radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

stern-stas: Reparatur Stassfurt Tannhäuser

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Dietmar Rudolph Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » stern-stas: Reparatur Stassfurt Tannhäuser
           
Uwe Mahrholz
 
 
D  Articles: 31
Schem.:
Pict.: 18
22.Nov.21 19:03
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Guten Abend,

ich bin dabei das Radio vom Tannhäuser instandzusetzen, das NF- Teil funktioniert bereits.

Obwohl ich keine Symmetrie über die beiden 100 Ohm Einstellregler herstellen konnte.

1. EL84 konnte auf 7,45 V eingestellt werden, die andere 0 V. Eingesetzt habe ich ein Paar EL84 von JJ.

Trotzdem zeigt das Oszilloskop eine saubere Sinusschwingung mit unterschiedlicher Größe.

Gibt es dafür eine Erklärung?

HF- Teil schweigt, kein Signal am Signalverfolger und auch kein Geräusch am Lautsprecher.

Spannungen habe ich gemessen:

Ue 230 V AC vom Regel  Trenntrafo

Spannung am C 107 218 V DC

a EF85 181 V DC

aI ECH81 105 V

aII ECH81 0, oder ichhabe keinen Kontakt bekommen.

Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

MFG Uwe Mahrholz

 

Attachments:

Archiv GFGF
 
Editor
D  Articles: 72
Schem.:
Pict.: 34
22.Nov.21 19:43
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Dem Schaltbild folgen....

Stromversorgung für ECH - den Tastensatz (U7) genau checken, W 15 20 Kohm checken, W 14 checken, also eigentlich alle Bauteile um die ECH ringsrum...

Bei der ECH den Sockel nicht vergessen, der kann auch defekt sein.

NF- in welchem Zustand sind denn die 2x 100 Ohm Trimmer? 

Gruss Ingo Pötschke

 

 

Uwe Mahrholz
 
 
D  Articles: 31
Schem.:
Pict.: 18
23.Nov.21 16:54
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Guten Abend,

ich habe die Widerstände um die ECH81 überprüft, es fiel keiner aus der "Rolle"!

Die Einstelltrimmer sind nicht korrodiert, deren Werte sind 101,9 und 99 Ohm

Der W 58 hat 5431,8 Ohm, der Abgriff hat L 212, 7 und R 219,6 Ohm.

Morgen werde ich die Spannung an der aII der ECH81 messen. Es könnte sein, das ich beim Wechsel der Teerkondensatoren eventuell der Masse zu nahe gekommen bin, beide Kontrahenten vorsichtig getrennt, mal sehen:

Sollte ich versuchen einen 440 Ohm Einstelltrimmer anstelle des Drahtwiderstandes einzusetzen?

MFG Uwe

  
rmXorg