radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Radio 208 sendet auf 1440 KHz

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radio- and technical History » Decades of broadcasting » Radio 208 sendet auf 1440 KHz
           
Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 902
Schem.: 435
Pict.: 8221
13.Apr.20 17:05

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Wer hätte das gedacht ?  Am 31.12.2015 wurde der Mittelwellensender in Marnach abgeschaltet.

Ab Mitte Dezember 2019 ist "Radio 208" in Kopenhagen auf 1440 KHz zu empfangen.                          ( 1440 KHz = 208m )

Der dänische Unternehmer Stig Hartvig Nielsen

betreibt diese neue Musikstation .  

Im Gegensatz zu anderen Radiosendern im Großraum Kopenhagen sendet Radio 208 weder auf FM noch mit DAB+ .  Es ist das erste Mal wieder seit 1978, daß in Kopenhagen ein Mittelwellensender arbeitet. 

Es gab in Kalundborg einen leistungsstarken Mittelwellensender auf 1062 KHz, der jedoch im Juni 2011 seinen Betrieb zugunsten eines Langwellensenders einstellte.

Warum der Mittelwellensender "Radio 208" in Betrieb ging, begründet Stig Hartvig Nielsen wie folgt; 

"Die Mittelwelle - auch als AM- Band bekannt, war in den letzten Jahren in den meisten Teilen Europas unter schwierigen Bedingungen. Viele Sender, insbesondere die großen staatlichen  öffentlich- rechtlichen Sender wurden geschlossen, da die meisten Hörer in West- und Nordeuropa FM- Radio hören. 

Aber anderswo auf der Welt , auch sowohl in Nord- als auch in Südamerika, in weitenTeilen Asiens, Afrikas und auch in Australien, in Europa in Spanien, Großbritannien, Rumänien,Ungarn u.a. ist die Mittelwelle nach wie vor weit verbreitet.

In mehreren großen Städten der USA ist der meistgehörte Radiosender ein AM- Sender und in den Niederlanden wurden in den letzten Jahren eine Reihe privater Sender mit geringem Stromverbrauch auf der Mittelwelle eröffnet.

In Dänemark arbeitet Stig Hartvig Nielsen seit vielen Jahren mit Sendern zusammen, sowohl mit dem lokalen Full- Service "Radio Viborg" als auch mit dem kommerziellen Radio "ABC" und dem öffentlich- rechtlichen Radio "DR". Nun also "Radio 208". Die Idee war und ist, daß die Mittelwelle, in der es viele verfügbare Sendeoptionen gibt , für kleinere Nischenradiosender verwendet werden könnte., die im FM- Band schlecht unterzubringen sind.

Nischensender, die ein spezialisierteres Programmformat als die großen UKW- Sender besitzen und daher ein zwar kleineres , jedoch engagierteres Hörerpublikum haben, welches mehr an den Programminhalten interessiert ist, als an der Ausstrahlung des Programmes in UKW- Qualität.

Und "Radio 208" ist ein solches Nischenformat.

Die Musik stammt aus der Zeit von 1964 bis 1984 und im Gegensatz zu anderen Radiosendern, die Musik aus dieser Epoche abspielen, überträgt Radio 208 keine leichte Popmusik, sondern konzentriert sich  auf die alternative Rock und Beatmusik sowie Hippiemusik, wie manche es nennen. Es sind u.a. Künstler wie "The Doors", "Patti Smith", "Jimi Hendrix", "The Rolling Stones", "Deep Purple", "Frank Zappa", "The Stranglers", "Talking Heads" und "ZZ-TOP". 

Es gibt auch dänische Musik, von "Red Mother" bis "Lost Kids" und von "Skousen/Ingemann bis "Bifrost" und "Kliché". Damit wird Musik gebracht, die auf den anderen Stationen nie oder nur selten zu hören ist. 

Der Name "Radio 208" leitet sich von dem Ort im Mittelwellenband ab, an dem der Sender sendet. Er sendet genau auf der Wellenlänge 208 m , dies entspricht 1440 KHz. Es ist dieselbe Frequenz, die der legendäre Sender Radio Luxemburg bis 1991 verwendet hat und daher eine Frequenz, die viele in Dänemark, zumindestens musikfans , über 50 Jahre kennen. Die Frequenz ist seit dem 31.12.2015 23,58 Uhr leer. Zuletzt hatte stundenweise Radio China international gemietet und dort mit 600 KW sein deutschsprachiges Programm gesendet, einige Stunden am Tage  übertrug Radio Luxemburg auch das deutschsprachige Musikprogramm wieder über diese Mittelwelle.

Auf 1440 KHz arbeitet jetzt ein leistungsstarker Sender mit 1600 KW, Standort Saudi -Arabien. Es kann deshalb in den Abend und Nachtstunden selbst im Randgebiet von Kopenhagen zu Störungen kommen.

"Radio 208 " hat eine Sendezulassung von 500 Watt, testweise wurde erst mal mit 300 Watt gesendet. Es wurde jedoch festgestellt, daß der Empfang in den meisten Teilen des Großraumes Kopenhagen und in Richtung Roskilde sowie Køge wirklich gut ist. Auch in Malmö kann der Sender sehr gut empfangen werden. 

Radiohörer mit guten Empfängern und Antennen und nicht zuletzt störungsfreier Umgebung können uns auch empfangen in Deutschland, Niederlande, Italien, Frankreich, Belgien, Großbritannien, Polen , Finnland und Norwegen.

während es noch relativ wenige Autoradios gibt ( Aussagen beziehen sich hier auf Dänemark)  , die DAB+ emptfangen können, können praktisch alle Autoradios sowohl FM als auch aM empfangen.


Anmerkung; diese Aussage gilt nicht für Deutschland. Bei meinen Skoda Karoq ist ein Autoradio integriert mit UKW und DAB+. Mein Wunsch war auch MW+ LW. Das hätte bei Skoda 1900 EURO mehr gekostet! 

Weiter mit Stig Hartvig Nielsen ; 

Die Hoffnung ist also, daß viele im Verkehr sind, z.B. diejenigen, die sich auf der Autobahn Køge Bugt anstellen und einen Schuß "Acid Rock" benötigen. Punk- und Hippie-Musik bei der Sie die AM- Taste drücken und einfach 1440 KHz einstellen !

Der Sender selbst ist ein alter CCA- Sender aus dem jahre 1974. CCA ist keine so bekannte Marke, aber die Qualität ist erstklassig. CCA wurde von einigen ehemaligen Technikern der Firma RCA gegründet.

Der CCA- Sender von 1974 wurde in Dänemark vor einigen Monaten wieder zum Leben erweckt und renoviert. Der Sender wurde vor 16 Jahren aus Kanada gekauft und war für den Einsatz bei 1476 KHz vorgesehen. Um die Frequenz auf 1440 KHz zu ändern, wurde ein neuer lokaler Oszillator mit einem TCXO auf 14.400000 MHz gebaut. Es wird erst durch fünf und dann durch zwei geteilt. Als nächstes wird das Signal ein wenig gefiltert, so daß eine schöne Sinuswelle herauskommt. Die Genauigkeit des verwendeten TCXO sollte besser als 1 ppm sein, was bedeutet, daß "Radio 208" mit 1440.0000 KHz sendet.

Die Antenne , bei der es sich um einen Dipol von 2 x 50 m  zwischen 74 Metern und vier Metern über dem Boden handelt, ist dänisch gestaltet.

Die Antenne ist so aufgehängt, daß sie sowohl eine optimale Bodenwelle und damit eine gute Abdeckung im Kopenhagener Gebiet als auch eine gute "Himmelswellen"-strahlung bietet., so daß "Radio 208" auch in den Abend- und Nachtstunden in großen Teilen Europas zu empfangen ist.

Bild ; Reservesender 75 Watt ( auch das muß sein )

Die Sendeantenne wurde von Christian Seeberg gespendet und eine neue Treiberröhre für den Sender von Niels Dreijer. Die praktische Installation der Sendeanlage  mit Container, Antenne, Strom usw. wurde von Allan Nielsen  von der Firma "AN- Teknik og Service", dies dauerte zwei Tage  und es wurden 3...5 Arbeitskräfte dafür eingesetzt.

Neben Radio 208 plant Stig Hartvig zwei weitere Mittelwellensender in Kopenhagen

- World Music Radio 

Frequenzen: Mittelwelle 927 KHz und Kurzwelle ( voraussichtlich ab Ende Mai 2020) 5805 KHz  mit 250 Watt Sendeleistung sowie auf  15805 KHz Sonnabend und Sonntag von 7,00 ...20.00 Uhr UTC mit 200 Watt 

sowie geplant NB24 auf 846 KHz

"Radio 208" versendet gerne Empfangsberichte. Hier die aktuelle QSL-Karte:

Auf meine Frage wegen ein paar Fotos vom Team und vom Studio habe ich von Stig Hartvig Nielsen folgende Antwort erhalten:

Radio208 spielt nur Nonstop-Musik mit Jingles und Sender-IDs - und hat keine DJs/Moderatoren/Ansager. Die Musik wird von einem Computer abgespielt, so daß kein traditionelles Radiostudio verwendet wird. 

Radio208 ist eine "one-man-operation" - daher kann ich Ihnen kein TEAMPhoto von den Kollegen schicken. Es gibt keine Kollegen.

5805 kHz wurde noch nicht gestartet. Aber ich hoffe das passiert in ein paar Wochen.

 

This article was edited 28.Apr.20 11:11 by Wolfgang Lill .

  
rmXorg