radiomuseum.org

 
Please click your language flag. Bitte Sprachflagge klicken.

Siemens oder WSW ? - Zuordnung der Geräte

Moderators:
Jürgen Stichling Ernst Erb Vincent de Franco Bernhard Nagel Mark Hippenstiel Eilert Menke 
 
Thread locked Thread closed by a moderator. But replies can be made through a moderator.
Please click the blue info button to read more about this page.
Forum » Manufacturer's / brands history » MANUFACTURERS and TRADE NAMES (present in the museum) » Siemens oder WSW ? - Zuordnung der Geräte
           
Hannes Wurnitsch
 
 
A  Articles: 4
Schem.: 25
Pict.: 4500
05.Feb.05 21:19

Count of Thanks: 9
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   1 Hallo, in der Radioliste sind alle angeführten WSW Geräte der Firma Siemens zugeordnet, obwohl die Siemens Österreich Tocher "WSW" unter den Herstellerfirmen angeführt ist. Ist das absichtlich so gemacht? Ich weiß nämlich nicht, wohin ich jetzt meine WSW Geräte melden soll, zu Siemens oder zu WSW? Richtig wäre meiner Meinung nach zu WSW.

Schöne Grüße
Hannes
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5640
Schem.: 13740
Pict.: 30923
06.Feb.05 19:11

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   2 Danke, Herr Wurnitsch, dass Sie dieses Problem erkannt und aufgeworfen haben

Jetzt hat Siemens Austria 92 Modelle und WSW Null.
Hier zeigt sich wieder, dass man es nicht richtig machen kann  auch wenn es (oder weil es) vier Wege gibt:
a)
Alles zu Siemens = Zustand jetzt - theoretisch kann man auf beide Firmen laden = Wildwuchs, Doppelspurigkeit - aber noch ist nichts passiert ...
b)
Alles zu WSW - das würde nur ab Ende der 40er Jahre stimmen.
c)
Siemens bis ca. 1948 oder 1949 (hab's nicht genau im Kopf), danach WSW. Bestimmt gibt es mit der Zeit Falschplatzierungen oder Doppelspurigkeiten bzw. Unsicherheiten beim Suchen, denn Siemens ist nicht ganz weg vom Fenster nach dieser Zeit (glaube ich).
Ist wohl die zweitbeste Lösung - evtl. auch die beste.
d)
Alles so bei Siemens belassen (und laden) aber WSW und "Wiener Schwachstromwerke" als Code 9 führen, also in beiden Fällen: - siehe Siemens Austria.
Das wäre "vom Schiff aus" für mich die beste Lösung.
Aber: Die Spezialisten aus Österreich sollen es richten und die Admins schliesslich entscheiden.
Vorteile: Man sieht sofort, wenn man die "falsche Firma" wählt, wo man schauen muss und man KANN NICHT falsch hoch laden. Auch wenn eine bekannte Firma sich umtauft, sollen wir nur EINE gültige firma führen und bei den anderen verweisen, sonst gibt es unweigerlich Doppelspurigkeiten und wiederholte Umschichtungen. Wenn bei den Geräten und Unterlagen dazu und Literatur aber der Name Siemens nicht mehr auftaucht (was ich nicht weiss) - und dadurch nur der informierte Sammler weiss, dass das ein Aufkauf war, dann können wir C) wagen.

This article was edited 06.Feb.05 19:13 by Ernst Erb .

Wolfgang Bauer
Wolfgang Bauer
 
A  Articles: 2413
Schem.: 14054
Pict.: 6945
06.Feb.05 20:36

Count of Thanks: 7
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   3 Sg. Herr Erb,

ich schließe mich Ihrer Lösung d.) an.
Sonst müßten wir auch noch Siemens & Halske Ges.m.b.H anlegen und dann ist die Verwirrung komplett.
Firma WSW belassen, aber ohne Möglichkeit, etwas darauf hochzuladen. Nur den Hinweis auf: Siemens-Austria; Wien , dort sind alle Geräte zu suchen und hochzuladen.
Die Bezeichnung auf den Geräten führt auch eher zu Siemens als zu den "Wiener Schwachstrom Werken - WSW".


MfG. WB
Günter Denoth
Günter Denoth
 
A  Articles: 72
Schem.: 0
Pict.: 175
07.Feb.05 17:27

Count of Thanks: 11
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   4 Sehr geehrter Herr Erb,

Da ich doch eine grössere Anzahl von Siemens Austria Geräten habe (ca. 20) möchte ich mich bei dieser Diskussion zu Wort melden:

Ich glaube auch dass wir die Geräte NUR unter Siemens Austria führen sollten, da WSW eine spätere Bezeichnung der Geräte war, die von Siemens Austria produziert worden sind. Dies deshalb um die Kleingeräteherstellung vom Grossindustriemarkt (Loktechnik usw.) abzugrenzen. Ab erst Mitte der Fünziger Jahre wurde WSW gebräuchlich, da die Teilung WSW - Wiener Schwachstromwerke ÖSSW - Österreichische Starkstromwerke - bzw für WSW AUCH Siemens und Halske für ÖSSW auch Siemens Schuckert Werke Abkürzungen SH bzw SS auf den Produkten.
Um auf die WSW zurückzukommen: bis Jahrgang 1954 (Ukawette usw ...) sind alle Geräte mit Siemens Austria (ab 1946) beschriftet 1955 gab es eine Zweiteilung! der kleine Solist 562 W ist mit Siemens - Austria (sogar Logo vorne) beschriftet, der grössere Bariton aus dem selben Jahr aber schon mit dem anfänglich runden WSW Zeichen versehen. Erst 1958 wechselte das runde Zeichen (z.b. bei meinen beiden Solisten 58 (dunkel und hell)) zur WSW Krone (beim WSW 584 W Zauberflöte). Interessant ist auch der Umstand dass ich ÚKW Untersätze von Siemens des Typs 547 U habe die vorne entweder mit Siemens - Austria oder WSW beschriftet sind. Hier fand wohl in der Produktion so um 1954/55 ein Wechsel statt.
Fact bleibt aber WSW ist und war immer nur eine Sparte des grossen Österreichischen Siemens Konzerns und KEINE eigene Firma.
Liebe Grüsse an alle

Günter Denoth - Siemens Austria Sammler
Arpad Roth † 27.3.17
Arpad Roth † 27.3.17
Officer
A  Articles: 1025
Schem.: 24461
Pict.: 1321
08.Feb.05 00:30

Count of Thanks: 3
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   5 Eine ähneliche Debatte wurde hier schon mal geführt, jedoch mit dem Ziel, Modell von Siemens Austria, noch Siemens Deutschland zu verschieben.
http://www.radiomuseum.org/dsp_forum_post.cfm?thread_id=7874#post7872
Die Folge war, dass es nachher, bei Siemens Deutschlad, Dubletten gegeben hatte. Eine restlose Klärung der dort besprochenen Modelle hat sich jedoch im Sand verlaufen.

Bin daher für die Beibehaltung des jetzigen Status, wie in Post 2 Absatz d) beschrieben und Einführung von Code9 Verweisungen.
MfG. Arpad
Ernst Erb
Ernst Erb
Officer
CH  Articles: 5640
Schem.: 13740
Pict.: 30923
08.Feb.05 15:19

Count of Thanks: 5
Reply  |  You aren't logged in. (Guest)   6 Danke, die Ansichten sind klar, ich habe entsprechend angelegt/geändert und schliesse diesen Thread und verschiebe ihn zur Firma.
Thread locked Thread closed by a moderator. But replies can be made through a moderator.
  
rmXorg