radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

funkwe-erf: Reparaturtip Polyhymat 80 D/E Relais-Steuerteil

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » funkwe-erf: Reparaturtip Polyhymat 80 D/E Relais-Steuerteil
           
Uwe Ronneberger
Uwe Ronneberger
Editor
D  Articles: 460
Schem.: 73
Pict.: 455
11.Apr.12 18:59

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Das Relaissteuerteil der Polyhymat ist wie alle Kontakte der Box relativ anfällig gegen Staub und andere Verschmutzungen. Insbesondere wenn die Box jahrelang gestanden hat, ist eine eingehende Reinigung und Überprüfung der Justage aller Kontakte erforderlich. Die Funktionsüberprüfung wird natürlich in der Box gemacht. Entweder es funktioniert oder eben auch nicht, vorausgesetzt in der Verdrahtung der Box ist noch alles heil.

Mir fiel folgende Notiz (Kuli auf Lenker- bzw. Isolierband) am Einschub auf :

Reparaturnotiz 1975

"14.12.75 - Kontakt schmort"

Der Einschub bzw. die Box ist also am 14.12.1975 zur Reparatur gewesen und leider bis heute nicht repariert worden. Entsprechend starke Schmutz- und Oxydschichten waren auch auf der Box und den Kontakten zu finden.

Nach der Demontage des Relais konnte man die Stelle des Spannungsüberschlags erkennen:

Kontaktsatz

Spannungsüberschlag am Kontakt

Die Duroplastisolierung war verbrannt und Ruß ist ein elektrischer Leiter.

Der Kontaktsatz wurde zerlegt, die verbrannten Bestandteile an der Beilage mit Feile und kleiner Bürste entfernt, das Isolierröhrchen durch ein Stück Glasfaserisolierschlauch ersetzt.

Nach der Montage arbeitet das Steuerteil wieder zufriedenstellend.

 

  
rmXorg