radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Magisches Auge: 6E5C für EM 4 ?

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » Magisches Auge: 6E5C für EM 4 ?
           
Markus Schlaugat
 
 
D  Articles: 2
Schem.: 0
Pict.: 0
02.Nov.08 17:56

Count of Thanks: 36
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo verehrte Sammlerkollegen!

Nach längerer Zeit der Radioreparaturabstinenz habe ich einen Loewe Opta "Planet 55" 539W wieder zum Leben erweckt. Ich habe das Gerät in einem völlig desolatem Zusatnd bekommen (es hat wohl in einer Werkstatt oder Scheune gestanden) und es wieder aufgearbeitet. Die Technik funktioniert wieder und auch das Bakelit ist wieder (fast) wie neu. Leider ist die eingebaute EM 4 völlig fertig. In einem völlig abedunkelten Raum ist nach einer Betriebszeit von etwa einer Stunde mur ein ganz schwaches Leuchten zu sehen.

Ich möchte die EM 4 durch die russische 6E5C ersetzen. Ist das möglich? Einen anderen Sockel muss ich verwenden, soweit ist mir das klar. Aber: Wie wird der im Falle EM 4 / 6E5C adaptiert? Würde mir jemand eine entsprechende Anleitung zum Umsockeln zur Verfügung stellen? Ich habe hier im Forum unter "EM 4" bereits gesucht aber leider nicht das passende gefunden.

Da ich nicht zu den "Hardcore"-Restaurateuren gehöre bin ich für jede Hilfe dankbar.

Mit freundlichen Grüßen aus Nordhessen und einem herzlichen Dank im Voraus:

Markus

Jacob Roschy
Jacob Roschy
Moderator
D  Articles: 1611
Schem.: 17
Pict.: 69
02.Nov.08 22:53

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2
 

Hallo Herr Schlaugat,

das größte Problem kann für Sie darin bestehen, dass die EM4 zwei Steuer-Systeme enthält, die 6e5s jedoch nur eines.

Wenn man eine EM4 durch eine 6e5s (6E5C) ersetzt, entfällt deshalb der Widerstand, der an der zweiten Anode der EM4 lag, alle anderen Anschlüsse werden 1:1 von der EM4 zur 6e5s übernommen.

Übrigens entspricht die EM4 völlig der EM34, mit Ausnahme des Sockels.

Auf der hier im RM gezeigten Sockelschaltung der EM4 müssen Sie mit der Sockelschaltung der 6e5s folgende Verbindungen herstellen, bzw. umverdrahten :

EM4 → 6e5s:

k → K

f → F

f → F

a1 → ASt

l → L

g → G1

a2 → (entfällt, Widerstand ausbauen)

 

Viel Erfolg !

M. f. G. J. R.

 

This article was edited 02.Nov.08 23:24 by Jacob Roschy .

Markus Schlaugat
 
 
D  Articles: 2
Schem.: 0
Pict.: 0
03.Nov.08 09:31

Count of Thanks: 39
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3
 

Hallo Herr Roschy,

ich danke Ihnen für Ihre schnelle und ausführliche Auskunft. Damit sollte es mir möglich sein die EM4 zu ersetzen.

Vielen Dank auch an die anderen Mitglieder vom Radiomuseum die sich dieses "Problems" angenommen haben und mich per E-Mail kontaktiert haben.

Mit freundlichen Grüßen aus Nordhessen:

Markus Schlaugat

  
rmXorg