radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
  The thread rating is reflecting the best post rating. Have you rated this thread (best post)?

Preiswerter Halter für Reparaturen und Messungen am Chassis

Moderators:
Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Technique, Repair, Restoration, Home construction ** » Repair and restoration: Tips and Tricks » Preiswerter Halter für Reparaturen und Messungen am Chassis
           
Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 327
Schem.:
Pict.: 341
09.Apr.16 14:38
 
Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo Radiofreunde

hier mein Vorschlag für einen preisgünstigen Chassishalter.

Für eine WIMA- oder ERO-Kur und auch für eine Fehlersuche empfiehlt es sich, dass Radiochassis komplett auszubauen. Doch, wie soll das Chassis ergonomisch aufgestellt werden? Und wie kann am Besten gelötet oder gemessen werden? Ich bevorzuge für diese Arbeiten die Auflage auf die Vorder(Tasten-)seite. Damit sich das Chassis beim Bearbeiten nicht verdreht habe ich unterschiedliche Holzrahmenstücke untergelegt. Zufriedenstellend war das nicht, denn je nach Bewegung konnte die Baugruppe kippen. Im RM oder Internet werden verschiedene Lösungen für Chassishalter angeboten, die mir aber zu teuer waren oder in der Herstellung zu aufwändig erschienen.

Per Zufall habe ich in einem Baumarkt Halter aus Aluminium entdeckt, die dort für die wandhängende Aufbewahrung von Autoreifen angeboten werden. Damit war der Gedanke für ein Paar Chassishalter geboren.

Die Halter sind rechteckig und sollten am langen Ende leicht nach innen gebogen werden, damit die Bauteileseite sehr gut zugänglich ist. Hierzu habe ich den Halter in einen Schraubstock gespannt und vorsichtig weiter gebogen. Der Biegeradius sollte von 90° auf ca. 80° bis 60° verkleinert werden, damit das eingeschraubte Chassis leicht nach hinten fällt.

Alle Radiohersteller haben verschiedene Abstände und Schraubendurchmesser für die Chassisbefestigungen. Die Schrauben sind M4, M5 oder M6, die Lochabstände müssen am Chassis aufgenommen werden. In den Fotos zeige ich die Anpassung auf ein Nordmende Othello-Chassis. Sollten andere Baugruppen mit anderen Abmessungen eingeschraubt werden, dann müssen nur noch die passenden Löcher gebohrt werden.

Zuerst habe ich eine halbkreisfömige Einkerbung von ca. 7mm am inneren Ende eingefeilt. Dann wurde das Lochmaß übertragen und ein Loch von 5mm gebohrt. In die Kerbe wird die obere Schraube eingehängt und in das passend gebohrte Loch die Flügelmutter.

Zu den Kosten, die Halter werden zum Stückpreis von ca. 4,00 Eur angeboten, dazu kommen noch zwei Flügelschrauben M4, M 5 und M6 für ein paar Cent.

Die Fotostrecke zeigt die einzelnen Schritte zum Nachbauen.

Heinz Lucas

Hans-Dieter Haase † 5.2.18
Hans-Dieter Haase † 5.2.18
Editor
D  Articles: 583
Schem.: 158
Pict.: 451
09.Apr.16 15:21

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo Herr Lucas,

ein weiteres Beispiel für eine standsicheren Lösung zum Betreiben eines ausgebauten Chassis. Das Thema hatten wir hier schon oft diskutiert. Deswegen (weil so wichtig) hier ein Link zu diesen Beiträgen.

Mfg HDH

Steffen Thies
 
Editor
A  Articles: 227
Schem.: 5
Pict.: 20
21.Jan.20 21:06

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Feine Sache! Das ist eine wunderbar einfache und schnelle Lösung.

        

Die Schrauben sind versenkt, damit es auch auf dieser Seite schön steht. Ich verwende Inbusschrauben, weil man die auf dem Schlüssel steckend leicht an den Tatort bringt. Die Langlöcher passen zusammen mit den anderen für Abstände von 10...22 cm. 


 

Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 327
Schem.:
Pict.: 341
29.Jan.20 23:29

Count of Thanks: 1
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4

Von unserem Mitglied Boris Witke bekam ich diese Nachricht:

Sehr geehrter Herr Lucas,

Ihre Idee ist die einfachste und damit die genialste. Je weniger Gestänge, desto besser kommt man an alles dran. Und wenn man ganz oben einen 4cm langen Schlitz einbringt und dann weiter unten alle 3cm ein Loch bohrt, passt es immer. Achtung, es gibt Chassis, da darf man manche Schrauben nur wenige Gewindegänge tief eindrehen, sonst werden Bauteile zerstört (Trafo Saba Freiburg). Also die Flügelschrauben aufs notwendige Maß kürzen.

Gruß Boris Witke P.S.: Diesen Beitrag können Sie gern als post Ihrem thread im RM.org beifügen, da ich keine Antwortrechte habe. B.W.

Heinz LUCAS
 
Editor
D  Articles: 327
Schem.:
Pict.: 341
02.Feb.20 13:55

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5

Von Mitgliedern ohne Antwortrechte bekam ich die Frage nach Bezugsquellen der Bügel. Ich weiß, es gibt sie bei Toom, Obi und Bauhaus, aber auch eine Suche nach "Gerätehalter & Wandhaken" im Internet hilft weiter.

Heute war ich im Toom, um ein weiteres Paar zu kaufen. Inzwischen werden sie dort nur noch in Stahl angeboten. Was allerdings keinen Unterschied ind er Anwendung für mich ausmacht. Die Bohrungen und das Ändern des Biegeradius ist gleichermassen einfach.

This article was edited 03.Feb.20 19:29 by Heinz LUCAS .

  
rmXorg