radiomuseum.org

 

KW -Empfang mit dem DKE 38 (GW)

Moderadores:
Ernst Erb Otmar Jung 
 
Por favor haga click en la caja azul de información para leer más acerca de esta página.
Documental » Schaltungstechnik allgemein » KW -Empfang mit dem DKE 38 (GW)
           
Hans M. Knoll
Hans M. Knoll
Redactor
D  Artículos: 2109
Esquemas: 159
Fotos: 102
09.Sep.04 21:02

Agradecimientos totales: 72
Respuesta  |  Usted no ha entrado su «login».(Invitado)   1

Als weiteres Gerät dieser kleinen Serie, wird der bekannte DKE38, bestückt mit einem Siemens KW - Vorsatz, wie er schon beim VE301W beschrieben ist, vorgestellt.

Vom Röhren - Sockel und -Fassung  abgesehen, ist die Technik der beiden Adapter gleich. Einbau und Bedienung sind absolut das Gleiche, die Leistungen durch die VCL11 vorgegeben aber weniger gut.

Die bescheidene Qualität der Kleinempfänger in Bezug auf das Brummen vom 90 Volt Heizfaden auf das G1, (trotz neuer VCL11) macht das Einstellen einer höheren Ausgangsleistung mit der Rückkopplung erforderlich.
Weil aber der LS im VE301W um einiges lauter ist, ergeben sich wieder vergleichbare Verhältnissen zwischen den VE und dem DKE.
Andererseits soll ja nur der Unterschied der klassischen Bereiche MW, LW zur KW gezeigt werden.

Nach wie vor beschäftigt mich der Gedanke, wozu war das eigentlich gut? KW im DKE? War es der Drang nach der Diktatur, die Welt zu hören?
Es gehört schon viel Liebe und Geduld dazu, mit dieser
Kombination  KW - Sender einzustellen und zu hören.  Zur Theorie hier ein Text:

Als Anlage die schon bekannte Art von mir, die Messwerte anzugeben.
Um einen Vergleich zu haben, ist wieder der Heinzelmann von 1947 mit 2x RV12P2000 angeführt. Als Allstromgerät der ersten Nachkriegszeit, eines der Besten.
Wieder gilt je höher die db Zahl um so besser die Empfangsleistung.  



 
Zwei Photos zeigen den Einbau und die Bedienungs -Situation.






Unserem Mitglied Herrn Birkner ist zu Danken, fuer die Leihgabe des KW -Adapters.

Hans M. Knoll

Als nächstes Gerät und als Schluss, wird der Siemens  Kleinempfänger "K"
(SKE K) mit organisch eingebautem 2 Band -KWteil beschrieben.

Este artículo fue corregido 27.Oct.07 09:20 por Hans M. Knoll .

  
rmXorg