radiomuseum.org
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.
 

S-Röhre 1924 - ein Gleichrichter?

Moderators:
Jacob Roschy Martin Renz Ernst Erb Bernhard Nagel Dietmar Rudolph † 6.1.22 Eilert Menke 
 
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Valves / tubes - Semiconductors » VALVES/TUBES / SEMICONDUCTORS in RADIOMUSEUM » S-Röhre 1924 - ein Gleichrichter?
           
Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1869
Schem.: 2788
Pict.: 4342
24.Mar.14 19:04

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1

Im Heft 8 der RAFA ("Radio für Alle") aus 1924 habe ich einen Artikel "Die S-Röhre" entdeckt.

Es handelt sich nach der Beschreibung um eine mit Helium  (12 Torr) gefüllte Zweipol-Röhre ohne Glühfaden. A ist ein Glasträger, B eine plattenförmige und C eine käfigartige Elektrode aus Kohle. Der Name S-Röhre wurde nach dem amerikanischen Erfinder Smith aus den Laboratorien der "American Radio and Resarch Corporation" vorerst übernommen.

Mit den Angaben wären doch die Bedingungen für eine Ionisierung des Gases beim Anlegen einer höheren Spannung gegeben und diese Röhre müsste vom Prinzip her so funktionieren wie z.B. die RGN1500 als "Glimm-Gleichrichter" bzw. "Kaltkathoden-Gleichrichter".  Beschrieben wird eine Versuchsanordnung mit 750 V Wechselspannung und 100 mA entnehmbaren Gleichstrom bei bis zu 1000 V. (Siehe kompletten Artikel als Anlage.)

Wer weiß etwas dazu? Handelt es sich hier um ein Versuchsstadium dieser Röhrenart? Gibt es Röhren mit diesem speziellen Aufbau?

Für Antworten bedankt sich

Wolfgang Eckardt

Attachments:

Otmar Jung
 
Editor
D  Articles: 262
Schem.: 2459
Pict.: 4676
24.Mar.14 19:47

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2

Die Röhre ist hier unter S_AMRAD angelegt.

Wolfgang Eckardt
Wolfgang Eckardt
Officer
D  Articles: 1869
Schem.: 2788
Pict.: 4342
24.Mar.14 20:04

Count of Thanks: 4
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3

Das ging ja schneller  als je gedacht - vielen Dank Herr Jung. Durch den Artikel in der RAFA und die enthaltene Skizze der S-Röhre sind nun noch einige fehlende Information zum angelegten Röhrenmodell dazu gekommen.

W.E.

  
rmXorg