radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

gemeinsch: DAF1011- Bilder vor und nach Restauration

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » gemeinsch: DAF1011- Bilder vor und nach Restauration
           
Ralf Keil
 
 
D  Articles: 547
Schem.: 5
Pict.: 98
27.Sep.07 11:18

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo!

Suche einige Fotos von der Chassisunterseite.
Es soll einigermassen historisch wieder hergestellt werden.
Besonders die Blockkondensatoren wären mir wichtig.
Auf dem Bild ist es ja nicht besonders "restauriert", oder?

 

Attachments:

This article was edited 01.Oct.07 19:52 by Ralf Keil .

Wolfgang Bauer
Wolfgang Bauer
 
A  Articles: 2426
Schem.: 14054
Pict.: 6944
27.Sep.07 15:30

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2
 

Sg. Herr Keil,

Sie haben doch beim Modell ein Bild der Unterseite von Herrn Schneider (Bild ID = 65502).

Auf mehr Bilder klicken, dann ist es das 4. Bild.

MfG. WB.

Ralf Keil
 
 
D  Articles: 547
Schem.: 5
Pict.: 98
27.Sep.07 23:09

Count of Thanks: 12
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
 

Hallo Herr Bauer!

Das erwähnte Bild ist leider etwas überbelichtet, so sind wenig Details zu sehen.

Grüsse!

Ralf Keil

Dietmar Rudolph
Dietmar Rudolph
Moderator
D  Articles: 2407
Schem.: 945
Pict.: 472
28.Sep.07 17:42

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4 In der Bedienanleitung zum DAF1011 gibt es ein (leider grob gerastertes) Bild von der Unterseite. Man kann aber erkennen, daß ursprünglich mehrere Becherkondensatoren vorhanden waren.


Weil das Bild ziemlich dunkel ist, hier noch ein weiteres, etwas aufgehelltes.


Mit etwas Glück läßt sich vielleicht das originale Aussehen wieder annähern.

MfG DR
Ralf Keil
 
 
D  Articles: 547
Schem.: 5
Pict.: 98
01.Oct.07 15:48

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Allen die mir mit Bildern geholfen haben,zu erreichen das mein
DAF wieder fast original aussieht, möchte ich hier noch eimal
Dank sagen!
Anbei noch einige vorher-nachher-Bilder.
Die Kondensatoren sind bis auf die Glimmerquetscher alle neu,
in altem,PC-generierten Gewand.

Grüsse Ralf

Attachments:

This article was edited 01.Oct.07 16:04 by Ralf Keil .

Ralf Keil
 
 
D  Articles: 547
Schem.: 5
Pict.: 98
12.Apr.15 14:33

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Nachdem mein DAF nach der Restauration für mich als spielbereit galt gab es doch bis jetzt immer noch mal Probleme.

Es mussten noch einige Widerstände, die ich zuerst als noch brauchbar angesehen habe, getauscht werden. Sie waren wertstabil, aber die Kontaktkappen eingerissen. Bei Erwärmung gab es immer wieder Kontaktprobleme. So wurden sie totgelegt (Abschmirgeln der Kohlebahn im Bereich der Kontaktkappen )und durch Metallschichtwiderstände 0,6W ersetzt. Sie wurden geschwärzt und unter die alten Widerstände gelötet um das Originalbild zu erhalten. Bei Leistungen über 0,5W konnten die neuen Widerstände in den Alten eingebracht werden, da der Keramikträger hohl ist. Bsp: 30k, 1,5W, eingebaut 3x 10k, je 0,6W   oder 50k, 1W, eingebaut 27k+22k je 0,6W.

Dennoch. Weiterhin sporadisch Brummen und Prasseln. Die Ursache waren eine minimal lockere Schraube am Netztrafo die mit einer der vielen Masseösen verbunden ist.

Das letzte Problem bestand in einem schlechten Schirm- Kontakt zur Gitterkappe der AF7. Trotzdem alles fest schien gab es hier noch einen Übergangswiderstand von 50-1,5k je nachdem wie man daran rührte. Also Hohlniete entfernt, Kontakt gesäubert und mit einer M2-Schraube und Mutter wieder befestigt.

Obwohl der Schirm hier "nur" statisch aufliegt gab es dort wohl immer mal wieder Probleme durch die dann wechselnde Kapazität bzw. mangelnde Schirmung.

Das Gerät hat jetzt einen Dauerlauf von ca.10 h hinter sich, versorgt von einem netten Heimsenderlein. Ohne Probleme.

 

R.K.

 

 

 

 

 

 

This article was edited 14.Apr.15 10:38 by Ralf Keil .

  
rmXorg