radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Geschichte des Längstwellensenders Goliath bis 1941 - 1945

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radio- and technical History » Technical history: 1920 and later » Geschichte des Längstwellensenders Goliath bis 1941 - 1945
           
Wolfgang Scheida
 
Editor
A  Articles: 616
Schem.: 124
Pict.: 48160
01.Mar.09 12:07

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Geschichte des deutschen Längstwellensenders Goliath

Leider kann ich auf den Thread der sich mit dem Verbleib des deutschen Längstwellensenders Goliath in Russland beschäftigt nicht antworten.

Hier findet sich ein weiterer 23 Seiten langer interessanter Aufsatz von Herrn Klaus Herold zu dem Thema der die Jahre 1941 - 1945 beleuchtet.

 

LG Scheida

Wen es jemand will dann können die Beiträge auch zusammengeführt werden.

This article was edited 19.Oct.10 14:16 by Wolfgang Scheida .

Dietmar Rudolph † 6.1.22
Dietmar Rudolph † 6.1.22
 
D  Articles: 2492
Schem.: 965
Pict.: 491
01.Mar.09 12:37

Count of Thanks: 8
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Im Band 1 dieses Buches "100 Jahre Funktechnik in Deutschland" mit Titel "Funksendestellen rund um Berlin" Herausgeber Gerd Klawitter, das nun in 3. Auflage beim Funkverlag Hein erscheint, gibt es u.a. einen ausführlichen Beitrag über den "Goliath"  verfaßt von Klaus Herold.

Für alle, die sich auch dafür interessieren, wie die Sender beschaffen waren, als die alten Radios produziert wurden, ist das Buch sehr lesenswert.

MfG DR

  
rmXorg