radiomuseum.org

 

RE084 (RE084)

Moderatoren:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Eilert Menke 
 
Bitte klicken Sie ganz oben rechts das blaue Info-Zeichen, um Instruktionen/Hilfe zu erhalten.
Forum » Röhren und Halbleiter » RADIOROEHREN / HALBLEITER IM MUSEUM » RE084 (RE084)
           
Horst Schneider
Horst Schneider
 
D  Beiträge: 94
Schema: 210
Bilder: 496
29.Aug.15 10:55
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   1

Von einem Bekannten habe ich eine Röhre (Valvo) aus der Schweiz erhalten
Auf dem braunen Umhüllungspapier ist ein Aufkleber: "Eidg. Zeughaus Kriens 1957".
Der Röhrensockel trägt ein Aufklebeband (1 cm breit) mit folgender Bezeichnung:
"Nicht als Mod.-Röhre Pos. 147 verwenden".
Kann mir jemand über diesen Aufkleber ein Erklärung liefern.

MFG
Horst Schneider

Dieser Frage-Post (oder -Thread) wurde wegen Nichtbeantwortung automatisch verschoben, weil im "Talk" die Chance auf eine Antwort wesentlich höher ist als im ursprünglichen Board.
verschoben von Board »* TALK, talk, talk - nur für Mitglieder sichtbar« am 04.09.2015 10:55:19 von automatically 
Alfons Lammers
Alfons Lammers
 
D  Beiträge: 118
Schema: 360
Bilder: 2983
25.Jul.16 02:25

Anzahl Danke: 5
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   2

Hallo Horst

Viel über die Röhre selbst gibt es nicht her, aber das ist meine Vermutung:

Die Röhre wurde in einem eidgenössischen Zeughaus (Warenlager Militär) heute "Armee-Ausbildungszentrum, Murmattweg 8 in 6000 Luzern" gelagert und soll nicht mehr zu Zwecken des Bundesministerium der Verteidigung (MOD) verwendet werden. Die Pos. 147 ist vermutlich ein Gerät, das damals schon kurz vor der Ausmusterung stand-

Liebe Grüße - Alfons Lammers

Horst Schneider
Horst Schneider
 
D  Beiträge: 94
Schema: 210
Bilder: 496
25.Jul.16 10:58

Anzahl Danke: 2
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   3

Hallo Alfons Lammers,
vielen Dank für Deine Mitteilung. Ein Schweizer Sammler teilte mir ähnliches mit.
Viele Grüße
Horst Schneider

Reiner Scholz
Reiner Scholz
 
D  Beiträge: 292
Schema: 1
Bilder: 336
25.Jul.16 13:44

Anzahl Danke: 2
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   4

Ich deute das anders. "Zivile" Röhren, die vom Militär für untergeordnete Zwecke eingesetzt wurden, wurden sorgfältig selektiert. Dabei wurde nat. nicht nur die Emission sondern auch andere Größen wie Klirrfaktor, innere Kapazität usw. gemessen. Es kam dann wohl vor, daß eine Röhre eine ansonsten zu vernachlässigende Eigenschaft hatte, die den Einsatz an bestimmten Stellen eines Gerätes aber ausschloß. Dies könnte in diesem Fall die Modulationsstufe ("Mod.- Röhre") eines Gerätes an der Stelle 147 im Schaltbild oder an der mit 147 gekennzeichneten Stufe oder Fassung am Chassis gewesen sein.

Gruß R.Scholz

Joachim Glüder
Joachim Glüder
 
D  Beiträge: 257
Schema: 214
Bilder: 262
25.Jul.16 17:47

Anzahl Danke: 4
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   5

In dem militärischen Funkgerät ID = 244140 (Telefunken Schweiz) findet sich eine Röhre mit der Position 147 im Modulationsverstärker.

 

J.G.

Dieser Beitrag wurde am 25.Jul.16 17:54 von Heribert Jung editiert.

verschoben von Board »* TALK, talk, talk - nur für Mitglieder sichtbar« am 01.Aug.16 21:18 von Otmar Jung 
Martin Bösch
Martin Bösch
Redakteur
CH  Beiträge: 582
Schema: 105
Bilder: 2330
03.Aug.17 22:49
Antworten  |  Sie sind nicht eingeloggt (Gast).   6

Ganz genau, in verschiedenen Fällen wurden in Schweizer Armeegeräten Röhren aufgrund spezieller eng eingehaltener Spezifikationen selektioniert, so war diese RE084 wohl beispielsweise als nicht tauglich für die kritische Modulatorstufe befunden worden.

In den älteren militärischen Schweizer Geräten sind oft sämtliche Bauteile im Schaltplan durchnumeriert und der Wert ist nicht in der Zeichnung, sondern nur in der Stückliste enthalten. Pos. 147 bezeichnet hier die Bauteilnummer, wie aus dem Schaltbild der verbreiteten TL-Station entnommen werden kann. Die Röhre gehörte also mit grosser Sicherheit in die Ersatzteilschublade i, Zubehörkasten einer TL-Station (SE-210).

Lieber Gruss Martin Bösch

  
rmXorg