ist das hier die U 406 von Vatea?

ID: 573497
Dieser Artikel betrifft das Bauteil: Zur Röhre/Halbleiter

? ist das hier die U 406 von Vatea? 
17.May.22 14:19
220


Liebe Sammlerfreunde,

ich bin auf diese Röhre gestoßen, und kann sie nicht zuordnen, Könnte es die U406 von Vatea sein?

Leider ist eine elektrische Prüfung nicht mehr möglich, da kein Heizfadendurchgang. Das ovale Schlidchen sagt: "U. 406 / 3,4 - 3,7V 0,06 A". Auf der anderen Seite ist der Rest eines Aufklebers, der einmal ein sechszackiger Stern gewesen sein dürfte. Dort steht: "4 VO... / 0.06 ..."

Auffällig ist die Kolbenform, die am Sockelende dicker ausgeführt ist, darüber zylindrisch.

Ich habe keine Bilder von anderen Vatea-Röhren mit einer solchen Kolbenform gefunden. Aber was könnte es sonst sein?

Vielen Dank für sachdienliche Hinweise,

Nikolaus Löwe

 

Anlagen:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
ist das hier die U 406 von Vatea? 
29.Sep.22 12:01
220 from 755

Thomas Lebeth (A)
Redakteur
Beiträge: 68
Thomas Lebeth

Hallo Herr Löwe,

das Thema der Herkunft lässt sich in Schritten auflösen:

1) Forensik: Die Röhre stammt aus der Produktion von E. Schrack/Wien:
    - Der Sockel mit den verschraubbaren Stiften wurde von Schrack patentiert und exklusiv verwendet
    - Die weiße Glaswolle im Quetschfuß ist für Schrack typisch zwischen 1925 und 1929 (leider reagiert diese unter Luftfeuchtigkeit mit den Zuleitungsdrähten und verursacht Korrosion wie im Bild sichtbar)
    - Die Kolbenform ist mir von wenigen Schrack Typen bekannt.

2) Quellenmaterial: Ich besitze Röhrenprospekte aus 1929, die sogenannte 'Dolly'-Röhren zeigen. Bei genauer Analyse lässt sich zeigen, dass die Marke 'Dolly' eine Vertriebsmarke von Schrack im deutschsprachigen Markt war. Ich habe bisher angenommen, dass diese Röhren in Deutschland unter 'Dolly' vermarktet wurden. Später kam es wegen des Vertriebs von Schrack-Röhren in Deutschland auch zu einem Patentausgleich Telefunken/Schrack.

3) Internetrecherche: Ich habe dann nach Dolly-Röhren im Internet gesucht und bin auf der Homepage von Udo Radtke fündig geworden. Dort findet sich ein deutsches Prospekt, das unter anderen 'Dolly'-Röhren auch die U406 als Universalröhre listet. Heizspannung und Heizstrom stimmen auch überein.

Dolly-Röhrenprospekt

Ich denke damit ist ihre Röhre zugeordnet und kann daher auch in RMOrg angelegt werden.

Herzliche Grüße

Thomas Lebeth

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 3
ist das hier die U 406 von Vatea? 
29.Sep.22 14:03
243 from 755

Thomas Lebeth (A)
Redakteur
Beiträge: 68
Thomas Lebeth

Hallo Herr Löwe,

Ich hatte von Beginn an das Gefühl, diese Röhre schon mal gesehen zu haben.

Nun bin ich noch über eine alte Ausgabe des Radioboten gestolpert, für den ich ja 10 Jahre lang Satz und Layout gemacht hatte.

Hier finden Sie Foto der Röhre und Verpackung der Dolly U406:

Radiobote Nr. 41, S.17

Ich hatte schon einen Artikel zu Dolly Röhren publiziert. Auf diesen hatte damals Gunter Crämer mit einem Fotobeitrag reagiert, der in der o.a. Ausgabe zu sehen ist.

 

Denke das war's nun

Beste Grüße

Thomas Lebeth

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 4
U 406 von Dolly Valves! 
02.Oct.22 10:30
355 from 755


Vielen Dank, Herr Lebeth!

Das ist ja großartig, daß Sie diese Verbindung herstellen konnten. Die Röhre wurde also bei Schrack hergestellt, und unter "Dolly Valves" im deutschsprachigen Raum vertrieben.

Viele Grüße aus Berlin,

Nikolaus Löwe

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 5
U 406 von Dolly Valves! 
25.Jan.23 07:47
600 from 755

Robert Latzel (D)
Redakteur
Beiträge: 320
Robert Latzel

Guten Tag Herr Löwe,

bzgl. der Vatea-Röhren habe ich evtl. etwas Neues dazu herausgefunden. Einfach darüber schreiben möchte ich nicht, ich möche diese Informationen erst mit Ihnen abgleichen.

Leider konnte ich Sie bisher nicht erreichen, bitte melden Sie sich bei mir.

Mit vielem Dank

R. Latzel

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.