Siemens Schweiz

ID: 47852
Dieser Akrtiel betrifft den Hersteller: Zur Firma

Siemens Schweiz 
04.Apr.05 17:43
0

Walter Haring (CH)
Beiträge: 218
Anzahl Danke: 13
Walter Haring

Hier im RM gibt es 22 Modelle unter Siemens Schweiz. Was waren die Kriterien für deren (Parallel-) Eröffnung?

Ich möchte dies hier zur Diskussion stellen, weil alle diese Geräte bei Siemens in Deutschland gefertigt wurden - es gab keine Fabrikation in der Schweiz von Geräten mit Siemens-Kennzeichnung am Gerät - egal ob man jetzt einen 14 W oder die späten Geräte wie den Phonosuper KS10L betrachtet.

Dies trifft auch für (seltene) Geräte zu, die einen Schriftzug "Siemens Elektrizitäts-AG, Zürich" auf der Rückwand tragen (was gerade beim genannten Phonosuper der Fall sein könnte)!

Ich denke, Importgeräte sollten im Herstell-Land und nicht im Vertriebsland gelistet sein, obwohl mir auch nationale Schaltungsunterschiede (z.B. bei gewissen Saba) bekannt sind.

Freundliche Grüsse, Walter Haring

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 2
Ja, sollten weg ! 
04.Apr.05 23:12

Ernst Erb (CH)
Ratsmitglied
Beiträge: 5723
Anzahl Danke: 25
Ernst Erb

Grüezi Herr Haring
Schön, dass Sie das entdeckt und gemeldet haben.
Das kommt wohl noch aus der Erfassung aus der ersten Zeit - also von mir ... Sorry.
Jemand mit Fingerspitzengefühl für zu verschiebende oder zu löschende Bilder und Detailfragen sollte Modell für Modell bereinigen.

Vielleicht kann jemand einem Bildadmin einfach die Aufträge geben aber das Ganze führen, denn nur die Bildadmins können ohne grosse Probleme Bilder so von Modell zu Modell verschieben.

Zum Glück betrifft das nur 5 Modelle, evtl. 7 mit den Schaltplänen. Wichtig wäre, dass auch Daten dann übernommen wrden, wenn diese in der Schweiz mal ausführlicher sein sollten als für D.

Was mich aber wundert sind Modelle wie Kammermusik-Schatulle 15W von 1942-44. Da muss man wohl schlicht das Land ändern, mehr nicht? Beim 12GW gibt es mehr Schaltpläne bei CH plus Bilder, die in D nicht existieren ...

Es ist also Modell für Modell zu analysieren.
Wer unternimmt's?
Nach Räumung kann man die Firma als Code-9 umtaufen, damit sie nicht mehr mit Modellen belegt werden kann.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 3
 
05.Apr.05 15:42

Walter Haring (CH)
Beiträge: 218
Anzahl Danke: 12
Walter Haring

Hallo Herr Erb

Nun, da würde ich mich zur Verfügung stellen. Bloss ist mir nicht klar, wie ich da vorgehen kann/soll. Über die Funktion "Änderungsvorschlag anbringen" sind die meisten Modelle / Bilder / Schaltpläne wohl kaum zu bereinigen?

Freundliche Grüsse, Walter Haring

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 4
Danke 
05.Apr.05 22:55

Ernst Erb (CH)
Ratsmitglied
Beiträge: 5723
Anzahl Danke: 24
Ernst Erb

Grüezi Herr Haring
Ja, das ist ja wunderbar. Ich glaube aber, dass man sich bei jedem Modell Fragen stellen muss mit direktem Vergleich eines Modelles CH/D.
Danach kann man aber Hinrich Grensemann oder Arpad Roth mitteilen, welche Unterlagen verschoben werden sollen.

Schliesslich kann ich dann Modelle direkt löschen, wenn ich ID abner auch die Modellbezeichnung erhalte. Beides, damit auch mir kein Fehler passieren sollte. Dabei wäre einfach noch zu vermerken, wieviele Bilder oder Schaltbilder dabei "verschwinden" können, weil wir sicher gehen wollen, dass alles "bewusst" ist.

Herzlich grüsst Sie
Ernst Erb

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 5
? Siemens Schweiz 
22.Oct.09 07:45

Wolfgang Bauer (A)
Beiträge: 2464
Anzahl Danke: 10
Wolfgang Bauer


Ich hole diesen alten Beitrag wieder hervor, weil hier noch immer Unklarheit besteht.
Wohin gehören jetzt Siemens Geräte, die dieses Logo tragen?
Dieses Logo ist auch bei der Siemens Elektrizitätserzeugnisse AG, Zürich im RM.org zu sehen.
MfG. WB.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 6
Firmengeschichte aus 'Radios von gestern' übernommen 
22.Oct.09 10:02

Ernst Erb (CH)
Ratsmitglied
Beiträge: 5723
Anzahl Danke: 12
Ernst Erb

Grüezi Herr Bauer
Ich habe die Firmengeschichte nun aus "Radios von gestern" übernommen. Da erkennt man nun die Zusammenhänge.

Allerdings hatte Siemens Elektrizitätserzeugnisse AG in Zürich - wenn ich mich richtig an meine schon Jahrzehnte zurück liegenden Recherchen erinnere - ganz andere Gebiete als Radios gepflegt.

Es hat in den vergangenen Jahren noch niemand um die Umverteilung dieser 26 Modelle gekümmert, also kann ich auch nicht zu einer Code-9-Firma machen. Wäre eigentlich Sache der Schweizer Sammler. Wir haben z.B. ein Mitglied, das sich aussschliesslich um Siemens-Albis kümmert ...

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 7
Siemens E. AG 
22.Oct.09 09:01

Walter Haring (CH)
Beiträge: 218
Anzahl Danke: 9
Walter Haring

Guten Tag Herr Bauer

Die Siemens E. AG, wie sie kurz auch genannt wurde, war eine Vertriebs- und Serviceorganisation für Produkte aus dem Hause Siemens mit eigener Rechtsform.

Es wurden zu diesem Zweck Ladengeschäfte an guter Lage unterhalten. Wo überall und über welchen Zeitraum, kann ich nicht dokumentieren. Bern und Zürich weiss ich allerdings aus mündlicher Information und Unterlagen.

Zu den oben angeführen Bereinigungen für andere Leser noch ein Nachtrag: Es wurde vom RM.org beschlossen, Geräte auch und zusätzlich in den Ländern zu dokumentieren, in denen sie vertrieben wurden.

Freundliche Grüsse, Walter Haring

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 8
Siemens-Logos 
22.Oct.09 09:38

Hans-Dieter Haase † 5.2.18 (D)
Beiträge: 583
Anzahl Danke: 9
Hans-Dieter Haase † 5.2.18

Hallo Herr Bauer,

das ist auch das erste Logo von der 1957 gegründeten Siemens-Electrogeräte AG. In diesem Firmenteil wurden die Hausgeräteaktivitäten der Firmen Siemens und Halske AG (braune Ware) und der Siemens-Schuckertwerke AG (weiße Ware) zusammengefasst. Ab 1966 wurde die Gesellschaftsform in eine GmbH umgewandelt. Das Logo wurde analog der anderen Siemens-Logos gestaltet. Hier eine Darstellung aus der Siemens-Zeizschrift Heft 10/11 von 1938, Seite 497.

Im gleichen Jahr1966 wurden Siemens und Halske AG, die Siemens-Schuckertwerke AG und Siemens Reiniger-Werke AG zur Siemens AG verschmolzen. Danach, spätestens aber ab 1969, galt für für alle Unternehmensbereiche die folgende Firmenmarke

Im Jahr 1991 wurde die Firmenmarke modernisiert und hat die bis heute gültige Form:

Gruß Hans-Dieter Haase

Nachtrag:1969 wurden die Siemens Elektrizitätserzeugnisse AG in Siemens AG Zürich umbenannt. Die komplette Firmengeschichte von Siemens in der Schweiz findet sich hier.

Ob das im Post 5 gezeigte Logo der Siemens Elektrizitätserzeugnisse AG zugeordnet werden kann, kann ich nicht belegen. Mir ist nur die Verwendung bei Siemens Electrogeräte bekannt.

Eine Darstellung der Entwicklung des Logos bis 1936 findet man bei "Siemens 1918-1945" von Wilfried Feldenkirchen:

 

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 9
Siemens-Albis 
22.Oct.09 13:15

Ernst Erb (CH)
Ratsmitglied
Beiträge: 5723
Anzahl Danke: 15
Ernst Erb

Lieber Herr Haring
Ich hatte meinen Post viel früher angefangen, darum kannte ich Ihre Antwort nicht.
Das ist prinzipiell richtig - und ist dann auch so, wenn diese Modelle zu "Siemens-Albis" kommen. Das sollten Mitglieder noch lösen. Danach kann ich Siemens E auf Code-9 setzen, was dann (in der Schweiz) auf Siemens-Albis weist ...

Die Albis hat deshalb den langen Namen, damit unter Siemens und unter Telefunken findbar:
Albis, Albiswerke AG (der Siemens + Telefunken Zürich AG etc.); Albisrieden:

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.

 10
Logo Siemens auch Deutschland 
18.May.12 15:09
1960 from 9869

Bernhard Nagel (D)
Ratsmitglied
Beiträge: 1607
Anzahl Danke: 11
Bernhard Nagel

Das Markenzeichen Siemens mit dem E ist ebenfalls der deutschen Fertigung (Siemens Electrogeräte) zuzuordnen. Siehe den Rückwandausschnitt vom Modell Klangmeister RS10.

Rückwand Klangmeister RS10

Es muss fallweise genau auf die Herkunft der mit diesem Markenzeichen versehenen Modelle geachtet werden.

Für diesen Post bedanken, weil hilfreich und/oder fachlich fundiert.