radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

otraelectr: OTRA / Trio 9R-4J Zusatzbauteil ?

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » otraelectr: OTRA / Trio 9R-4J Zusatzbauteil ?
           
Gerhard Schoenbauer
Gerhard Schoenbauer
 
A  Articles: 45
Schem.:
Pict.: 48
15.Jul.20 09:31
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Guten Tag

in meinen kurzlich erworbenen OTRA 9R-4J findet sich ein offenbar nachträglich eingebauter Zusatzteil, 
Dieser ist anstelle des ürsprünglich nur durch verdrillte Drahtenden lose angekoppelten BFO-Signales an der Röhre V6 dazwischengeschaltet und holt sich das auch ein Lautstärke-Signal über die "Standby"-Stellung des  Standbyschalters.
Eine leichte aber begrenzte Umverdrahtung ist dadurch auch festzustellen

ist das ein werksmäßiger Zusatzteil und was macht der genau?
Akustisch hört sich das fast wie ein Rauschfilter oder Sprachfilter an -- zumindest auf Mittelwelle, auf KW hab ich bisher nur Rauschen geerntet, Aber was hat das mit dem BFO-Signal zu tun?





 

This article was edited 15.Jul.20 10:51 by Gerhard Schoenbauer .

Franz Harder
 
Editor
D  Articles: 217
Schem.: 233
Pict.: 276
15.Jul.20 11:25

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

In der Übergangszeit von AM/CW zu SSB wurde zur verbesserten Demodulation der Einseitenbandsignale bei einfachen Empfängern gern der sog. 'Produktdetektor' nachgerüstet.

Bei der bisher üblichen Überlagerung mit dem BFO mußten die Pegel von BFO und Empfangssignal gut aufeinander abgestimmt sein, was einiges an Fingerspitzengefühl erforderte. In der Praxis mußte meist mit dem HF-Regler (RF) das Eingangssignal stark reduziert werden, um aus der Überlagerung mit dem BFO ein einigermaßes klirrarmes NF Signal für die SSB Demodulation zu erhalten.

Die Produktdetektoren waren in der Röhrenzeit gern mit Doppeltrioden aufgebaut, oder auch mit echten Mischröhren. Ein Beispiel mit ECC83 findet sich im Amateurfunk-Handbuch von W.W.Diefenbach.

Mit dem Suchbegriff 'Produktdetektor' finden sich im Internet genügend Hinweise, interessanterweise auch in Transistortechnik z.B. mit Ringmodulatoren zur Nachrüstung einfacher tragbarer Empfänger.

Bei der hier vorgestellten Nachrüstung des 9R-4J scheint der Produktdetektor nicht abschaltbar zu sein, denn für AM Empfang wurde er üblicherweise überbrückt.

This article was edited 15.Jul.20 11:39 by Franz Harder .

Gerhard Schoenbauer
Gerhard Schoenbauer
 
A  Articles: 45
Schem.:
Pict.: 48
16.Jul.20 09:01
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Danke für die schnelle und gute Erklärung.
Das ist zweifelllos so eine Nachrüstung

lg
G.Schönbauer

  
rmXorg