radiomuseum.org
 

Röhrenradios: Rückwände v. Röhrenradios wieder Begradigen

Modérateurs:
Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel 
 
Cliquez sur le bouton d'information bleu pour en apprendre plus sur cette page.
Forum » Technique, réparation, restauration ** » Tours de main pour la réparation radio, restauration » Röhrenradios: Rückwände v. Röhrenradios wieder Begradigen
           
J. H.
 
 
D  Articles: 81
Schémas: 0
Images: 16
14.May.03 23:04

Remerciements: 5
Répondre  |  Vous n'êtes pas connecté, mais en mode visiteur   1

Röhrenradios können wegen zu grosser Wärmeentwicklung oder Feuchtigkeit verkrümmte Rückwände aufweisen, denn Röhrenradios - besonders kleine Röhrenradios mit Lastwiderständen - entwickeln ziemlich grosse Temperaturen.
 
Mein Trick !

*Abplündern der Rückwand(Schrauben,Laschen und Klammern entfernen)

*Deckel stehend ganz ins Wasser Tauchen etwa 2 Stunden

*Dann dei Rüchwand auf etwa 25 Grad warmen,flachen Ofen (ich nehme Zentralheizung) legen   und mit Pflastersteinen die auch Feuchtigkeit entziehen beschweren

*Nach etwa 3-4 Tagen noch in einem warmen Raum  2 Tage aushängen lassen

*Sie sind dann wieder Flach wie ein Brett

Hoffe ich hab einigen geholfen

Gruß  JOSEF

Röhrenradios ziehe ich Transistorradios vor. Röhrenradios haben "das gewisse Etwas" an sich.

Cet article a été édité 10.Sep.04 20:44 par Ernst Erb .

Stefan Löbrich
 
 
D  Articles: 34
Schémas: 3
Images: 2
19.May.03 08:31

Remerciements: 8
Répondre  |  Vous n'êtes pas connecté, mais en mode visiteur   2 Für die, die keinen Heizungskeller haben...

Ich mache das, bevor ich irgend etwas anderes an dem Gerät mache, denn es dauert etwas länger.
Alles von der Rückwand entfernen
Rückwand mäßig wässern, entweder mit Schwamm, oder wer hat, mit Dampfreiniger, das hat den Vorteil, dass die Feuchtigkeit schneller in die Rückwand einzieht.
Rückwand zwischen zwei beschichteten Spanplatten (alte Schranktüren, ...) mittels Schraubzwingen fest einklemmen.
Zwei Wochen in irgendeiner Ecke stehen lassen.
Die Feuchtigkeit verdunstet duch die seitlichen (schmalen) Öffnungen, deswegen dauert's etwas länger...
Ist die Beschriftung noch sehr gut lesbar behandele ich die Rückwand jetzt noch einmal vorsichtig mit Politur, ist der Lack brüchig mache ich das nicht.
Alle Rückwände, die diese Prozedur bis jetzt durchlaufen habe, sehen aus wie neu...
  
rmXorg