radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Polnisches Radio für das Ausland

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radio- and technical History » Decades of broadcasting » Polnisches Radio für das Ausland
           
Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 779
Schem.: 421
Pict.: 8128
24.Jul.19 16:06

Count of Thanks: 6
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Der Polnische Rundfunk hat auch eine lange Tradition. Ich will zuerst einen Sender erwähnen, der bereits am 18.April 1926 in Betrieb ging unter der Senderbezeichnung Warschau I  auf Langwelle 224 KHz mit damals immerhin 150 KW Leistung. 

Damit konnte man am Tage im Umkreis von wenigstens 300 Km diesen Sender empfangen.

Was ich interessant finde, ist, daß dieser Sender Warschau I immer noch auf jetzt 225 KHz sendet, sein Standort ist seit 1999 in der Nähe von  Solec Kujawski an der Weichsel, in der Nähe von Bydgoszcz. Mit seinen 1200 KW Leistung kann dieser in ganz Europa gehört werden.  Dies dürfte für polnische Touristen immer noch von großem Vorteil sein, die Verbindung mit der Heimat.... 

In Polen selbst sind 548 verschiedenen Radiosender aktiv im Einsatz. ( Stand Ende 2018) .

Bereits im Oktober 1945 nimmt der Kurzwellensender Warschau III die Auslandssendungen, die bereits 1936 in polnischer und englischer Sprache begonnen hatten, wieder auf, welche durch den Krieg bedingt Anfang September 1939 endeten. 

In Deutscher Sprache sendete man aus Warschau seit 1956.

Das Kurzwellenprogramm des polnischen Rundfunks wurde übrigens am 23.März 2012 eingestellt.  

Der öffentlich-rechtliche polnische Rundfunk hat im Mai 2016 wieder die Produktion von deutschsprachigen Sendungen aufgenommen und seinen Auslandsdienst damit erweitert, nachdem das deutsche Programm einige Zeit lang nicht produziert wurde. Aufgabe der Sendungen soll nach Angaben des neuen Direktors der Station sein, ein Gegengewicht und eine Ergänzung zur Berichterstattung über Polen in ausländischen Medien für Hörerinnen und Hörer im Ausland zu bieten. Neben politischen und wirtschaftlichen Themen sind auch Beiträge über Kultur und Gesellschaft zu hören. Die Sendungen werden auch über Kurzwelle via Shortwaveservice sowie über einen Livestream des polnischen Rundfunks ausgestrahlt. Der Auslandsdienst unterhält in Polen außerdem einen eigenen Digitalradio-Kanal.

Der Auslandsdienst des Polnischen Rundfunks  hat seine Studios im Komplex von Polskie Radio in der Niepodległości Straße in 00-977 Warszawa

Hier ein Foto von den Kollegen der Deutschen Redaktion.                                                                       Links Herr Jakub Kukla, in der Mitte Frau Kamila Lutostańska und rechts der Redaktionsleiter Herr Joachim Ciecierski .

Täglich wird 1/2 Stunde deutschsprachiges Programm erstellt und gesendet.                                        Frau Kamila Lutostańska schreibt mir dazu:

"Wir senden täglich um 13.30 und 19.30 in Deutsch. Das Tagesprogramm ist: Nachrichten, Presseschau, dann Beiträge aus und über Polen. Samstags gibt es Themen der Woche, wo wir mit einem Kommentar auf die wichtigsten Ereignisse der zu Ende gehenden Woche eingehen."

Neben den bereits erwähnten Empfangsmöglichkeiten über Internet und SAT erfolgt die Ausstrahlung dieser Sendung, welche auch jederzeit von dort abrufbar ist, über Radio EU 360, den Shortwaveservice aus Euskirchen, täglich 15,00 - 15,30 Uhr UTC ( also mitteleuropäische Sommerzeit ist + 2 Stunden, ab 17,00 Uhr MEZ) .

 

Überrascht war ich, als ich bei einem Besuch in Opava ( Mähren)  doch mal das DAB+ Band einstellte und siehe da, plötzlich ein deutschsprachiges Programm. Man kann es auf der tschechischen Seite bis etwa 20 Km weit empfangen, natürlich immer standortbedingt. Auf dem Berge gut und im Tal muting ! 

Das war eigentlich der Grund für diesen Beitrag. 

Von Opava ging es dann nach etwa 5 Km über die Grenze nach Polen. Der erste Ort heißt Pilszcz.

Auch hier noch schwacher Empfang, mal gut mal weg, wie das eben so bei DAB+ ist. Meine Fahrt führte mich nach Kornice.  Das Radio zeigte den Kanal 11 c an. Das konnte doch nur der Multiplex Opole sein ?

           

Dort wird der ECO- Schornstein in der  Harcerska-Straße in Opole dazu genutzt. Dieser Multiplex sendet mit 10 KW ERP seit 1.Oktober 2014. 

Bildausschnitt aus einem Großfoto abfotografiert.

Ein zweiter Multiplex ist am  Radio-Doxa-Mast in Góra Świętej Anna. Er hat allerdings nur         ERP 2 KW.

So kann ich also auch mitten in Polen ein deutschsprachiges Programm bei der Autofahrt empfangen. Der Auslandsdienst sendet weiterhin in Englisch, Polnisch, Russisch, Ukrainisch und Weißrussisch. 

Auf Digitalradio DAB+ kann man in den großen Industriezentren Polens diesen Sender und sieben weitere Programme empfangen. 

Hier der aktuelle Stand:

Der internationale Radiosender ist weiterhin empfangbar im Gebiet Warschau, Krakow, Kattowice,  Gdansk, Poznán ,Lodz, Wroclaw, Szczecin Koszalin, Olsztyn (Allenstein) Opole, Zielona Gora, Lublin, Białystok und Kielce verfügbar. Weitere Standorte sollen folgen.

Aus meiner Sicht wäre natürlich gut, wenn im zweisprachigen Teil Polens , wo auch deutsch gesprochen wird, über diese Kette ein deutschsprachiger Sender aufgeschaltet würde, wie es auch die BBC macht..... Leider stockt der Verkauf der Empfänger in Polen selbst. Auch mir sagten Polnische Geschäftspartner, das es wohl nicht die Zukunft des Rundfunks sein kann und wird. 

Auf jeden Fall bin ich froh, bei meinen Reisen durch Polen über das Digitalradio eine deutschsprachige Informationssendung empfangen zu können.

Ein herzliches Dankeschön an die Kollegen der Deutschen Redaktion für die Bereitstellung der Fotos.

 

 

 

This article was edited 24.Jul.19 17:23 by Wolfgang Lill .

  
rmXorg