radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

Riemen für Grundig TK 35

Moderators:
Ernst Erb Bernhard Nagel Martin Renz 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Technique, Repair, Restoration, Home construction ** » Radios: how to get parts for old radios » Riemen für Grundig TK 35
           
Thomas Schnitzenbaumer
 
 
D  Articles: 83
Schem.: 13
Pict.: 12
28.Oct.03 20:26

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Hallo liebe Sammlerkollegen,

ich habe mir letztes Wochenende am Flohmarkt ein Grundig TK 35 gekauft, bei dem leider alle Riemen fehlen. Hat jemand vielleicht zufällig einen Satz über oder weiß, wo ich welche kaufen kann? Ich würde das Gerät gerne wieder in Betrieb nehmen, ein Bekannter dreht mir momentan die Motorlager, da diese auch sehr ausgelaufen sind.

Vielen Dank für euere Hilfe!

 

Mit freundlichen Grüßen

Thomas

J. H.
 
 
D  Articles: 81
Schem.: 0
Pict.: 16
28.Oct.03 21:13

Count of Thanks: 2
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Hallo,

Kannst Du die Länge,Form,Durchmesser durchgeben,habe da diversen Satz

 

Gruß Josef

Peter Samland
Peter Samland
 
D  Articles: 15
Schem.: 7
Pict.: 472
30.Oct.03 18:50

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Hallo Herr Schnitzenbaumer,

ich kann nur empfehlen, den Motor vom TK 35 (der wahrscheinlich erbärmlich quiekt) erst einmal auf eine etwas unorthodoxe Weise zu beruhigen, bevor Sie die Riemenscheibe abziehen und neue Lager einsetzen. Ich habe schon mehrmals gerade beim TK 35 die Erfahrung gemacht, daß neue Sinterlager nichts bringen, weil nämlich nicht nur diese unter der einseitgen Zugbelastung durch die Antriebsriemen gelitten haben, sondern auch die Achse des Motors eingelaufen ist.

Mit Spezialöl schmieren und zwischen dem Haltebügel des Motors und der rückseitigen Blechplatte einen passend zurechtgeschnittenen Korken einklemmen: Ruhe im Karton!

Ich habe mir selbst einmal als Praktikant im Werkzeugbau einer Waschmaschinenfabrik Lager drehen lassen, es hat nichts gebracht. Der Papst-Motor ist sehr fein ausgewuchtet und verzeiht kaum nachträgliche Eingriffe. Die Verbindung der Stahlachse mit dem Läuferkäfig aus Druckguß ist äußerst empfindlich!

Die Riemen sind als Industrie-Normteile (O-Ringe) ohne Weiteres erhältlich, die Länge kann man mit der Schnürsenkelmethode gut bestimmen (ausmessen und danach ca. 5% abziehen.

 

Grüße

Peter Samland   

This article was edited 30.Oct.03 19:19 by Peter Samland .

Alexander Schmitz
Alexander Schmitz
 
D  Articles: 382
Schem.: 54
Pict.: 194
30.Oct.03 19:07

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4
 
Diverse Riemen gibt es noch bei www.pavlek.de .
  
rmXorg