösung ausgefeilt ist.

Es wäre schön (und allen geholfen), wenn mehr Mitglieder die erweiterten Schreibrechte auch nutzen würden.

  
rmXorg