stern-roch: Restaurierung Röhrenradio Juwel 2

ID: 507237
? stern-roch: Restaurierung Röhrenradio Juwel 2 
03.Jan.19 19:27
60

Jochen Neumann (D)
Beiträge: 24
Anzahl Danke: 4
Jochen Neumann

Guten Abend,

ich bin seit einiger Zeit mit der Reparatur von einen Röhrenradio Juwel 2 von Rochlitz beschäftigt.

Mittelwelle, Kurzwelle, Langewelle, TA/TB funktionieren, nur UKW rauscht bei voll aufgedrehten

Lautstärkepoti ganz leise, welche Spannungen müssen an der ECH81 anliegen für einen korrekten

UKW-Empfang, was kann noch die Ursache sein?

            Mit freundlichen Grüßen

                                Jochen Neumann 

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
stern-roch: Restaurierung Röhrenradio Juwel 2 
04.Jan.19 08:38
60 from 1268

Rolf Beckers (D)
Redakteur
Beiträge: 211
Anzahl Danke: 4
Rolf Beckers

Hallo Herr Neumann,

ich glaube mit der ECH 81 sind Sie auf der falschen Fährte. Wenn auf AM alles geht, müssen an der ECH auch alle Spannung vorhanden sein. Bis auf die Anodenspannung der Triode müssen auch bei FM alle Spannungen an der ECH anliegen.

Wichtig wäre zu prüfen, ob die Anodenspannung am Eingang zum FM-Tuner anliegt. Die muß bei FM an einem der Pins am FM-Tuner anliegen. Das ist die Spannung, die an R3 (5k-Ohm) reinkommt. Die kann zwischen 180V und 220V betragen.

Ich gehe  davon aus, dass Sie die ECC 85 und die EABC 80 schon gewechselt haben. Wenn nicht, wäre das natürlich die  erste Maßnahme.

Viel Erfolg

Rolf Beckers

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.