radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Rundfunk auf Madeira Die Blumeninsel im Atlantik

Moderators:
Ernst Erb Jürgen Stichling Bernhard Nagel 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Radio- and technical History » Decades of broadcasting » Rundfunk auf Madeira Die Blumeninsel im Atlantik
           
Wolfgang Lill
Wolfgang Lill
Editor
D  Articles: 689
Schem.: 398
Pict.: 7935
26.Jan.17 17:43

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Die Insel, auf der immer Frühling ist ! Diese Insel suchten wir uns als Ferienziel kürzlich aus.

Madeira liegt ca.950 km südwestlich von Lissabon und 600 km westlich der marokkanischen Küste auf der Höhe von Casablanca im Atlantik.​

Wir landeten auf dem Flugplatz unweit von Funchal.

Dann ging es sogleich in das Hotel Roca Mar in Canico

wunderschön !

Nun beginnen die gegensätzlichen Interessen, eigentlich doch diesselben, meine Frau will wandern und ich muß mit wandern ! Nun geht es noch um das Ziel. Das allererste was ich sehe ist der Berg mit vielen Masten.... da müssen wir rauf !!!

Nach einer etwa 6 Km langen Wanderung haben wir das Bergziel in etwa 600 m Höhe  erreicht und werden mit einer herrlichen Aussicht belohnt.

Aber nicht nur dort, sondern überall auf Madera begegnen uns solche und andere Sendemasten die zum einen für den Behördenfunk, Mobilfunk, sowie auch für Rundfunk und Fernsehen auf der Insel sorgen.

Dort ging es mit dem Rundfunk sehr spät los. Bis 1967 konnten die Bewohner nur Kurzwellensendungen vom Portugiesischen Festland empfangen. 

Auf der Rua des Netes 27 in Funchal wurde 1967 das erste Regionalstudio eingerichtet. Hier im Bild der rechte Eingang.

Modernste Technik kam in diesen Studioräumen zum Einsatz.

Im Jahre 1973 zog man mit dem Regionalstudio auf die Rua Tenente Coronel Sarmento in  Funchal.

1995 gab es ein großes Fest, das Regionalstudio des Portugisischen Fernsehens in Funchal wurde eingeweiht. Hier einige Fotos vom November 2016...

Hier musste ich nun durch, um in den Gebäudekomplex reinzukommen. 

Aber, die Kollegen waren sehr freundlich und öffneten mir unkompliziert die Türen in das Haus !

Das Fernsehregionalstudio war am Samstag leider nicht besetzt, aber einen Blick konnte ich natürlich in die Mischzentrale werfen.

Aber mir ging es ja auch um den Rundfunk !  

Die Kollegen des Rundfunks haben seit etwa 5 Jahren ebenfalls ihre Arbeitsräume in diesem Gebäude.

Der staatliche portugiesische Rundfunk strahlt auf der Insel drei Hauptprogramme aus:

Antena 1  ; das Informationsprogramm mit Pop und nationaler Musik

Antena 2  ; das klassische Programm ( es kommt aus Lissabon )

Antena 3; Rock und Pop 

Bei meinem Besuch im Funkhaus wird gerade ein Interview mit dem Polizeichef live gesendet.

Foto; im Studio von Antena 1

Ein beneidenswerter Arbeitsplatz !

Im Wechsel sind 10 Journalisten im Dienst, die über alles Interessante regional berichten und Meldungen auch nach Lissabon weitergeben wo sie dann bei Interesse auch weltweit verbreitet werden können. Auf jeden Fall haben diese Kollegen auch einen wunderschönen Ausblick !

Die Sendungen werden inzwischen alle im UKW- Bereich abgestrahlt. Mittelwellensender sind noch angegeben, ich konnte jedoch Antena auf Mittelwelle nirgendwo empfangen. Die Sendefrequenzen liegen im CCIR Band 88...108 MHz.

Sendeanlagen gibt es reichlich auf der Insel, dank der hohen Berge ist die Versorgung mit relativ wenig Sendeleistung regional möglich.

Hier eine Anlage bei Machico

Hier sehen wir eine regionale Anlage in Gaula, Santa Cruz, Canico . Der UKW- Sender auf 98,5 MHz sendet das Programm Antena1, Senderleistung 100 Watt . 

 

Hier eine Anlage in Cámara de Lobos- Ribeira Brava Antena1  auf 96,7 MHz.

Auf dem Höhenplateau von Ponta do Sol entdecke ich auch neben Windrädern in der Ferne zwei Sendemasten ( einer davon hier im Bild)

Eine Anfrage dazu ist leider noch nicht beantwortet, jedenfalls Energie steht reichlich zur Verfügung, dort oben weht der Wind immer !

Auf dem Plateau fand ich noch eine interessante Anlage neben einem Feuerwachrurm. Offensichtlich für die Übertragung des terristischen Fernsehens

Neben den drei staatlichen Rundfunkprogrammen ist in Madera die BBC gut zu empfangen und es gibt auch eine ganze Menge privater Sender, sogenannte Lokalradios. 

Auf Mittelwelle empfing ich in Funchal, der Inselhauptstadt , auf 1530 KHz den Sender PEF Posto Emissor do Funchal Der Privatsender sendet sein erstes Programm auf 1530 KHz.

Leider kam hier kein Interviewtermin mehr zustande..... aber es wird ja nicht unsere letzte Exkursion nach Madera gewesen sein.

 

 

 

This article was edited 27.Jan.17 10:43 by Wolfgang Lill .

  
rmXorg