radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

RE064 (RE064) anderer Systemaufbau

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » RE064 (RE064) anderer Systemaufbau
           
Albrecht Schwaderer
Albrecht Schwaderer
 
D  Articles: 133
Schem.: 166
Pict.: 132
09.Jun.05 21:53

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Hallo zusammen,

ich habe eine RE064 mit einem anderen Systemaufbau wie die hier gezeigte Röhre. Soll eine neue Röhrenvariante angelegt werden, wie bei AZ 12, oder einfach das Bild bei der schon bestehenden Seite hinzugefügt werden? Die Röhre hat 2 Heizfäden und ein doppeltes Steuergitter sowie eine ovale Anode.
Für mich fast nicht zu glauben, dass die Röhren gleiche Eigenschaften haben.
Was sagen die Experten?

Noch einen schönen Abend

Albrecht Schwaderer

Attachments:

Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5674
Schem.: 13754
Pict.: 31051
04.Aug.05 19:32

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2 Grüezi Herr Schwaderer
Leider hatte ich Ihren Beitrag nicht gesehen - und stosse erst jetzt darauf.
Die sehr moderne Version hat ein stehendes System. Dabei geht der Heizfaden möglicherweise auf der einen Seite nach oben und kehrt auf der anderen Seite nach unten zurück. Ich glaube nicht, dass es zwei Heizfäden sind, sondern der gleiche in Reihe (evtl. durch eine Brücke unterbrochen) - wozu man zwei Gitterspiralen anlegen musste - vielleicht um eben die gleichen Werte zu erhalten.

Auf der Röhrenseite sehen Sie auch eine erste Version mit Metallsockel und Spitzli.

Solche Ausführungen können Sie jederzeit auf die Röhre hoch laden. Wir nennen das Röhrenvarianten. Wir haben aber vor, diese Varianten bei einer Röhre anlegen zu können - nicht mit anderer Bezeichnung und Röhrenblatt, sondern als Link auf dem Röhrenblatt. Das ist dann eher für Sammler und Interessierte, denn für den Gebrauch sind solche Röhren gleich. Dazu benötigen wir aber noch die Programmierer-Resourcen ... Kommt später.

Bauliche Varianten gibt es oft. Siehe z.B. bei RES964, 506, 1805, AL4, AZ1 oder AZ11.

Eine andere Sache sind die Röhren mit gleicher Bezeichnung aber unterschiedlichen technischen Werten.
A)
Beispiele sind Röhren gleicher Bezeichnung eines anderen Herstellers, z.B. eine Triode und eine Gleichrichterröhre mit gleicher Bezeichnung.
oder
B)
Röhren mit anderem Sockel, was durchaus vom gleichen Hersteller stammen kann. Beispiel ACH1_Stift und ACH1 oder APP4210 in drei Varianten: B5-Sockel mit Seitenanschluss = APP4120 (sofern es die üblichste ist) und APP4120_B5+1Stift und APP4120_6Stift-EU, also Hexodensockel mit einem fehlenden Stift.
Diese nicht durch den anderen Typ ersetzbare Röhren nennen wir "Unterstrichröhren" weil wir ein Zeichen verwenden, den Unterstrich, das die Röhrenhersteller noch nicht verwenden konnten. So können wir das System veranlassen, die Modell-Admins zu warnen, wenn ein Modell z.B. mit der APP4120 bestückt ist. Dann können diese klären um was für eine Fassung im Gerät es sich handelt und notfalls die "Unterstrichröhre" einsetzen. Ohne diesen Trick hätten wir keine Chance in solchen Fällen auf die richtige röhre zu weisen - und man fände z.B. eine Triode dort wo ein Gleichrichter nötig wäre - oder wüsste nicht um welchen Sockel es handelt (ACH1).

Hier habe ich nun den Text dazu gefunden:
http://www.radiomuseum.org/forum/roehren_unterstrichtypen_varianten.html

This article was edited 04.Aug.05 19:39 by Ernst Erb .

  
rmXorg