radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
  The thread rating is reflecting the best post rating. Have you rated this thread (best post)?

NEAWID-Kordelwiderstände

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Manufacturer's / brands history » MANUFACTURERS and TRADE NAMES (present in the museum) » NEAWID-Kordelwiderstände
           
Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1789
Schem.: 2557
Pict.: 4138
21.May.07 22:04

Count of Thanks: 40
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Als ich meine neu erworbene Braun-Netzanode B.N.A.37 näher untersuchte, war bei der Sichtkontrolle in Inneren ein Widerstand der Siebkette mit 1 kΩ nicht zu finden. Nach dem verfolgen mittels Schaltbildes blieb nur noch eine Möglichkeit: dieser Widerstand wurde in einem dickeren Stück Rüschschlauch "versteckt". Das Innere dieses Gewebe-Isolierschlauchs entpuppte sich dann auch als ein solcher Widerstand (schön verklebt dank des Kolophoniums ....) - aber in Kordelform, ähnlich wie ich es z.B. von Blaupunkt oder Philips kannte.

In diesem speziellen Fall wurden zwei Einzelwiderstände zu je 2000 Ω parallel geschaltet.

Ich kann allerdings mit der Aufschrift  NEAWID  nichts anfangen. Wer weiß, was sich dahinter für eine Firma verbirgt?

Danke sagt
Wolfgang Eckardt

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1789
Schem.: 2557
Pict.: 4138
09.Mar.10 10:38

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Ich erhielt eine E-Mail von Herrn

 Tim Plickert,  Jln Damai 1,  28750 Bentong, Malaysia

zugeleitet, mit folgendem Wortlaut:


Guten Tag Herr Eckardt,

hinter dem Markennamen NEAWID steht die Rheinische Feindraht-Industrie (RFI) die 1923 von Dr. Ing. Richard Schildbach gegruendet wurde.
In unserer 50. Jubilaeumszeitschift steht dazu folgender Text:

 ...Zunaechst etwa 1929 die Hochohmkabel, ein um eine Textilseele spiralig aufgewickelter Widerstandsfeindraht, der auf selbst konstruierten Spezialmaschinen hergestellt wurde und eine Verhundertfachung des ohmschen Widerstandes auf kleinstem Raum gestattete. Dann stellte die Firma, vermtlich als erste in der Welt, Radiodrahtwiderstaende her unter dem eigenen Markennamen "NEAWID".... In den folgenden Jahren stieg der monatliche Ausstoss auf 700000 Stueck. Allerdings handelte es sich um ein Saisongeschaft, das regelmaessig mit der Rundfunkausstellung in Berlin im August begann...

Ich hoffe die Information hat Ihnen weitergeholfen.

Viele Gruesse  Tim Plickert


Ich bedanke mich für diese interessante Information bei Herrn Plickert.

Wenn das keine Bestätigung für die weltweite Nutzung des RM.org ist.......!!

Wolfgang Eckardt


Nachtrag:

Die Firma "Rheinische Feindraht Industrie" ist im RM noch nicht angelegt. Es sind auch kaum ergiebige  Hinweise auf diese Firma zu finden.
In einem Liefer-Firmenverzeichnis von 1942  steht die Firma unter den Pos. 56 und 57.
Aktuell habe ich im www gefunden:

Rheinische Feindraht Industrie Dr.-Ing. Schildbach KG
In der Hüttenwiese 2, 51580 Reichshof
Tel. 02265-120.

 

 

This article was edited 09.Mar.10 12:04 by Wolfgang Eckardt .

Alfons Lammers
Alfons Lammers
 
D  Articles: 118
Schem.: 338
Pict.: 2860
06.Nov.17 11:04

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Eckardt

Im "Radio-Adressbuch" von 1930-31 finde ich diesen Inserat

Nette Grüße

Alfons Lammers

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1789
Schem.: 2557
Pict.: 4138
07.Nov.17 14:45
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Vielen Dank, Herr Lammers,

nun haben wir genügend Fakten zusammen, um diese Firma anzulegen -> hier.

Allen Informanten besten Dank

Wolfgang Eckardt

Uwe Bock
 
 
D  Articles: 1
Schem.: 0
Pict.: 0
01.May.19 03:38
 
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Die Neawid Widerstände,  wurden in Bergneustadt hergestellt. Einer der Söhne des Firmengründers hiess Dieter Schildbach, er hatte den Betrieb von seinem Vater übernommen, der ihn aus gesundheitlichen Gründen an ihn abgab. WÄHREND des Krieges wurden Drähte für Bombenzünder hergestellt. Der Betrieb sollte auf Anordnung des Gauleiters kurz vor Kriegsende von Herrn Dieter Schildbach gesprengt werden, damit die Anlagen nicht an die Sieger fallen sollten. Das tat Herr Schildbach jedoch nicht und wurde in Abwesenheit zum Tode verurteilt, der Wagen, der ihn abholen sollte, verunglückte bei Untereschbach und die Verletzten wurden in Marienheide ins Notlazzaret eingeliefert. Aus dem lazzaret wurde Herr Schildbach gewarnt und konnte sich bis Kriegsende verstecken. Nach dem Krieg wurde die Produktion von heizplatten und anderen kleingeräten aufgenommen.  Daraus enwickelte sich dann das Alaska Werk Dieter schildbach in Bergneustadt, der den damals bekannten Volkskühlschrank herstellte. Weitere geräte waren Waschmaschinen und Schleudern. Hauptabnehmer der Geräte war das Versandhaus Quelle, das sich 1967 für einen billigeren italienischen Hersteller entschied. Dadurch musste das Alaska Werk schliessen. Neawid bedeutet Netzanschlusswiderstand . Das hat mir alles Herr Dieter Schilbach persönlich erzählt. Er war ende der 90er Jahre aus Spanien zurückgekehrt und nach Marienheide gezogen, wo er 2015 mit 98 Jahren verstorben ist! ALS Taxifahrer habe ich hin und wieder gefahren.

Er hatte einen Bruder, der die Feindraht Industrie  in Reichshof in einer dort neu aufgebauten Firma weiterführt. Die Firma heisst ELEKRISOLA, Dr. Gerd Schildbach.

 

UWE BOCK aus Marienheide

Hans RODT
Hans RODT
Editor
D  Articles: 69
Schem.: 20
Pict.: 64
01.May.19 10:48
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6

Zu der Information von Herrn Bock möchte ich noch das folgende beitragen:

Die Firma Elektrisola ist noch nicht angelegt.

Elektrisola firmiert als weltgrößter Hersteller von feinem Kupferlackdraht. Sie hat mehrere internationale Produktionsstätten.

Die Firma wurde 1948 von Dr. Gerd Schildbach gegründet. Die gesamte weitere Historie ist auf der Firmenwebseite dokumentiert.

Mit besten Grüßen

Hans Rodt

 

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1789
Schem.: 2557
Pict.: 4138
02.May.19 18:11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   7

Hallo Uwe Bock,

das sind ja interessante Details, die nun zu diesem Hersteller bekannt werden. Vielen Dank!

Wir werden einige Fakten in die Bemerkungen der Herstellerdatei einarbeiten und bekommen so ein immer vollkommeneres Bild dieser Firma.

Nochmals vielen Dank und beste Hobbygrüße

Wolfgang Eckardt

  
rmXorg