radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Interessante Bandbreite-Umschaltung des Olympia-Super 65

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » Interessante Bandbreite-Umschaltung des Olympia-Super 65
           
Bernhard Nagel
Bernhard Nagel
Officer
D  Articles: 1358
Schem.: 1916
Pict.: 5255
26.Oct.19 23:32
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Sachsenwerk verwendete in 1936/37 beim Kinoskalen-Empfänger Olympia-Super 65 eine NF-seitige Bandbreiten-Umschaltung:

Über den Umschalter 15 wird entweder die demodulierte NF von der Auskoppelspule des Primärkreises des 2. ZF-Filters abgenommen oder in Rechtsstellung die NF des Sekundärkreises. Im ersten Fall wirkt das ZF-Filter als Einzelkreis, grössere Bandbreite und hellerer Klang ist das Ergebnis. Dann arbeitet der 6-Kreiser mit 5 wirksamen Kreisen und damit geringerer Trennschärfe.

Die Regelspannung wird nicht umgeschaltet, sie gelangt über die Widerstände 85 und 86 zur Misch- und ZF-Stufe.

Das im HF-Teil identische Modell Olympia 64WK verwendet die gleiche Schaltung.

This article was edited 26.Oct.19 23:37 by Bernhard Nagel .

  
rmXorg