radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

akkord: Röhre ist nicht gleich Röhre

Moderators:
Martin Renz Ernst Erb Vincent de Franco Martin Bösch Mark Hippenstiel Bernhard Nagel Otmar Jung Heribert Jung Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radios and other type of sets (Physics) etc. » MODELS DISPLAYED » akkord: Röhre ist nicht gleich Röhre
           
Dietrich Grötzer
Dietrich Grötzer
Editor
A  Articles: 411
Schem.: 87
Pict.: 69
10.Oct.17 08:27
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Im Zuge der Restaurierung ist leider die UKW-Röhre DF97 von Telefunken defekt geworden ,Luftzieher. 
Die Röhre hat vor dem Ausfall funktioniert. Als Ersatz wurde eine DF97 von TEONEX (Bürklin) verwendet die sich als unbrauchbar, trotz korrekter statischer Werte, erwies.
Die Oszillatorschwingungen setzten erst bei einer Anodenspannung größer 90V ein und auch nur im unteren Frequenzbereich. Bei etwa 95 MHz setzte der Oszilator aus trotz korrigiertem Abhleich der HF-Brücke.
Abhilfe brachte der Erwerb einer NOS EF97 von Telefunken in der Bucht. Der Oszilltor schwingt jetzt einwandfrei bis 100 MHz und dass bis zu einer Batteriespannung von nur 60 V.
Die Lehre daraus, man sollte nur Röhren von Markenherstellern verwenden und keine Exoten.
Nach Abgleich, insbesondere der UKW ZF, funktioniert das Gerät jetzt einwandfrei.

Mit Sammlergruß
D. Grötzer

This article was edited 10.Oct.17 09:34 by Dietrich Grötzer .

  
rmXorg