radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

monette: DK3; 3 Röhren für nur 2 Stufen

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph † 6.1.22 Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » monette: DK3; 3 Röhren für nur 2 Stufen
           
Konrad Birkner † 12.08.2014
Konrad Birkner † 12.08.2014
Officer
D  Articles: 2334
Schem.: 700
Pict.: 3655
29.Aug.11 13:43

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Monette verwendet hier 2x RE154 in Parallelschaltung als NF-Stufe. Man kann durch Einstecken des Kopfhörers bzw. Lautsprechers zwischen 1 oder 3 Röhren wählen.

Eine einzige RE134 hätte weit mehr gebracht...

Hier scheint der Imponiereffekt vorgeherrscht zu haben. Ein Gerät mit 3 Röhren verkauft sich bestimmt besser als eines mit nur 2.
Zumal außer 5 zusätzlicher billig eingenieteter Fassungsbuchsen kein einziges zusätzliches Bauteil erforderlich wurde.

10 Jahre später lief in USA eine ähnliche Erscheinung: man ersetzte zunächst einen Zweiweggleichrichter durch zwei Einweggleichrichter, verdoppelte durch parallelschalten, Einsatz eines eigenen Gleichrichters für die Feldspule, um dann noch weitere praktisch unbeschäftigte (billige) Röhren hinzuzufügen. Da konnte aus einem 6 Röhren-Gerät leicht ein 11-Röhrer werden, der dann "günstig"  zum Preis eines 8-Röhrers angeboten wurde. Der Kunde freute sich über den vermeintlich günstigen Kauf und die Firma freute sich über den (erschwindelten) Umsatz.

Dieser "Tube Count Scandal" flog auf und führte zur letztlichen Schließung einiger Firmen.
So weit kam es wohl nicht mit Monette, aber der Bau von Radios wurde bald darauf aufgegeben, wenn auch sicherlich nicht wegen des bescheidenen 3 für 2 Schwindels.

Längst verjährt...!

  
rmXorg