radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

HR4 Sender Würzberg 103,8MHz brummt

Moderators:
Ernst Erb Martin Renz Vincent de Franco Miguel Bravo-Cos Mark Hippenstiel Alessandro De Poi Heribert Jung Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » In General » HR4 Sender Würzberg 103,8MHz brummt
           
Boris Witke
 
 
D  Articles: 58
Schem.: 107
Pict.: 613
20.Apr.20 10:48

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

In Würzberg im südlichen Odenwald steht ein Frequenzumsetzer, der u.a. die Sender HR 1-4 bedient, um guten UKW Empfang regional sicher zu stellen. Der Sender HR4 auf 103,8 MHz (5 kW) bringt seit einiger Zeit einen Brumm mit, der in leisen Passagen stört und bei Nachrichten unüberhörbar ist. Ich habe diesen Effekt mit mehreren Geräten reproduziert, in einer Entfernung von ca. 7km. Dabei zeigt sich : Nur die 103,8 MHz brummt, die anderen am Ort in mono einwandfrei empfangbaren HR4 Frequenzen (102,5 Feldberg, 101,6 MHz sowie 104,3 MHz) brummen nicht. Der Empfang aller anderen UKW Sender ist brummfrei, auch nahe bei 103,8 MHz. Selbst mit Geräten, die keine so starke Basswiedergabe haben (z.B Panasonic RF4900), ist der Brumm deutlich hörbar. Er hört sich nach Netzbrumm an. Ein Kofferradio mittlerer Güte reicht aus.

2 Fragen: Wer wohnt in der Nähe und kann den Brumm der 103,8 bestätigen ? Nach meinen Versuchen brummt die 103,8 dauernd. Guter Mono Empfang genügt.

Falls der Brumm von mehreren Hörern bestätigt wird : An wen muss man sich wenden (Störungsstelle etc.?), um den Fehler am Würzberger Sender anzuzeigen ? So viel ich weiß, wird der Sender vom HR betrieben.

Gruß Boris Witke

Edit: Die anderen Würzberger UKW Sender ( HR1 88,1 MHz , HR2 97,4 MHz  , HR3 89,8 MHz ) zeigen keinen Brumm.   B.Witke

This article was edited 20.Apr.20 11:06 by Boris Witke .

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 893
Schem.: 435
Pict.: 8202
20.Apr.20 14:28

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Problem gelöst ! Das nächste Mal einfach dort anrufen und die Kollegen überprüfen und korrigieren es. Da ich den UKW Sender hier nicht empfangen kann, bitte ich Sie, lieber Herr Witke, das zu prüfen und die Kollegen telefonisch zu informieren. Eine kurze Info im Radiomuseum wäre sinnvoll.

Sehr geehrter Herr Lill,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wir sind Ihrem Hinweis nachgegangen. Der Sendezug wurde umgezogen und auf Reserve umgeschaltet.

Bitte prüfen Sie, ob Sie hr4 vom Sender Würzberg nun in guter Qualität empfangen können und das störende Brummen nicht mehr zu hören ist.

Vielen Dank schon mal vorab für Ihre Mithilfe! Wir freuen uns von Ihnen zu hören!

Freundliche Grüße

Zentraltechnik-Kommunikation

Hessischer Rundfunk

Anstalt des öffentlichen Rechts Bertramstraße 8

60320 Frankfurt

Telefon 069/155-2616

hrtechnik@hr.de

 

 

This article was edited 20.Apr.20 16:00 by Wolfgang Lill .

Boris Witke
 
 
D  Articles: 58
Schem.: 107
Pict.: 613
25.Apr.20 16:00

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo,

Das Problem ist gelöst. Am 24.4. 2020 habe ich mit einem HiFi Gerät die 103,8 MHz im Odenwald abgehört. Der Brumm ist weg. Dank an Herrn Lill und den HR !

Gruß Boris Witke

Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 893
Schem.: 435
Pict.: 8202
29.Apr.20 14:49

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

hier erläutern die Kollegen des HR den Begriff Sendezug

Der Begriff Sendezug ist ein im hr insbesondere früher verwendeter Begriff, der den Signalweg des Sendesignals bis zur Antenne beschreibt. Heute findet der Begriff in der Regel nur noch selten Anwendung.

In diesem Fall hätte es also auch lauten können, zur Reparatur des eigentlichen Betriebssenders wurde vorübergehend auf den Reservesender umgeschaltet.

Vielen Dank noch einmal für den Störungshinweis. Für die von uns erzeugte Verwirrung durch die Verwendung des in der Öffentlichkeit unüblichen Begriffs Sendezug in unserer Antwort entschuldigen wir uns.

 

Hier habe ich von  noch  Fotos von der Senderanlage .

Einfach toll, dieses Foto von Zonk43 vielleicht auch mal ein Grund, nachts Sendeanlagen zu besuchen.

und hier nochmal am Tage. Foto Peter Schmelzle

Der Sender wurde im Jahre 1951 in Betrieb genommen. Der abgespannte Stahlgittermast mit Fußhöhe 535m über NN  ist 100,5 m hoch.

Neben den 4 UKW- Programmen des hessischen Rundfunks;

HR1 88,1 MHz, HR2  97,4 MHz, HR3  89,7 MHz und HR4 auf 103,8 MHz  mit Strahlungsleistung je 5 KW wurde hier bis 29.Mai 2006  auf Kanal 56 das 1. Programm ARD mit 100 KW abgestrahlt.

Am 29.Mai 2006 wurden digitale Ausstrahlungen des Fernsehens DVBT begonnen; 3 Multiplexe auf Kanal 37 ARD, Kanal 21 ZDF und Kanal 53 ARD regional Südhessen mit je 50 KW ERP. 

Der Sender ist inzwischen auch noch ein Stück "gewachsen " die aktuelle Höhe beträgt jetzt 113,5 m, Ende des Jahres 2019 wurde auf Kanal 7B das HR- Digitalradio in Betrieb genommen. Es werden gegenwärtig Hr1 , Hr2 Kultur, Hr3 , Hr4, Hr info und You FM digital mit ERP 10 KW gesendet. 

Die TV Sender wurden am 8.11.2017 auf die Norm DVB-T2 umgestellt. 

Ich bedanke mich auch bei Senderfotos.de Herrn Arne Wiechern ganz herzlich, daß ich Fotos von seiner Seite verwenden darf. 

 Im Moment bleibt ja wegen der Corona-Krise nur homeoffice

Foto (eigen) vom 1.Mai 2020 zur Erinnerung an die Maskenpflicht 

 

This article was edited 08.May.20 07:35 by Wolfgang Lill .

  
rmXorg